Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"BlitzerwarnerCoronavirus

Marktredwitz

Krampus bleibt heuer außen vor

Ob der Adventszauber in Marktredwitz stattfinden kann, ist völlig offen. Veranstalter Martin Fuhrmann hängt in der Luft. Andere Veranstaltungen sind bereits abgesagt.



Hat heuer ganz sicher keinen Auftritt beim Marktredwitzer Adventszauber: der Krampus. Foto: Florian Miedl
Hat heuer ganz sicher keinen Auftritt beim Marktredwitzer Adventszauber: der Krampus. Foto: Florian Miedl  

Marktredwitz - Einen Krampus werden die Marktredwitzer vor Weihnachten ganz sicher nicht zu sehen bekommen. Das steht für "Naschbär" Martin Fuhrmann, Veranstalter des Marktredwitzer Adentszaubers und auch des Hofer Weihnachtsmarktes, schon heute fest. Denn wie sich die Corona-Situation entwickeln wird, ob Weihnachtsmärkte überhaupt stattfinden können oder welche Auflagen es möglicherweise gibt, kann heute noch niemand sagen.

Und auch die Stadt Marktredwitz hält sich in einer Pressemitteilung zu den kommenden Veranstaltungen bedeckt. So heißt es zum Marktredwitzer Adventszauber und der Eisbahn, die beide am 26. November öffnen sollten: "Ob und in welcher Form diese Events stattfinden dürfen, wird sich in den nächsten Wochen zeigen."

Für Fuhrmann, der sein Unternehmen seit 1992 betreibt, ist die Lage nach fast acht Monaten "Berufsverbot" äußerst angespannt: "Wir hängen einfach völlig in der Luft." Vorstellen könne er sich zwar einiges, wünschen noch viel mehr, aber was wirklich erlaubt sein wird, könne zum jetzigen Zeitpunkt keiner sagen. "Das hängt von der Entwicklung der Corona-Zahlen und der Reaktion der Landesregierung ab."

Zwar habe er bereits alles für den Adventszauber im Normalbetrieb geplant, zum Beispiel auch die Künstler für das Rahmenprogramm geblockt, "aber was genau wir tun dürfen, ist völlig unklar". Natürlich könnte es auch positive Nachrichten geben. "Wir könnten starten", sagt Fuhrmann, aber wir wissen ja nicht, was dann im November gilt." Fuhrmann wartet nun darauf, was die Landesregierung in Sachen Weihnachtsmärkte beschließen wird, "bis dahin sind uns die Hände gebunden". Für ihn ganz klar ist aber, dass es eben einen Auftritt der Krampusse nicht geben kann.

Ganz sicher nicht stattfinden werden einige andere Veranstaltungen in Marktredwitz. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Aufgrund der Corona-Pandemie sind demnach alle Großveranstaltungen bis einschließlich 31. Dezember untersagt. "Besonders traurig sind sicher die Fans des beliebten Weinfestes im Kirchpark, das am 19. September stattfinden sollte", heißt es in der Mitteilung. Dennoch freue sich die Stadt Marktredwitz aber schon auf die Neuauflage am 18. September 2021. Auch das große Symphoniekonzert der Hofer Symphoniker in der Stadthalle, das am Freitag, 25. September, geplant war, müsse leider entfallen. Der neue Termin ist am Samstag, 25. September 2021. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Auch die für den 27. September geplante erste bayerische Schneepflugmeisterschaft unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Markus Söder wird nach Angaben der Stadt nicht stattfinden. Dass die Stadt Marktredwitz diesen spannenden Wettbewerb nachholt, steht bereits fest, allerdings muss noch ein neuer Termin gefunden werden.

Am 31. Oktober war ein Gastspiel des "Fränkischen Theatersommers" in der Stadthalle angesetzt, das leider zunächst ersatzlos entfallen müsse. Die jährliche Gedenkstunde zum Volkstrauertag im Stadtpark findet laut Mitteilung voraussichtlich am 15. November unter Einhaltung der üblichen Hygieneregeln statt. Das gelte leider nicht für den Andreas-Jahrmarkt am 22. November.

Ob die Bürgerversammlung am 25. November in üblicher Form über die Bühne gehen könne, sei noch unklar. Die Stadt Marktredwitz richte sich hier nach den Empfehlungen der Bayerischen Staatsregierung.

Die lange Tradition des Marktredwitzer Krippenwegs in gewohntem Format müsse in dieser Saison pausieren. Auch die Krippenführungen mit dem Kleinbus könnten nicht stattfinden. Stattdessen wird es vom 24. November bis 10. Januar im Egerland-Museum die Ausstellung "Marktredwitzer Krippenkultur - immaterielles Kulturerbe" geben.

Zwei weitere Veranstaltungen aus 2020 haben demnach schon Ersatztermine in 2021. "Die größten Hits aller Zeiten", die ursprünglich am 14. März in der Stadthalle erklingen sollten, finden nun am 11. November 2021 statt.

Die für den 25. Juli geplante "Serenata Italiana" begeistert dann hoffentlich am 24. Juli 2021 im romantisch beleuchteten Kirchpark. Auch hier behalten erworbene Karten ihre Gültigkeit. ago

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2020
20:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hofer Symphoniker Karten (Tickets) Knecht Ruprecht Markus Söder Stadthallen Städte Veranstaltungen Weihnachten Weihnachtsmärkte Weinfeste
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Martina Prucker von der Bauverwaltung der Stadt Marktredwitz, Inka-Maria Zeis technische Oberinspektorin von der Untere Denkmalschutzbehörde, Projektleiter Alexander Rieß und Daniela Pöhlmann von der Stadtentwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft (Stewog) und Architektin Dagmar Troglauer (von links) freuen sich schon jetzt auf die erste Kulturveranstaltung in den historischen Hallen der Marktredwitzer Glasschleif. Foto: David Trott

11.09.2020

Glasschleif wird zum Kulturtreff

Derzeit beherrscht ein riesiges Gerüst das historische Gebäude. Das Dach wird isoliert und erhält große Glasflächen. Die Akustik wird für Veranstaltungen optimiert. » mehr

Stefan Purucker

30.07.2020

Thölauer machen es spannend

Drei Ortssprecherwahlen hat es in den vergangenen Tagen in der Marktredwitzer Stadthalle gegeben. Das Ergebnis wurde am Mittwochabend präsentiert. Für Korbersdorf wurde Thomas Stöhr vorgeschlagen. » mehr

Jetzt macht die Stadt auch mit ihrem Beitritt zur Allianz gegen Rechtsextremismus gegen rechtsextreme Umtriebe mobil. Foto: Arno Burgi/dpa

01.07.2020

Stadt tritt Allianz gegen Rechtsextremismus bei

AfD-Stadtrat Christopher Schmid stimmt als einziger dagegen. Thomas Meier und Heinz Dreher von der CSU wenden sich auch ausdrücklich gegen Links. » mehr

Die anhaltend erfreuliche Stadtentwicklung in Marktredwitz spiegelte sich am Mittwochabend im glanzvollen Neujahrsempfang in der frisch renovierten Stadthalle: Zum Schluss regnete es sogar Papier-Schnitzel auf die vielen Besucher herab.

08.01.2020

Empfang an der schönen blauen Kösseine

Draußen Lady Firesmile, drinnen ein Gastspiel der Symphoniker: 2020 soll optimistisch starten, also setzt Oberbürgermeister Weigel auf einen glanzvollen Neujahrs-Auftakt. » mehr

Kurt Rodehau bereitet den ersten Seniorentag in der Marktredwitzer Stadthalle vor. Foto: Peggy Biczysko

10.03.2020

Vielfältiges Leben auch im Alter

Am 18. April findet in der Marktredwitzer Stadthalle der erste Seniorentag statt. Organisator Kurt Rodehau hofft auf eine rege Beteiligung von sozialen Einrichtungen. » mehr

Der gewohnte Schüler- und Jugendtriathlon (Bild vom Cube-Triathlon 2019) fällt heuer der Corona-Pandemie zum Opfer. Weitere Informationen gibt es unter www.rsc-marktredwitz.de. Foto: Oswald Zintl

09.07.2020

Start zum Triathlon vor der Haustüre

Der RSC Marktredwitz gibt heute im Kösseinebad den Startschuss für die Corona-Version des Wettkampfs. Um 12 Uhr geht es für eine Vereinsabordnung ins Wasser. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Scherbenmeer auf der Autobahn A 70/Unterbrücklein

Scherbenmeer auf der A 70 | 28.09.2020 A 70/Unterbrücklein
» 5 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Trainingslager der Faustball-Nationalmannschaft

Trainingslager der Faustball-Nationalmannschaft | 24.09.2020
» 19 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2020
20:02 Uhr



^