Lade Login-Box.
Topthemen: HitzewelleHofer Volksfest 2019Bilder vom WochenendeGerch

Marktredwitz

Kreisverkehr und mehr

Die Marktredwitzer treibt eines stark um: die Situation auf den Straßen in der Stadt.



Marktredwitz – Eine Lösung sehen gleich mehrere Bürger im Anlegen eines Kreisverkehrs, der unübersichtliche Kreuzungen ersetzen sollte. Dort, wo die Stadt bereits eine Änderung der Vorfahrtsregelung beschlossen hat, nämlich an der Ecke Jean-Paul-/Wielandstraße, hätten die Bewohner lieber einen Kreisverkehr statt einer geänderten Vorfahrt. Auch der Vilser Platz am Stadtpark, in den gleich fünf Straßen einmünden, scheint den Marktredwitzern besser geeignet für einen Kreisverkehr. Und einen weiteren würden sie sich für die Einmündung von der Kraußold- in die Fritz-Thomas-Straße wünschen, wo es oft recht unübersichtlich zugeht. Vor allem, wenn die Schülermassen aus oder in Richtung Bahnhof schwärmen. Für die Wunsiedler Straße wünschen sich einige eine Tempo-30-Zone. Das gleiche beim Hallenbad und dem benachbarten Kindergarten. „Erwachsene bei Scherdel bekommen das auch“, begründen sie ihre Forderung mit Hinweis auf die Geschwindigkeitsbegrenzung wegen der dort installierten neuen Ampel. Ein Zebrastreifen bei der Kita Herz Jesu steht ebenso auf der Wunschliste wie mehr Radwege, rollstuhlgerechte Gehwege, eine neue Zufahrt zur Blumensiedlung und mehr Parkplätze. zys

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2019
20:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bahnhöfe Bürger Erwachsene Jesus Christus Kindergärten Kindertagesstätten Radwege Tempolimit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In der Stadt könnten bald E-Scooter rollen

09.05.2019

In der Stadt könnten bald E-Scooter rollen

Der Bundesrat entscheidet im Augenblick über die Zulassung der elektrischen Tretroller. In Marktredwitz sind sie eine sinnvolle Ergänzung des ÖPNV, sagen die Verantwortlichen. » mehr

Aus Garagen in der stark frequentierten Bergstraße unfallfrei herauszukommen, sei schwierig, kritisiert Anwohnerin Karin Maindock. Denn in der schmalen Einbahnstraße parkten oft beidseitig Fahrzeuge. Foto: Brigitte Gschwendtner

03.05.2019

In der Bergstraße gibt es Ärger

Karin Maindock gründet eine Bürgerinitiative für mehr Anwohnerfreundlichkeit. Sie klagt über Falschparker, Raser, grelle LED-Lampen, stinkende Busse und fehlendes Grün. » mehr

Michaela Härtl bekommt viel Unterstützung von Seiten der Familie und der Freien Wähler für ihre Entscheidung, den Chefsessel im Rathaus bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 ins Visier zu nehmen. Im Bild (von links): zweiter Bürgermeister Karl Busch, Freie-Wähler-Kreisvorsitzende Gisela Kastner, Tochter Regina, Stadtratskollege Winfried Neubauer, Michaela Härtl, Hans Martin Grötsch, stellvertretender Landesvorsitzender der Freien Wähler, Tochter Christina und Ehemann Rainer Härtl. Foto: Oswald Zintl

05.06.2019

Freie Wähler setzen auf Michaela Härtl

Die Kommunalwahl 2020 verspricht viel Spannung. Zwei Frauen haben nun ihre Kandidatur bekannt gegeben und wollen die Nachfolge von Friederike Sonnemann antreten. » mehr

Nachtwächter, Moosweiblein und Klageweiber nehmen Besucher mit auf eine besondere Führung in der Dunkelheit an Marktredwitzer Orte, wo es dermaleinst unheimlich zugegangen ist. Unser Bild zeigt (von links): Willi Englmann, Thomas Meyer, Gabi Burger, Jürgen Bauer, Martina Nachbar, Elke Schöffel, Harald Eichner und Friedel Haubner. Foto: Peggy Biczysko

13.06.2019

Des Nachts jammern die Klageweiber

Mit Moosweiblein, düsteren Gestalten und Sagen erleben die Nachtwächter-Führungen eine neue Auflage. Laienspieler aus Dörflas überraschen in der Dunkelheit. » mehr

Beinahe sauber war die Schutzhütte am Sonntag. Foto: M. Bäu.

02.06.2019

Bauhof-Trupp beseitigt Verwüstung auf Skateplatz

Unbekannte haben einen Berg von Müll auf dem Platz hinterlassen. Die Verantwortlichen des Vereins Rollkultur hoffen, dass die Verursacher die Reinigungskosten tragen. » mehr

Gaben den Radweg frei (von links): Christoph Reger vom Ingenieurbüro Wolf & Zwick, Stadtrat Roland Biersack, Stefan Kirsch von der Verwaltung, Oskar Steinbrecher vom Stadtbauamt, Oberbürgermeister Oliver Weigel und Bauunternehmer Thomas Zeitler. Foto: pr.

27.05.2019

Auf zwei Rädern bequem in die Stadt

Marktredwitz gibt einen neuen Radweg frei. Er ist Teil des Fichtelgebirgsrings und verbindet den Stadtteil Lorenzreuth mit dem Zentrum. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall mit Rettungswagen in Weißenstadt

Unfall mit Rettungswagen | 26.06.2019 Weißenstadt
» 27 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5 | 23.06.2019 Röslau
» 84 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2019
20:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".