Lade Login-Box.
Topthemen: KinderfilmfestAutonomes Fahren in OberfrankenBilder vom WochenendeBlitzerwarner

Marktredwitz

Kuchenreuther holt "German Design Award"

Der Architekt saniert das Anwesen Markt 12 in Marktredwitz. "Angenehm offen, elegant und hochwertig", urteilt die Jury.



Von der Fassade bis zum Interieur überzeugte das Anwesen Markt 12 die Jury.
Von der Fassade bis zum Interieur überzeugte das Anwesen Markt 12 die Jury.   Foto: Feig Fotodesign » zu den Bildern

Marktredwitz - Das Marktredwitzer Architekturbüro Kuchenreuther zählt zu den Gewinnern des "German Design Award 2020". Die Architekten wurden unter 1500 Bewerbern in der Kategorie "Excellent Architecture" für die Sanierung des denkmalgeschützten Anwesens Markt 12 in Marktredwitz mit dem Prädikat "Winner" ausgezeichnet.

"Das ist Wahnsinn", zeigt sich Architekt Peter Kuchenreuther von der Auszeichnung überwältigt. "Der ,German Design Award‘ ist ein nationaler Preis, der auch internationale Projekte würdigt. In diesem Kreis dabei zu sein, ist eine große Ehre." Umso mehr, da sich das Architekturbüro nicht selbst beworben hatte. "Wir wurden nominiert. Die Jury ist auf uns aufmerksam geworden", erklärt Kuchenreuther. Der Architekt habe mit dem Projekt auch zeigen wollen, was innerorts möglich sei, "um dem Flächenverbrauch etwas entgegenzusetzen". Insofern hofft Kuchenreuther auf viele Nachahmer.

Mit der Sanierung des Stadthauses hat Peter Kuchenreuther einen Leerstand beseitigt: Das Architekturbüro wurde dort untergebracht und eine Wohnung für die Familie geschaffen. Bei der Sanierung wurde großer Wert darauf gelegt, die historischen Details herauszuarbeiten, um die Authentizität des Gebäudes wiederzubeleben. Das Haus, errichtet 1903, beschreibt Peter Kuchenreuther als einen der ersten Gründerzeitbauten der Stadt Marktredwitz. Die Sanierung habe die historischen Schichten sichtbar gemacht. Um zeitgemäßes Wohnen und Arbeiten zu ermöglichen, habe der Architekt eine weitere neue Schicht darübergelegt. Der Clou dürfte wohl die Dachterrasse sein, die durch Rückbau des Dachbodens entstanden ist. "Wir sind da nicht mit der Modernisierungskeule drübergegangen", sagt der Architekt. "Wir haben versucht, mit dem Gebäude zu arbeiten, um eine funktionale Raumstruktur zu schaffen." Was jedoch zeitgemäße Formen und Materialien - als Kontrast zum Bestand - nicht ausschließt.

Das erkannte auch die Jury des "German Design Award 2020" an. In der Begründung heißt es: "Wie das bereits sanierte Nachbarhaus erstrahlt jetzt auch dieses wunderschöne historische Stadthaus in neuem Glanz. Von der sauber bis ins Detail wiederhergestellten Fassade bis zum modernen Interieurkonzept, das beide Häuser miteinander verbindet und das angenehm offen, elegant und insgesamt sehr hochwertig gelungen ist." Peter Kuchenreuther sieht den Preis als eine Auszeichnung für die Region, "nicht alleine für unser Büro".

Vergeben wird der 2012 initiierte "German Design Award" vom Rat für Formgebung. Sein Auftrag, das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren, kommt von höchster Stelle: 1953 wurde der Rat für Formgebung auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet. Heute unterstützt er die Wirtschaft dabei, Markenwert durch Design zu erzielen. Das macht den Rat für Formgebung einer Mitteilung zufolge zu einem der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design.

Um die Vielfalt der Designkultur adäquat abzubilden, ist der "German Design Award" in die Segmente "Excellent Product Design", "Excellent Communications Design" und seit diesem Jahr das Segment "Excellent Architecture" gegliedert. Diese decken alle Bereiche des täglichen Lebens ab. In jeder der Wettbewerbskategorien werden die Auszeichnungen "Gold", "Winner" und "Special Mention" vergeben. Insgesamt hatte die Jury rund 5000 Einreichungen zu bewerten.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 12. 2019
16:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Architekten und Baumeister Architekturbüros Auszeichnung Büros Denkmalschutz Deutscher Bundestag Gebäude Häuser Kuchenreuth Sanierung und Renovierung Wohnungen
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Architekt Peter Hilgart ist stolzer Besitzer eines weit in die Erde reichenden Felsenkellers. Foto: David Trott

04.09.2019

Einblicke in besondere Bauwerke

Am Sonntag zeigen zwei Marktredwitzer Architekten, wie sie alte Bauwerke zu neuem Leben führten. Die Besucher können sich auch über Förderungen informieren. » mehr

Endlich wieder in Betrieb: das WC auf dem La-Mure-Platz.

23.10.2019

Toiletten-Misere hat ein Ende

Das moderne Klo auf dem La-Mure-Platz ist wieder betriebsbereit. Im Rathaus werden die Öffnungszeiten für das WC verlängert. » mehr

Der Entwurf will mit luftigen Neubauten mehr Wohn- und Freiräume schaffen sowie das Winkel-Quartier mit der Innenstadt verbinden. Plan: Sticht-Architekten

24.05.2019

Marktredwitz: Neue Pläne machen "Winkel" attraktiv

Eine Ausstellung zeigt die Ideen zur Umgestaltung. Die Preisträger favorisieren Gebäude, die das Quartier öffnen. Eine Tiefgarage statt des Parkhauses soll Verkehr draußen halten. » mehr

Noch braucht es Stützen an der Nordseite. Sie werden zusammen mit den Betonzylindern im Boden bald entfernt.	Foto: No.

16.08.2019

Schweben statt Schweinehälften

Die Arbeiten am alten Schlachthaus in Brand gehen zügig voran. Es soll zu einem Symbol für das Wiederaufleben der Dorfgemeinschaft werden. » mehr

Bauamtsleiter Stefan Büttner (links) und Projektleiter Alexander Rieß präsentieren die Pläne für das Malzhaus, den Winkel samt Parkhaus-Abriss und für den La-Mure-Platz. Foto: Peggy Biczysko

20.12.2019

Abriss im Winkel eine "Kür"

Die Stadt steht vor einer anspruchsvollen Aufgabe. Bis das Parkhaus fällt, wird es Sommer. Denn zuvor müssen alle Pläne hieb- und stichfest vorliegen für die Folge-Bebauung. » mehr

Nicht nur zur Kneipennacht war das "Zoigl am Alten Rathaus" ein beliebter Treffpunkt. Foto: Florian Miedl

22.01.2020

Marktredwitz: Zoiglwirt sagt leise Servus

Und wieder ist ein beliebtes Wirtshaus in der Region Geschichte. Die Gastwirtschaft in der Stadtmitte schließt im Mai. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Unfall bei Selbitz Selbitz

19-Jähriger stirbt bei Unfall | 25.01.2020 Selbitz
» 11 Bilder ansehen

Q11 CVG pres. Mehr Party! Schwingen 24.01.2020

Q11 CVG pres. Mehr Party! in Schwingen | 25.01.2020 Schwingen
» 46 Bilder ansehen

Hockey is Diversity Hof 2020

Benefizspiel "Hockey is Diversity" in Hof | 25.01.2020 Hof
» 135 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 12. 2019
16:42 Uhr



^