Topthemen: KneipennachtAwallaHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Marktredwitz

Neuer Kindergarten auf Fabrikgelände

Im Herzen von Brand bauen die evangelische Kirche und die Stadt für drei Millionen Euro eine Kita. In Marktredwitz haben alle Kitas keinerlei Kapazitäten mehr frei.



Alle freuen sich über den Bau des neuen Kindergartens in Brand (vorne, von links): Bauamtsleiter Stefan Büttner, Architekt Gerhard Plaß, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Kindergarten-Leiterin Jütte Schug sowie (hinten, von links) Gerald Hoch von der Stadtkämmerei, Pfarrer Daniel Fenske und Sabine Andritzky-Ulrich von der Schul- und Kulturverwaltung der Stadt Marktredwitz. Fotos: Peggy Biczysko
Alle freuen sich über den Bau des neuen Kindergartens in Brand (vorne, von links): Bauamtsleiter Stefan Büttner, Architekt Gerhard Plaß, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Kindergarten-Leiterin Jütte Schug sowie (hinten, von links) Gerald Hoch von der Stadtkämmerei, Pfarrer Daniel Fenske und Sabine Andritzky-Ulrich von der Schul- und Kulturverwaltung der Stadt Marktredwitz. Fotos: Peggy Biczysko   » zu den Bildern

Brand/Marktredwitz - Die Kindergärten in Marktredwitz platzen aus allen Nähten. Einen zehnprozentigen Puffer, der eigentlich vorgehalten werden müsste, gibt es nicht. "Der ist gleich null", gibt Oberbürgermeister Oliver Weigel in einer Pressekonferenz zu verstehen. Und weil mit den 775 Kindern in Krippen, Kindergärten und Horten alles ausgereizt ist, haben sich Stadt und evangelische Kirche dazu durchgerungen, in Brand einen völlig neuen Kindergarten zu bauen. Und zwar auf dem einstigen Grundstück von Weber & Ott, im Herzen des Marktredwitzer Stadtteils. Im kommenden Jahr entsteht dort eine Kita für drei Millionen Euro. Mit wesentlich mehr Plätzen als ursprünglich geplant.

Schon lange lebt das Kinderhaus Sankt Margarethen in Brand mit einer Sondergenehmigung. Will heißen: Hier werden mehr Kinder betreut als eigentlich zugelassen. "Schon vor zwei Jahren waren wir in Brand am Anschlag", verdeutlicht Weigel bei der Vorstellung des neuen Projekts. "Überlegungen, das bestehende Gebäude am Fröbelweg zu sanieren, haben wir verworfen." Nach eingehenden Beratungen und auch wegen der steigenden Geburten- und Einwohnerzahlen haben Kirche und Stadt beschlossen, einen ganz neuen Kindergarten an prominenter Stelle zu bauen. "Einen weiteren Ausschlag dafür gab auch das neue Baugebiet Hammerberg-West, das momentan bei Brand entsteht", erklärt Oliver Weigel. "Durch den neuen Kindergarten stärken wir auch den Schulstandort in Brand", gibt er zu verstehen, dass die Dorfschule definitiv eine Zukunft habe. "Wir haben die Planung in enger Abstimmung mit der Kindergarten-Leitung gemacht, also mit den Praktikern", fügt der Oberbürgermeister hinzu.

Architekt Gerhard Plaß erklärt: "Ein Ausbau des Kindergartens am Fröbelweg wäre wegen der Sackgasse problematisch gewesen. Jetzt entzerrt sich das Holen und Bringen der Kinder, weil die neue Kita von drei Seiten von Straßen umgeben ist." Sorgen wischt er gleich weg, zumal der Eingang zur Kita von der "ruhigen Soldanstraße aus angelegt ist, die zur Spielstraße umgewidmet wird". Der Kindergarten werde ebenerdig und barrierefrei gestaltet und werde somit auch dem Inklusions-Anspruch gerecht.

Die Zahl der Krippenplätze ist während der Planungsphase von zwölf auf 24 erhöht worden. "Auch für den Kindergarten haben wir die Plätze von ursprünglich 30 auf 50 aufgestockt. Für die 15 Hortkinder stünden drei Räume zur Verfügung, ein Basketball- und ein Bolzplatz. Für die Kleinen soll es am Hang einen Schlittenberg und einen großen Sandkasten geben. "Die Anfragen sind jetzt schon enorm, und das Grundstück ist so groß, dass wir sogar erweitern könnten - ebenfalls ebenerdig", so der Architekt.

Leiterin Jütte Schug strahlt übers ganze Gesicht, als sie die Pläne, an deren Gestaltung sie mitgewirkt hat, auf dem Rathaustisch liegen sieht. "Wir können unterm Jahr schon lange keine Kinder mehr aufnehmen", signalisiert sie, dass dringend etwas passieren muss in Brand. "Unsere Kinder sollen künftig mehr mitbestimmen können und dürfen sich ihre Gruppen selbst aussuchen - ob Lernwerkstatt oder Rollenspiel-Zimmer, Kinder-Restaurant, Atelier, Werkraum, Garten oder Mehrzweckraum. Das Personal rotiert."

Gerald Hoch von der Stadtkämmerei gibt die Kosten für den Neubau mit drei Millionen Euro an. "Wir können damit rechnen, dass 2,6 Millionen bezuschusst werden - und zwar mit 90 Prozent." Rund 700 000 Euro würden sich dann die Stadt und der Bauträger, die evangelische Kirche, teilen.

Pfarrer Daniel Fenske rechnet mit dem Baubeginn im kommenden Frühjahr. "Im Frühjahr 2020 könnten wir dann einziehen." Die Zahl der Beschäftigten - "mit Praktikanten sind es momentan zehn" - werde im neuen Kindergarten aufgestockt.

Der Stadtrat stimmte dem Neubau in der Sitzung nach der Pressekonferenz zu.

Autor
Peggy Biczysko

Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2018
16:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Evangelische Kirche Kindergärten Kindertagesstätten Millionen Euro Oliver Weigel Pressekonferenzen Städte
Brand Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Klein und Groß beim Spatenstich in Brand. Im Marktredwitzer Ortsteil haben am Dienstag die Arbeiten zu den "Städtebaulichen Begleitmaßnahmen" begonnen. Foto: Gerd Pöhlmann

10.04.2018

Brand hübscht Fridauer Straße auf

"Städtebauliche Begleitmaßnahmen" stehen im Marktredwitzer Stadtteil an. Aufenthaltsqualität, Barrierefreiheit und einige andere Verschönerungen stehen an. » mehr

War bis Donnerstag abgesperrt: Das völlig abgebrannte Reihenhaus in der Wegenerstraße. Das Ehepaar Heindl ist noch zu betroffen, um sich vor dem Haus fotografieren zu lassen.	Fotos Scharf

27.04.2018

Brandopfer blicken nach vorne

Das Haus von Silvia und Helmut Heindl brennt bei dem verheerenden Anschlag in Oberredwitz komplett aus. Das Ehepaar ist dankbar für die Unterstützung von allen Seiten. » mehr

"Die Tendenz ist steigend durch vermehrte Zuzüge, auch wenn wir bei den Sterbefällen und Geburten noch ein Minus von 108 zu verzeichnen haben", verkündete Oberbürgermeister Oliver Weigel in der Bürgerversammlung. Grafik: Stadt Marktredwitz

30.11.2017

50 Millionen Euro fürs Schulzentrum

Bis 2026 gibt es dort eine mächtige Baustelle. OB Weigel sieht die größten Herausforderungen in der wachsenden Bevölkerung. Die Nachfrage nach Plätzen für Kinder steigt. » mehr

Neues Kinderhaus nimmt in Marktredwitz Betrieb auf Die Leiterinnen des Kinderhauses (von links) Michaela Mäder-Schletz, Kristin Urbanczyk, Monique Kahl und Pfarrerin Helene Dommel-Beneker.

21.09.2017

Ein neues Team für die Kleinen

Die evangelische Gemeinde heißt die Leiterinnen von Hort, Kita und Kindergarten willkommen. Ihre Arbeit fußt auf dem christlichen Glauben. » mehr

Sie informierten über den nächsten Bauabschnitt im Brander Friedhof (von links): Claudia Wuttke vom Tiefbauamt, Ines Neugirg von der Baufirma Dumler aus Erbendorf, Vorsitzender Alfons Prechtl vom Förderverein, Maria-Magdalene Stöckert vom Hochbauamt, Stadtbaumeister Stefan Büttner und Oberbürgermeister Oliver Weigel. Foto: Herbert Scharf

10.10.2017

Platz vor Friedhof wird würdevoller

Die Stadt investiert 53 000 Euro und will das Areal pflastern lassen. Weitere Bauabschnitte sollen folgen. » mehr

Auch heute kommen Burger-Fans in Marktredwitz schon auf ihre Kosten. Nicht allen gefällt die Vorstellung, dass eine weitere Fast-Food-Kette im alten Hagebaumarkt an der Wölsauer Straße eine Filiale eröffnen will. Foto: Florian Miedl

04.05.2018

Streit um Burger King spitzt sich zu

Nach der Presseerklärung der Stadt ebbt die Kritik an der Fast-Food-Filiale nicht ab. Bürgerforum und Siedler lehnen den Standort ab, Brigitte Artmann will eine Bürgerversammlung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hussitenführung in Hof

Hussitenführung in Hof | 26.05.2018
» 49 Bilder ansehen

Mallorca Party- 7one Tirschenreuth Tirschenreuth

Mallorca-Party im 7one | 20.05.2018 Tirschenreuth
» 32 Bilder ansehen

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 Kraftsdorf

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 | 20.05.2018 Kraftsdorf
» 81 Bilder ansehen

Autor
Peggy Biczysko

Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 05. 2018
16:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".