Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Marktredwitz

Neues Auto gegen alte Technik

Die Feuerwehr Riglasreuth erhält ein nagelneues Tragkraftspritzenfahrzeug. Wie das Löschen vor 140 Jahren ging, testeten die Gäste am alten Gerät.



Körpereinsatz war von den teilnehmenden Mannschaften beim Wettbewerb mit der historischen Löschmaschine gefordert.	Fotos: Dö.
Körpereinsatz war von den teilnehmenden Mannschaften beim Wettbewerb mit der historischen Löschmaschine gefordert. Fotos: Dö.   » zu den Bildern

Riglasreuth - Durch eine Wolke aus blauen und roten Nebelschwaden hat die Freiwillige Feuerwehr Riglasreuth am Sonntag ihr neues, hinter Zeltplanen verstecktes Tragkraftspritzenfahrzeug TSF W empfangen. "Technisches Gerät kann man kaufen, Feuerwehrleute muss man gewinnen", stellte Bürgermeister Peter König in seinem Grußwort heraus. Er erinnerte an die ersten Planungen für die Beschaffung eines Wasser mitführenden Tragkraftspritzenfahrzeugs und dankte Katrin Bayer von der Verwaltungsgemeinschaft, die mit viel Fachkompetenz mitgeholfen habe, die Beschaffung reibungslos über die Bühne zu bringen. Schon 2018 habe man den Auftrag für die Tragkraftspritze TS 8 an die die Firma Ludwig Feuerschutz vergeben, kurz danach erhielten die österreichische Firma Walser den Auftrag für Fahrgestell und Aufbau und die Firma Ziegler aus Giengen an der Brenz den Zuschlag für die Beladung. Die Kosten bezifferte der Bürgermeister auf rund 210 000 Euro bei einer Bezuschussung von 43600 Euro, 5000 Euro steuerte die FFW Riglasreuth aus der Vereinskasse bei. Einen Scheck über 1000 Euro überreichte Landrat Wolfgang Lippert. Den Schlüssel für das neue Fahrzeug übergab symbolisch Thomas Matthes als Vertreter der Firma Walser an Bürgermeister Peter König. Dieser reichte ihn umgehend an Kommandant Albert Thalhammer weiter.

Schweißtreibenden körperlichen Einsatz wie bei Bränden vor über hundert Jahren forderten die Riglasreuther Floriansjünger bei einem Wettbewerb zu ihrem 140. Gründungsjubiläums von ihren Gästen. Am Sonntag hatten diese Gelegenheit, sich beim Wettspritzen an einer Löschmaschine von 1889 zu versuchen. Mit Eimern mussten zwei Teilnehmer aus einem Behälter Wasser in den Trog der Spritze schöpfen. Jeweils zwei Feuerwehrmänner an jeder Seite der Hebelarme pumpten für den erforderlichen Wasserdruck. Der siebte Feuerwehrmann musste durch ein Loch in einer Holzplatte zielen, um einen dahinter stehenden Kübel zu befüllen. Sieger des Wettstreits wurde der Sportverein Riglasreuth. Dessen Mitglieder spritzten das meiste Wasser in den Kübel und gewannen 30 Liter Bier.

Autor

Monika Dötterl
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2019
17:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Behälter Brände Fahrzeuge und Verkehrsmittel Feuerwehren Feuerwehrleute Freiwillige Feuerwehr Gerät Landräte Technik Wolfgang Lippert
Riglasreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Während die Faltbehälter mit dem Güllefass gefüllt wurden, beförderten die Pumpen das Wasser über 550 Meter Schlauchlänge zu den Einsatzkräften.

04.07.2019

Löscheinsatz verbraucht 54 000 Liter

Wegen der extremen Trockenheit ist die Waldbrandgefahr aktuell hoch. Das Zusammenspiel im Notfall wurde von den Waldershofer Ortswehren mit Landwirten erprobt. » mehr

Immer häufiger wird die Feuerwehr Marktredwitz auch zu Unfällen gerufen, im Stadtgebiet und auf der A 93. Foto: Herbert Scharf

23.05.2019

Feuerwehr rückt mehr als 560 Mal aus

Die Einsatzkräfte aus Marktredwitz sind jeden Tag gefragt. Ob Brand oder technische Hilfeleistung, die Zahlen steigen, sagt der Stadtbrandinspektor. » mehr

Diese beiden Fahrzeuge, der Renault Zoe (vorne) und der Renault Master können in Marktredwitz gebucht werden. Die vier Service-Mitarbeiterinnen unterstützen Interessenten bei allen Fragen gerne telefonisch. Foto: Peter Pirner

25.06.2019

Neues Mobilitätskonzept startet durch

Es ist ein Angebot für Bürger und Vereine. Zwei Autos stehen ab sofort in Marktredwitz für Car-Sharing zur Verfügung. » mehr

Fast 100 Feuerwehrmänner und -frauen aus zwölf Kommunen waren bei der Übung in Korbersdorf im Einsatz. Fotos: Herbert Scharf

14.07.2019

Feiern mit großem und kleinen Löschgerät

Die Feuerwehr Korbersdorf blickt auf 125 Jahre zurück. Das Jubiläum begeht sie mit vielen Kameraden bei einer erfolgreichen Übung und einem zünftigen Fest. » mehr

Laura Sticht und Florian Müller tauften das neue Feuerwehrauto.	Foto: twg

26.06.2019

Ein Schmuckstück für die Floriansjünger

Die Feuerwehr Pilgramsreuth-Langentheilen hat ein neues Fahrzeug. Es verfügt über eine spezielle Ausrüstung und kann auch anderen Wehren nützen. » mehr

Die Marktredwitzer Kinderfeuerwehr verkaufte vor und während der Fahrzeugübergabe Plätzchen. Der Ertrag geht an die Feuerwehr.

02.12.2018

Weihnachtsgeschenk mit Blaulicht

Bescherung kurz vor dem Fest. Die Feuerwehr in Marktredwitz bekommt zwei neue Fahrzeuge: ein HLF 20 für rund 430 000 Euro und einen Pkw für Geräte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand von Bierkästen Naila

Brand von Bierkästen Naila | 16.07.2019 Naila
» 6 Bilder ansehen

Selb

Selber Wiesenfest: Samstag | 13.07.2019 Selb
» 138 Bilder ansehen

Volkstriathlon Kulmbach

Volkstriathlon Kulmbach | 14.07.2019 Kulmbach
» 86 Bilder ansehen

Autor

Monika Dötterl

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 07. 2019
17:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".