Lade Login-Box.
Topthemen: Kommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

Marktredwitz

Oberstufenschüler erhalten Landespreis

Das P-Seminar des Otto-Hahn-Gymnasiums überzeugt das Kultusministerium mit dem Projekt "Klassenzimmer im Weltall". Die Auszeichnung gibt es in München.



Eine besondere Auszeichnung bekommen 15 Schüler des P-Seminars Chemie des Otto-Hahn-Gymnasiums. Foto: Alfons Prechtl
Eine besondere Auszeichnung bekommen 15 Schüler des P-Seminars Chemie des Otto-Hahn-Gymnasiums. Foto: Alfons Prechtl  

Marktredwitz - Das Otto-Hahn- Gymnasium Marktredwitz hat viele Leuchttürme, die über die eigene Schule hinausstrahlen. Am Mittwoch kam ein neuer hinzu: Harald Vorleuter, Ministerialbeauftragter für Gymnasien in Oberfranken, hat das P-Seminar Chemie in einer Feierstunde ausgezeichnet. Das Siegerprojekt: Unter der Leitung von Oberstudienrat Johannes Wällisch hatten 15 Projektteilnehmer mit dem Titel "Klassenzimmer im Weltall" in Kooperation mit der Firma Lamilux eine Sonde gebaut, die mittels eines Wetterballons die Stratosphäre erkunden konnte.

Schulleiter und Oberstudiendirektor Stefan Niedermeier erläuterte, dass sich das Otto-Hahn-Gymnasium redlich und mit großem Erfolg bemühe, der Leuchtturmfunktion im ländlichen Raum gerecht zu werden. "Unser strahlendes Licht heißt Oberstudienrat Johannes Wällisch, der nicht nur eine MINT-Exzellenz aus unserem Otto-Hahn Gymnasium gemacht hat, sondern der immer wieder mit originellen und mitreißenden Ideen seine Schüler zu begeistern weiß", sagte der Schulleiter. Er ergänzte, dass es Wällisch immer wieder gelinge, hervorragende Projektpartner zu finden, die seine Visionen und Ideen unterstützen und mittragen.

Ministerialbeauftragter Harald Vorleuter lobte die herausragende Leistung dieses Projekts. Schon seit elf Jahren sei man bemüht, Partner in der Wirtschaft zu finden. Die Projekte forderten von Schülern und Partnern echte Teamarbeit. Er gratulierte zu dieser Auszeichnung und fügte unter dem Beifall der Anwesenden hinzu, dass die Jury in München entschieden habe, einen Landespreis an das P-Seminar Chemie des Otto-Hahn-Gymnasiums zu vergeben, der im Haus der bayerischen Wirtschaft in München überreicht werde.

Der "P-Seminar-Preis" wird vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und seinen Kooperationspartnern, der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw), dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) und der Eberhard von Kuenheim-Stiftung von BMW für alle Gymnasien in Bayern ausgeschrieben. Patrick Püttner, Geschäftsführer der Bezirksgruppe Oberfranken der vbw, führte aus, dass optimale und frühzeitige Orientierung der Schlüssel für die richtige Studien- und Berufswahl sei. Die flächendeckende Einführung der P-Seminare an den bayerischen Gymnasien 2009 war seiner Meinung nach ein Meilenstein in der deutschen Bildungslandschaft. Mit der P-Seminar-Preisverleihung ist ein Preisgeld von 200 Euro verbunden.

Stellvertretender Landrat Roland Schöffel lobte die Kreativität der Schüler. Anna Kögler von der Firma Lamilux machte auf die Bedeutung der richtigen Berufswahl aufmerksam, worauf man sich vorbereiten könne. Sie habe bei dem Projekt gerne mitgearbeitet.

Oberstudienrat Johannes Wällisch und die 15 Teilnehmer stellten detailliert in Wort und Bild ihr Projekt vor, vom Bau der "eagle one" (Adler 1) bis zu ihrer Landung. Überlegungen, Abänderungen und der Umgang mit Rückschlägen waren während des Projektes notwendig. Schließlich erreichte die Sonde eine Höhe von 39 836 Metern, und man brachte es fertig, dass sie in der Nähe von Pechbrunn landete.

Die Feier umrahmte die Jazz-Combo der Q 12 unter der Leitung von Andreas Krauß und Stefan Daubner musikalisch.

Autor

Alfons Prechtl
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 02. 2020
16:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
BMW Berufswahl Chemie Gymnasien Landräte Leuchttürme Otto Hahn Schulen Schulrektoren Schülerinnen und Schüler Sonden Weltall
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Großer Empfang für einen begeisterten Radsportler (von links): Peter Braune, Frank Eckstein, Heribert Pickert, Andreas Wuttke, Heidrun Piwernetz, Oliver Weigel, Michael Schmidt, Wolfgang Lippert, Sonja Schmidt, Dr. Karl Döhler, Gerhard Topinka und Stefan Kuen. Foto: Peter Pirner

26.01.2020

Michael Schmidt tritt für vier Schulen ins Pedal

Der Maschinenbauingenieur ist Quereinsteiger. Er leitet seit September FOS und BOS sowie Berufs- und Wirtschaftsschule. » mehr

Aus 30 Kilometern Höhe machte die Sonde ein Bild von der Erde.	Fotos: pr.

02.08.2019

Ein Klassenzimmer am Rande des Weltalls

Ein P-Seminar des Otto-Hahn-Gymnasiums führt Experimente im Weltraum durch. Lamilux unterstützt die Schüler mit Know-How und einer Halterung. » mehr

Die Schülerinnen und Schüler des Fairtrade-Teams der Erich-Kästner-Schule sind stolz auf das Zertifikat, das ihre Schule als "Fairtrade School" ausweist und das ihnen George Levy Meister, Bildungsreferent von Transfair Deutschland (Zweiter von links), gerade überreicht hat. Mit ihnen freuen sich Schulleiterin Ulrike Bleiner (links) und die Koordinatorin des Projekts an der Schule, Maria Zeller (rechts). Foto: kst

24.11.2019

Auszeichnung für Erich-Kästner-Schule

Das sonderpädagogische Förderzentrum erhält das Zeritifikat "Fairtrade School". Außerdem feiert die Schule, dass sie jetzt 30 Jahre im Gebäude an Bauerstraße zu Hause ist. » mehr

Schön oder scheußlich? An der neuen Klinker-Fassade der Marktredwitzer Realschule scheiden sich die Geister. Fotos: Florian Miedl

17.01.2020

Grau ist das neue Gelb

Wie viel Farbe verträgt eine Fassade? Im Fichtelgebirge erregt diese Frage erneut die Gemüter. Diesmal diskutieren die Marktredwitzer über die Gestaltung der sanierten Realschule. » mehr

Mit Musik und Gesang erfreuten die Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums die Besucher der letzten Veranstaltung des Jahre 2019. Fotos: Alfons Prechtl

18.12.2019

OHG beendet Jubiläumsjahr

Das Weihnachtskonzert setzt einen Schlusspunkt unter eine Reihe von Veranstaltungen. Die Festrede hält Bezirksheimatpfleger Günter Dippold. » mehr

Bundespräsident Walter Scheel besuchte 1976 die Region und stattete dem OHG einen Besuch ab. Er wurde vom damaligen Schulleiter Fritz Ludwig (Zweiter von links) empfangen. Oberbürgermeister Hans-Achaz von Lindenfels (links) und Landrat Christoph Schiller (zweite Reihe mit Fliege) begleiteten das Staatsoberhaupt während seines Aufenthalts. Foto: pr.

19.06.2019

Eine Schule auf Zeitreise

Das Otto-Hahn-Gymnasium feiert 100. Jubiläum. Das P-Seminar Geschichte lädt zu einer Ausstellung ein, die mit Bild und Wort in die Vergangenheit führt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kinderfasching in Trebgast Trebgast

Kinderfasching in Trebgast | 25.02.2020 Trebgast
» 31 Bilder ansehen

Narrentreiben Stadtsteinach

Narrentreiben Stadtsteinach | 24.02.2020 Stadtsteinach
» 106 Bilder ansehen

VER Selb - EV Lindau Islanders Selb

VER Selb - EV Lindau Islanders | 23.02.2020 Selb
» 41 Bilder ansehen

Autor

Alfons Prechtl

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 02. 2020
16:54 Uhr



^