Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Marktredwitz

Professor Pöllath stiftet Jean-Paul-Büste

Der Anwalt aus München ist schon seit vielen Jahren ein Gönner für Projekte in seiner Heimatstadt. Am 20. April wird das Werk des Bildhauers Wolfgang Stefan feierlich enthüllt.



Auf dem Jean-Paul-Platz in Marktredwitz wird am 20. April die Büste Jean Pauls enthüllt. 	Foto: zys
Auf dem Jean-Paul-Platz in Marktredwitz wird am 20. April die Büste Jean Pauls enthüllt. Foto: zys   » zu den Bildern

Marktredwitz - Nicht nur im benachbarten Wunsiedel dreht sich momentan alles um den großen Sohn der Stadt - um Jean Paul. Auch in Marktredwitz gibt es schon immer eine Jean-Paul-Straße und einen winzigen angrenzenden Grünstreifen, der, was nicht jedem geläufig ist, den Namen Jean-Paul-Platz trägt. Und der kommt noch in diesem Monat zu weiteren Ehren: Professor Dr. Reinhard Pöllath aus München stiftet der Stadt eine künstlerisch gestaltete Büste des Autors, der vor 250 Jahren geboren worden ist.

Die Jean-Paul-Büste wird am 20. April um 11 Uhr auf dem gleichnamigen Platz in Marktredwitz enthüllt. Gestaltet wurde die Büste von dem Bildhauer Wolfgang Stefan aus Vielitz. Wie Hauptamtsleiter Lothar Friedmann auf Nachfrage der Frankenpost mitteilte, ist der Standort für die Büste der ausdrückliche Wunsch des Stifters. "Eigentlich ist der Professor schon vor Längerem an die Stadt herangetreten und wollte uns die Büste schenken.

Doch angesichts des Jean-Paul-Jubiläumsjahres hatten wir ihn darum gebeten, die Stiftung auf heuer zu verschieben. Jetzt freuen wir uns natürlich sehr darüber", so Friedmann. Die Büste soll einen Ehrenplatz auf einem 1,2 Meter hohen Sockel bekommen, für den der Bauhof bereits das Fundament geschaffen habe.

Professor Pöllath ist in Marktredwitz geboren und lebt heute in München, wo er als Wirtschaftsjurist, Manager und Honorarprofessor tätig ist. 1967 legte er in Marktredwitz sein Abitur ab. 1977 wurde Pöllath als Anwalt zugelassen und war zunächst als Rechtsanwalt in München tätig, außerdem in Frankfurt am Main und in Berlin. Ab 1993 war er Sozius einer Kanzlei in München und bis 1997 Geschäftsführer eines Immobilien- und Hotel-Unternehmens. Zusammen mit anderen Anwälten gründete er 1997 P+P Pöllath + Partners; die Kanzlei ist in München, Berlin und Frankfurt vertreten.

Bekannt wurde der gebürtige Marktredwitzer als Berater der Familie Herz, die ihm nach Streitigkeiten der Erben 2002 als Interimschef den Aufsichtsratsvorsitz der Tchibo Holding AG antrug. Das Amt hatte er als Nachfolger von Jens Odewald für 13 Monate inne. 2007 übernahm Pöllath nach dem Tod von Erich Schumann die Geschäftsführung der Brost Holding, die 50 Prozent an der WAZ-Mediengruppe hält. Er ist Aufsichtsratsvorsitzender der Maxingvest AG (ehemals Tchibo Holding AG) und der Beiersdorf AG. Pöllath hat zudem eine Honorarprofessur am Institut für Steuerrecht an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und ist Vorstandssprecher der Max-Planck-Förderstiftung, die er 2006 zusammen mit Stefan von Holtzbrinck gründete.

Auf die Frage der Frankenpost, was den 65-Jährigen dazu bewogen hat, der Stadt Marktredwitz eine Jean-Paul-Büste zu schenken, antwortete der Professor: "Ich mag Jean Paul und sammle seine Bücher." Und die Zusammenarbeit mit dem Vielitzer Bildhauer Wolfgang Stefan rühre von einer früheren Begegnung her. "Herrn Stefan lernte ich kennen, weil er die Tierfiguren am Kindergarten an der Klingerstraße gemacht hat. Er hat auch die Tauben gestaltet, die jetzt über der Eingangstür zu dem Kindergarten, zum Kindergarten Sankt Josef und zum islamischen Jugendraum an der Kraußoldstraße schweben."

Die Jean-Paul-Büste habe damals auf Stefans Hof gestanden - "neben vielen anderen tollen Dingen". Das Modell davon hat sich Professor Pöllath in seine Wohnung gestellt. "Und Herr Stefan hat mir Kopien der Leopold-Tafel vom Alten Rathaus gemacht, die ich anderswo aufgehängt habe, unter anderem in Berlin und München."

Neben dem Haus und dem Grab seiner Eltern verbinden ihn und seinen Bruder vor allem Projekte mit der evangelischen Kirchengemeinde in Marktredwitz. Engere Kontakte pflege er zu Pfarrer Christoph Schmidt. Gelegentlich kämen er und sein Bruder auch zu Besuch in die alte Heimat. Bei der Enthüllung der Büste wird der viel beschäftigte Mann aus München allerdings nicht dabei sein. "Da kann ich nicht kommen, das ist an einem Arbeitstag."

Mich verbinden mit Marktredwitz vor allem Projekte mit der evangelischen Kirchengemeinde.

Professor Reinahrd Pöllath


Autor

Von Peggy Biczysko
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 04. 2013
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aufsichtsratschefs Beiersdorf AG Bildhauer Erich Schumann Evangelische Kirche Evangelische Kirchengemeinden Holdings Holtzbrinck Jean Paul Kanzleien Kindergärten Maxingvest Professoren Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte Tchibo Holding AG WAZ-Mediengruppe Wirtschaftsjuristen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mitarbeiter Oldrech Orsag führt die Mitglieder der JU durch das Logistikzentrum.	Foto: Lucia Seebauer

26.06.2018

Blick hinter die Kulissen von Tchibo

Das Logistikzentrum im Industriegebiet von Eger ist 78 000 Quadratmeter groß. Die JU-Kreisverbände Wunsiedel und Tirschenreuth machen sich ein Bild davon. » mehr

Neues Kinderhaus nimmt in Marktredwitz Betrieb auf Die Leiterinnen des Kinderhauses (von links) Michaela Mäder-Schletz, Kristin Urbanczyk, Monique Kahl und Pfarrerin Helene Dommel-Beneker.

21.09.2017

Ein neues Team für die Kleinen

Die evangelische Gemeinde heißt die Leiterinnen von Hort, Kita und Kindergarten willkommen. Ihre Arbeit fußt auf dem christlichen Glauben. » mehr

Über das Thema Organspenden diskutierten (von links) Rechtsanwalt Franz Tuscher, Chefarzt und Transplantationsbeauftragter Michael Paland, Pressesprecherin Peggy Kuniss-Pfeiffer (beide vom Klinikum Fichtelgebirge), aver Franz von der Deutschen Stiftung Organtransplantation, Matthias Schnurrer als Betroffener und die Klinikseelsorgerinnen Heloisa Gralow Dalfert und Doris Schirmer-Henzler. Foto: pr.

02.11.2018

Ein Tabuthema, das jeden treffen kann

Experten diskutieren im Klinikum Fichtelgebirge über Organspenden. Dabei geht es besonders um den umstrittenen Vorschlag von Gesundheitsminister Jens Spahn. » mehr

Zusammen mit dem Künstler Wolfgang Stefan enthüllte Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder die Büste Jean Pauls auf dem Jean-Paul-Platz. 	Foto: Scharf

22.04.2013

Jean Paul thront jetzt in Marktredwitz

Oberbürgermeisterin Seelbinder und Künstler Wolfgang Stefan enthüllen feierlich die Büste des Dichters. Sie ist eine Spende von Professor Pöllath. Das Kunstwerk ist auf dem Jean-Paul-Platz zu bestaunen. » mehr

Den Auftakt der Vorführung machten die Kleinen des Margarethenkindergartens.

24.07.2018

Brand im Ausnahmezustand

Beim achten Bruckfest bietet der Burschenverein seinen Gästen ein buntes Programm. Musik, Speisen und Aufführungen locken zahlreiche Gäste. » mehr

Gut zu tun hat Mitarbeiterin Silke Wilke (links) an der Kasse im neuen Lucas. Sie ist beim sozialen Kaufhaus in Teilzeit beschäftigt.	Foto: Florian Miedl

08.03.2016

Das "Lucas" legt kräftig zu

Die Nachfrage steigt. Das soziale Kaufhaus verdoppelt nach dem Umzug seine Fläche. Und Pfarrer Christoph Schmidt hat schon wieder eine neue Idee. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Schwerer Unfall B2 zw Töpen und Juchöh 12.11.2018

Tödlicher Unfall auf der B2 bei Töpen | 12.11.2018 Töpen
» 4 Bilder ansehen

Wunsiedel

19. Wunsiedler Kneipennacht | 10.11.2018 Wunsiedel
» 104 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1 | 11.11.2018 Hof
» 59 Bilder ansehen

Autor

Von Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 04. 2013
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".