Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Marktredwitz

Rasanter Ritt durch die Pylonen

Die ACW-Kartsportler dominieren klar. Sie erreichen sechs Klassensiege. 119 Teilnehmer gehen beim 42. ADAC-Jugendkart-Slalom des AC Waldershof an den Start.



Eine strahlende Siegerin: Leni Reithmeier (AC Waldershof) dominierte in ihrer Altersklasse 2 und siegte unangefochten. Foto: Konrad Rosner
Eine strahlende Siegerin: Leni Reithmeier (AC Waldershof) dominierte in ihrer Altersklasse 2 und siegte unangefochten. Foto: Konrad Rosner  

Waldershof - Dieser 42. ADAC-Jugendkart-Slalom des AC Waldershof, der an Christi Himmelfahrt am Hammerrang ausgetragen wurde, war ein eindeutiger Beweis der Klasse der jungen Kartfahrer des AC Waldershof. Denn die feierten sechs Klassen-, davon sogar zwei Doppelsiege. Solch eine Dominanz gab es schon lange nicht mehr. Mit 119 Kartfahrern konnte der ACW eine Rekordteilnehmerzahl vermelden, die diesen Jugendkart-Slalom zu einer Werbung für die Sportart werden ließ. Die weiteste Anreise nahmen Kartsportler aus Schrobenhausen auf sich.

Der neue Jugendleiter beim AC Waldershof, Florian Ernstberger, hatte einen flüssigen Kurs mit einigen sehr anspruchsvollen Passagen zusammengestellt, der die rennfahrerischen Fähigkeiten der Kartfahrer herauskitzelte. Auf dem eng gesteckten Pylonen-Kurs wurde den "Nachwuchs-Schumis" doch einiges abverlangt.

Großes Lob zollte Florian Ernstberger dem gesamten Team des ACW mit Vorsitzendem Hubert Heining und seinem Stellvertreter Hubert Ernstberger an der Spitze, die für einen reibungslosen Rennverlauf und die Organisation gesorgt hatten.

Bei den Jüngsten in der Klasse 0 - die Fahrer sind gerade einmal sechs Jahre alt - siegte Michail Popov (MSC Marktredwitz) zum wiederholten Mal. In der Klasse 1 (Jahrgang 2010 bis 2012) gab es einen Waldershofer Doppelsieg. Maximilian Schober siegte in 71,60 Sekunden vor Paul Katschura, der für beide Durchgänge 71,99 Sekunden benötigte. Dritter wurde Joel Böhm (MSC Auerbach) in 74,88 Sekunden. Strahlende Siegerin in der Klasse 2 (Jahrgang 2008/09) war die elfjährige Leni Reithmeier (AC Waldershof) mit der Laufzeit von 64,28 Sekunden. Jonah Günther (MSC Marktredwitz) wurde in 64,84 Sekunden Zweiter vor Louis Sebald (MSC Auerbach), der 67,11 Sekunden unterwegs war. In der Klasse 3 war der Waldershofer Nils Bauer der "Dominator", mit seiner Laufzeit von 63,17 Sekunden verwies er die Konkurrenz auf die Plätze. Zweiter wurde Elias Härtl (MSC Sauerbach) in 64,21 Sekunden vor Alina Götz (1. MSC Scheßlitz), die 64,61 Sekunden unterwegs war.

In der Klasse 4 (Jahrgang 2004/05) gab es einen weiteren Waldershofer Doppelsieg: Simon Brodt gewann nach zwei Durchgängen mit der Laufzeit von 62,73 Sekunden vor Felix Reithmeier, der 63,14 Sekunden unterwegs war. Den dritten Platz holte sich Florian Vietze (MSC Schrobenhausen) in 63,44 Sekunden. Einen weiteren Waldershofer Klassensieg gab es in der Klasse 5: Gregor Kißwetter brauchte für beide Durchgänge 63,13 Sekunden und war damit der Schnellste. Dennis Feulner in 63,52 Sekunden und Janin Götz in 64,03 Sekunden, beide kommen vom 1. MSC Scheßlitz, mussten sich geschlagen geben. Alina Fabian (AC Waldershof) fuhr zwar in beiden Läufen jeweils Bestzeit, doch ihr Ritt durch die Pylonen war zu ungestüm, sodass sie sechs Strafsekunden kassierte und im Klassement weit zurückfiel.

In der Klasse 6, die den Erwachsenen vorbehalten ist, siegte Florian Ernstberger (AC Waldershof) klar in 62,17 Sekunden. Dies war zugleich die Tagesbestzeit. Zweite wurde Julia Dreyer (MSC Röthenbach) in 62,89 Sekunden vor Andreas Sirtl (MSC Wiesau), der 63,04 Sekunden unterwegs war.

Am 20. Juni lädt der AC Waldershof zum 270er-Kart-Slalom auf dem Scherdel-Gelände ein.

Autor

Konrad Rosner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 06. 2019
18:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Jesus Christus
Waldershof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Neuwahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schurbach. Im Bild: (von links) Kreisbrandmeister Günther Fachtan, Björn Korndörfer, Alexander Hecht, Wolfgang Kuchenreuther, Heribert Hecht, Bernhard Ponnath, Harald Malzer, Bernd Hertel, Markus Kuchenreuther, Albert Popp, zweiter Bürgermeister Karl Busch und Stefan Müller, Kommandant der Stützpunktwehr Waldershof. Foto: Oswald Zintl

19.02.2019

Heribert Hecht ist Ehrenkommandant

Einen Generationswechsel gibt es bei der Feuerwehr in Schurbach. Alexander Hecht übernimmt das Kommando. Harald Malzer wird für 40 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet. » mehr

Den Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Percussion war es vorbehalten, das Bühnenspektakel lautstark "anzutrommeln".

21.12.2018

Bunter Adventsreigen

Mit Tanz, Spiel, Musik und Gesängen begeistern die Akteure der Jobst-vom-Brandt-Schule zahlreiche Besucher. Für die Darbietungen gibt es viel Beifall und viele Spenden. » mehr

Die Teilnehmer des RSC Marktredwitz beim Training im Kösseinebad in Waldershof.	Foto: Oswald Zintl

17.06.2019

Ein Hauch von "Ironman"

Am 20. Juli geht der 5. Cube Schüler- und Jugend-Triathlon im Kösseinebad über die Bühne. Premiere feiert dabei die Stadtmeisterschaft der Geburtsjahrgänge 2008 bis 2013. » mehr

SPD sieht Waldershof auf richtigem Weg

14.06.2019

SPD sieht Waldershof auf richtigem Weg

Die Sozialdemokraten ziehen bei der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz. » mehr

Der ehemalige Poppenreuther Pfarrer August Sparrer hält Ausschau nach seinen ehemaligen Schäflein aus der Steinwaldgemeinde.

12.06.2019

8000 Gläubige pilgern nach Altötting

An der 190. Fußwallfahrt von Regensburg nach Altötting beteiligen sich zahlreiche Gläubige aus der Region. Viele von ihnen feiern am Gnadenort ein kleines Jubiläum. » mehr

Michaela Härtl bekommt viel Unterstützung von Seiten der Familie und der Freien Wähler für ihre Entscheidung, den Chefsessel im Rathaus bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 ins Visier zu nehmen. Im Bild (von links): zweiter Bürgermeister Karl Busch, Freie-Wähler-Kreisvorsitzende Gisela Kastner, Tochter Regina, Stadtratskollege Winfried Neubauer, Michaela Härtl, Hans Martin Grötsch, stellvertretender Landesvorsitzender der Freien Wähler, Tochter Christina und Ehemann Rainer Härtl. Foto: Oswald Zintl

05.06.2019

Freie Wähler setzen auf Michaela Härtl

Die Kommunalwahl 2020 verspricht viel Spannung. Zwei Frauen haben nun ihre Kandidatur bekannt gegeben und wollen die Nachfolge von Friederike Sonnemann antreten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand im Ängerlein in Kulmbach

Brand im Ängerlein in Kulmbach | 18.06.2019 Kulmbach
» 4 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Konrad Rosner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 06. 2019
18:06 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".