Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Marktredwitz

Rowdys ziehen Spur der Verwüstung

Wieder einmal ziehen Unbekannte durch die Innenstadt und zerstören Kübel und Pflanzen. Die Bürger fordern "fette Strafen" und Überwachung durch Kameras.



Nicht nur am Stadtpark, wo die Blumenkübel erst wenige Tage zuvor aufgestellt wurden, auch vor dem neuen Rathaus und in der Innenstadt haben Rowdys in der Nacht zum Samstag eine Spur der Verwüstung gezogen. Foto: Peggy Biczysko
Nicht nur am Stadtpark, wo die Blumenkübel erst wenige Tage zuvor aufgestellt wurden, auch vor dem neuen Rathaus und in der Innenstadt haben Rowdys in der Nacht zum Samstag eine Spur der Verwüstung gezogen. Foto: Peggy Biczysko  

Marktredwitz - Am Samstagvormittag genießen die Marktredwitzer ihren Cappuccino und Eiskaffee auf den Terrassen der Innenstadt-Lokale und diskutieren. "Solche Idioten", "Solche Vollpfosten, die sicher noch zu Hause bei Mutti wohnen, weil sie sonst nichts gebacken kommen", "Denen sollte man eine fette Strafe aufbrummen - wenn man sie denn erwischt!" In der Nacht zum Samstag haben Rowdys in der Innenstadt wieder einmal eine Spur der Verwüstung gezogen.

Kommentar

An neuralgischen Punkten, die immer wieder von Rowdys heimgesucht werden, sollte man es wirklich überdenken, Überwachungskameras einzusetzen, um der Täter habhaft werden zu können. In vielen Großstädten ist dies gang und gäbe. Wer um seine Privatsphäre fürchtet: Die Videos sollten nur ausgewertet werden, sobald sich jemand am Eigentum anderer zu schaffen macht, damit man die Übeltäter zur Kasse bitten und bestrafen kann. Denn für dieses Rowdytum zahlen letztlich wir alle.

 

Erst wenige Tage zuvor haben die Stadtgärtner vor dem Parkplatz am Stadtpark, auf dem demnächst Investor Marcus Pürner Lokale und Wohnungen bauen will, Blumenkübel aufgestellt, um das Stadtbild zu verschönern. Mutwillig haben unbekannte Rowdys, die wohl Freitagnacht durch die Stadt gezogen sind, einen der schweren Blumenkübel umgeworfen, die bunte Bepflanzung achtlos herausgerissen.

 

Auch vor einem Lokal im Markt versuchten die Täter, ein Bäumchen aus der Verankerung zu reißen. Krumm und schief bleibt es im Kübel stecken. Und vor dem neuen Rathaus, wo die Stadt ebenfalls die großen, bunten Blumentöpfe aufgestellt hat, um das Bild aufzuhübschen, stoßen die Unbekannten den gelben Kübel um. Erde und Pflanzen bleiben auf dem Asphalt neben dem umgekippten Topf liegen.

Derweil entlädt sich ein Shitstorm von Facebook-Nutzern auf die Übeltäter, die nichts wertschätzen. "Man sollte sie mit der Zahnbürste Klos putzen lassen", wettert eine Frau. "In Berlin ist das Alltag. Unerträglich, was ist das für eine Zeit?", postet eine ehemalige Marktredwitzerin, die mittlerweile in der Hauptstadt lebt. "Das ist absolut schrecklich. Was geht nur im Kopf dieser Leute vor?", fragt sich eine andere Marktredwitzerin. "Man sollte das Gleiche mit deren Fernseher und PC machen", so ein Kommentar. "Vielleicht sollte man doch Überwachungskameras aufstellen. Ich habe nichts zu verbergen. Auch im Bezug auf Müllsünder wäre das sinnvoll", rät ein anderer.

Autor
Peggy Biczysko

Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
17:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fernsehgeräte Großstädte Hauptstädte von Staaten und Teilregionen Innenstädte Kameras und Photoapparate Rathäuser Städte Überwachung und Kontrolle Überwachungskameras
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Marktredwitzer Thomas Stark hat den Chefsessel im Rathaus von Poing im Visier. Foto: pr.

18.06.2019

Marktredwitzer will auf den Chefsessel

Thomas Stark kandidiert in Poing für das Amt des Bürgermeisters. Der 54-Jährige war unter Oberbürgermeister von Lindenfels in der Pressestelle tätig. » mehr

Eine Karussellfahrt ist immer toll.

07.07.2019

Trotz Hitze haben die jungen Besucher viel Spaß

Nicht der Regen, sondern die Sonne trübt die Bilanz des Aktionstags "MAK spielt" ein wenig. Vielen Familien war es zu heiß für einen Besuch in der Stadt. » mehr

Eine schaurige Erscheinung: Als Moosweiblein tauchte Martina Nachbar in der Dunkelheit auf. Foto: Matthias Kuhn

23.06.2019

Von tödlicher Bestrafung, Pest und Krieg

Bei der mystischen Nachtwächter-Führung in Marktredwitz werfen die Teilnehmer einen Blick in die dunkle Vergangenheit. Laienspieler machen Geschichte lebendig. » mehr

"Jetzt hat jeder Zeit zum Brötchenkaufen oder auch -essen", sagt Oberbürgermeister Oliver Weigel (rechts) und beißt vor dem Parkautomaten herzhaft in die Semmel. Mit auf dem Bild (von links): MAKnetisch-Vorsitzender Sebastian Macht, Innenstadtkoordinator Dominik Hartmann und Michael Fuchs vom Ordnungsamt Marktredwitz. Foto: Peggy Biczysko

11.06.2019

15 Minuten Zeit fürs Brötchen

Künftig ist die erste Viertelstunde Parken in der Innenstadt kostenlos. Die Stadt hat alle Automaten umgerüstet. Wer jedoch überzieht, für den gibt es kein Pardon mehr. » mehr

Sie versprechen ein wahres Feuerwerk an Shows zum Straßenfestival "Buntes Pflaster" (von links): Tourist-Info-Chef Dominik Hartmann, KEC-Managerin Monika Prösl, Oberbürgermeister Oliver Weigel und MAKnetisch-Vorsitzender Sebastian Macht. Foto: Peggy Biczysko

28.05.2019

Die Welt zu Gast in Marktredwitz

Am 8. Juni steigt das "Bunte Pflaster". Die Stadt erwartet Straßenkünstler und Maler aus zehn Ländern. Sie brennen ein Feuerwerk von 25 Shows im Zentrum ab. » mehr

In den Köpfen von Architekt Toni Sticht, Landschaftsarchitekt Raimund Böhringer und Stadtplanerin Monica Salazar (von links) hat sich das Quartier im Winkel schon verwandelt. Die Winkelmühle im Hintergrund soll künftig stärker in den Mittelpunkt rücken. Foto: Peggy Biczysko

03.06.2019

Gläsern, grün und luftig

Die Planer und ihre Visionen für den Winkel von morgen. Dem La Mure-Platz wollen sie Leben einhauchen mit vertikalen Gärten rund um das Quartier. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Spinnalto Mainleus

Spinnalto Mainleus | 21.07.2019 Mainleus
» 77 Bilder ansehen

Wiesenfest Stammbach

Wiesenfest Stammbach - Samstag |
» 75 Bilder ansehen

Cube-Triathlon

Cube-Triathlon | 21.07.2019
» 19 Bilder ansehen

Autor
Peggy Biczysko

Peggy Biczysko

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 06. 2019
17:18 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".