Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Marktredwitz

Sanierung der Glasschleif steht bevor

Viel zu tun bekommt der Förderverein. EU, Bund und Freistaat unterstützen die Wiederherstellung der Halle. Auch Marktredwitz beteiligt sich.



Für den Förderverein beginnt die eigentliche Arbeit, sobald die Glasschleif saniert ist und damit Betrieb in der Halle möglich wird. Zunächst soll der spät angebaute Nordflügel abgerissen werden.	Foto: Florian Miedl
Für den Förderverein beginnt die eigentliche Arbeit, sobald die Glasschleif saniert ist und damit Betrieb in der Halle möglich wird. Zunächst soll der spät angebaute Nordflügel abgerissen werden. Foto: Florian Miedl   » zu den Bildern

Marktredwitz - Der Vorstand des Fördervereins "Freunde der Glasschleif Marktredwitz" hat in den letzten Jahren gute Arbeit geleistet. Denn alle Vorstandsmitglieder und Beisitzer wurden bei der Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt. "Allerdings waren die beiden letzten Jahre auch ziemlich ruhig im Verein, weil das Thema Förderung durch EU, Bund und Freistaat kompliziert und langwierig ist. Aber jetzt geht es wieder voran", sagte Vorsitzender Klaus Haussel.

"Wir holen unsere Glasschleif aus dem Dornröschenschlaf", verspricht der Förderverein vollmundig. Und tatsächlich sieht so auch die Wirklichkeit aus. Denn gerade hat die Stadt den Förderbescheid des Bundesbauministeriums über 2,05 Millionen Euro erhalten, mit dem nun die ersten beiden Bauabschnitte begonnen werden können. Auch für die beantragten Mittel des Freistaats und aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), zusammen etwa 2,6 Millionen Euro, ist der vorzeitige Maßnahmenbeginn gestattet worden. Die Stadt Marktredwitz beteiligt sich an der Sanierung der Glasschleif mit einem Eigenanteil von 460 000 Euro. Bundesmittel fließen übrigens deshalb, weil die Größe der freitragenden Halle und die Dachform in Deutschland nahezu einzigartig sind.

Im Bauabschnitt 0 sollen der erst spät angebaute Nordflügel abgerissen und das Untergeschoss ausgeräumt werden. Dafür sind die Arbeiten bereits ausgeschrieben, die Aufträge werden demnächst vergeben. Dann folgt die Entwurfsplanung für den Bauabschnitt I, der die gesamte Hülle umfasst, also Dach, Fassade, Fenster und Türen, zusätzlich die Toilettenanlage. Die sich daran anschließende Umsetzung ist die Voraussetzung dafür, dass man wieder Veranstaltungen im Grundbetrieb in einer sogenannten "temperierten Kalthalle" anbieten kann. Temperiert bedeutet in diesem Zusammenhang, dass in allen Bereichen für einen Frostschutz gesorgt wird. Daran schließen sich die Überlegungen für den Bauabschnitt II an, der den Ausbau des Untergeschosses und der Außenanlagen zum Ziel hat.

Der Förderverein möchte die Sanierungsschritte der Glasschleif aktiv begleiten und die Stadt dabei unterstützen. Vorschläge zur Innengestaltung und die fortlaufende Information der Bevölkerung sind dem Verein wichtig.

Die eigentliche Aufgabe des Fördervereins beginnt aber erst mit dem tatsächlichen Betrieb der Veranstaltungshalle. Dafür strebt er eine personelle Verstärkung an und wirbt um weitere Mitglieder. "Denn", so sagte es der Fördervereins-Vorsitzende Klaus Haussel treffend: "Nur ein starker Förderverein kann auch stark fördern!" Die Alt-Oberbürgermeisterin und Marktredwitzer Ehrenbürgerin Dr. Birgit Seelbinder leitete die Vorstandswahlen. Sie erinnerte daran, dass der Auenpark bei seiner Entstehung zunächst auch Widersacher hatte, aber bald von der Marktredwitzer Bevölkerung richtig gut akzeptiert wurde. Der Glasschleif könne es vergleichbar ergehen.

Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender bleibt Klaus Haussel, seine Stellvertreter sind Elsbeth Hirsche und Thomas Sticht. Zum Schatzmeister wurde Axel Simon gewählt, zum Schriftführer Werner Schlöger. Beisitzer sind Hans Ottmar Donnert, Karin Maindok, Adelheid Neidhardt und Max Wittmann. Die Kasse prüfen Sabine König und Horst Linke.

Autor

Peter Pirner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 09. 2018
19:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauabschnitte Ehrenbürger Europäische Union FP Glasschleif Marktredwitz Fördervereine Sanierung und Renovierung Veranstaltungsorte
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit schwungvoller Musik unterhielten die Houbous im Catering-Bereich.

13.05.2019

Startschuss zur Glasschleif-Sanierung

Marktredwitz feiert den Tag der Städtebauförderung mit einem bunten Programm. Noch einmal ist das Industriedenkmal vor dem Umbau geöffnet. » mehr

Jugendzentrums-Leiterin Sabine Fröber (links) und ihre Mitarbeiterin Sabine Fribus sind begeistert vom neuen Juz und vor allem von der großräumigen Halle, in der Konzerte aufgeführt oder eben auch ein Flohmarkt durchgeführt werden können. Foto: Peggy Biczysko

12.02.2019

Erstes großes Konzert im Loeschwerk 10

Am Samstag geht's im neuen Jugendzentrum hoch her. Besucher und das Team haben sich bestens eingelebt. Im zweiten Bauabschnitt folgen Probenräume und ein Büro. » mehr

Sie freuten sich riesig, dass das Museums-Café endlich geöffnet ist (von links): der Vorsitzende des Stiftungs-Kuratoriums, Dr. Wolf-Dieter Hamperl, Planer Johannes Fischer, Oberbürgermeister Oliver Weigel, der Bundesvorsitzende der Egerländer Gmoin, Volker Jobst, Landtagsabgeordneter Martin Schöffel und Landrat Karl Döhler. Foto: Peggy Biczysko

30.08.2019

Großer Bahnhof im neuen Museums-Café

Zur Einweihung ist das neue Schmuckstück richtig voll. Ab heute können die Besucher im Egerland- Museum Kaffee trinken. » mehr

Atommüll

07.10.2019

Forschung vor Endlagerung

Jan Haverkamp spricht vor den Grünen in Marktredwitz. Der Atomexperte von Greenpeace sagt, bei den Vorbereitungen für Lager dürfe es keine Tabus geben. » mehr

Über die Aufgaben der Volksvertreter in Berlin informiert derzeit eine Schau im Marktredwitzer Einkaufszentrum. Foto: Jürgen Henkel

04.10.2019

Der Bundestag präsentiert sich im KEC

Hans-Peter Friedrich , Bundestagsvizepräsident, eröffnet in Marktredwitz eine Wanderausstellung. Sie will Demokratie und Parlamentsarbeit erklären. » mehr

Auf dem ehemaligen Schumann-Areal in Arzberg entstehen derzeit Werkstatt und Wohnheim der Lebenshilfe. Die Bauarbeiten verlaufen planmäßig und fristgerecht. Foto: Michael Meier

07.11.2019

Lebenshilfe packt viele Baustellen an

Ein Umzug, zwei Großbaustellen und das 50-jährige Bestehen sind markante Ereignisse für die Lebenshilfe in diesem Jahr. Sie erwirtschaftet einen Überschuss von 218 000 Euro. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eröffnung des Digitalen Gründungszentrums Hof

Gründerzentrum "Einstein 1" wird eingeweiht | 14.11.2019 Hof
» 30 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Peter Pirner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 09. 2018
19:40 Uhr



^