Topthemen: KneipennachtAwallaHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Marktredwitz

Schlamm richtet massive Schäden an

Innerhalb einer knappen Stunde schwemmen Wassermassen Erdreich in Gebäude und Anwesen. In dieser Zeit fallen gut 35 Liter pro Quadratmeter.



Schlamm- und Wassermassen flossen durch Masch. Gründe dafür liegen zum einen in der langanhaltenden Trockenheit und dem Maisanbau auf riesigen Flächen. Foto: privat
Schlamm- und Wassermassen flossen durch Masch. Gründe dafür liegen zum einen in der langanhaltenden Trockenheit und dem Maisanbau auf riesigen Flächen. Foto: privat  

Waldershof - Das kurze Unwetter am Samstagabend - in knapp einer Stunde war alles vorbei - sorgte in den Ortsteilen Poppenreuth, Walbenreuth und Masch für eine wahre Schlammflut. In Poppenreuth waren vor allem die Anwohner der Walmbachstraße, in Walbenreuth das landwirtschaftliche Anwesen der Familie Enders und in Masch das Anwesen der Familie Ernstberger betroffen. Während in Masch Anwohner der Verschlammung mit Frontladern zu Leibe rückten, war in Poppenreuth und in Walbenreuth der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren notwendig, um die größten Verunreinigungen zu beseitigen und Wasser abzupumpen.

In den darauffolgenden Tagen waren die meisten Hausbesitzer immer noch damit beschäftigt, Einfahrten und Gebäudeteile zu reinigen.

Der Unmut der Geschädigten ist nachvollziehbar, spielen sich doch solche Szenen seit Jahren immer wieder ab. Ein Anwohner, der namentlich nicht genannt werden will, erinnert sich an die Zeit, als auf den Feldern immer wieder andere Früchte und Getreide angebaut wurden. Dazu gab es genügend Wiesen und Feldraine, die bei Starkregen als natürliche Dämme gewirkt haben.

Ein anderer Anwohner denkt laut darüber nach und fragt sich, wer denn für solche Schäden an Gebäuden und Einrichtungen haftbar gemacht werden kann. Dabei erinnert er sich an das Grundgesetz mit dem Passus "Eigentum verpflichtet", findet aber keinen Hinweis darauf, wie er es anwenden kann.

Autor

Oswald Zintl
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2018
17:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Schäden und Verluste
Waldershof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zwei Birken sind auf das FGV-Gelände am Hammerrang gestürzt, eine auf das Kellergebäude. Foto: Matthias Bäumler

07.01.2018

Birke kracht auf FGV-Keller

Der Sturm Burglind hat auch für den Waldershofer Heimatverein Folgen. Noch ist nicht klar, wie hoch der Schaden ist. » mehr

Bürgermeisterin Friederike Sonnemann, Florian Dick (Nachbarschaftshilfe Waldershof), Bernhard Sparrer und Elisabeth Nürnberger (von links) stellten das Projekt Trauercafé vor. Foto: Harald Dietz

23.03.2017

Damit sich Menschen aufgehoben fühlen

Vom 6. April an gibt es einmal im Monat ein Trauercafé in Waldershof. Betroffene können dort mit Fachleuten über ihre Verluste und ihre Gefühle sprechen. » mehr

Bürgermeisterin Friederike Sonnemann erhielt die neue Forstbetriebsplanung für den Stadtwald und den "Rechtlerwald" für die nächsten 20 Jahre vom forstlichen Sachverständigen Andreas Geiger, Forstdirektor Johannes Weber und dem Kemnather Revierleiter Johannes Bradtka (von links). Foto: Oswald Zintl

17.05.2018

Mischwälder als langfristiges Ziel

Die Stadt erhält die neue Forstbetriebsplanung für den Stadtwald und den "Rechtlerwald". Sie stellt die Weichen für die nächsten 20 Jahre. » mehr

Die Waldershofer Schulkinder mit (hinten von links) Barbara Brunner, Anna Wiesnet und Joachim Rohrer.	Foto: pr.

16.05.2018

Spurensuche im Brander Schloss

Grundschüler tauchen in die Geschichte des Namensgebers ihrer Schule ein: Liedmeister Jobst vom Brandt. In Brand hängt das einzige Porträt des Waldershofers. » mehr

Feiert heute 80. Geburtstag: Franz Meichner in Waldershof.	Foto: OZ

13.05.2018

Waldershofer Urgestein wird heute 80

Franz Meichner feiert Geburtstag. Der CSU- Kommunalpolitiker war 30 Jahre lang im Stadtrat und war auch lange Zeit zweiter Bürgermeister. » mehr

Viel Anerkennung für die Kolpinger

06.05.2018

Viel Anerkennung für die Kolpinger

Die 140 Mitglieder und der Verein gestalten die Stadt erheblich mit. Das wird auch bei der Hauptversammlung deutlich. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hussitenführung in Hof

Hussitenführung in Hof | 26.05.2018
» 49 Bilder ansehen

Mallorca Party- 7one Tirschenreuth Tirschenreuth

Mallorca-Party im 7one | 20.05.2018 Tirschenreuth
» 32 Bilder ansehen

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 Kraftsdorf

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 | 20.05.2018 Kraftsdorf
» 81 Bilder ansehen

Autor

Oswald Zintl

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2018
17:18 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".