Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Marktredwitz

Sohn löst Vater an der Spitze ab

Dr. Andre Rauch übernimmt für Dr. Gerald Rauch den Vorsitz des Motorsportclubs im ADAC. Die Stelle des Sportleiters bleibt vakant.



Der neugewählte Vorsitzende des MSC, Dr. Andre Rauch (zweiter von links) mit (von links) zweitem Vorsitzenden Helmut Krämer, Roswitha Gerstner, Herbert Brunner, Egon Keller, Heinz Pogrzeba und Jens Günther. Fotos: Herbert Scharf
Der neugewählte Vorsitzende des MSC, Dr. Andre Rauch (zweiter von links) mit (von links) zweitem Vorsitzenden Helmut Krämer, Roswitha Gerstner, Herbert Brunner, Egon Keller, Heinz Pogrzeba und Jens Günther. Fotos: Herbert Scharf   » zu den Bildern

Marktredwitz - Der Motorsportclub Marktredwitz im ADAC gehört mit seinen 274 Mitgliedern zu den größten Vereinen in der Stadt und zu den aktivsten in der Region. Bei der Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder Dr. Andre Rauch als neuen Vorsitzenden, nachdem sein Vater Dr. Gerald Rauch aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten ist.

Zu der Hauptversammlung im "Meister-Bär-Hotel" hieß zweiter Vorsitzender Helmut Krämer Bürgermeister Horst Geißel und eine Abordnung des Motorsportclubs Karlsbad mit František Prokeš an der Spitze willkommen. Mit dem Karlsbader Club gibt es seit Jahrzehnten, lange vor der Grenzöffnung, eine gute Verbindung, die mit gemeinsamen Veranstaltungen gepflegt wurde.

Kassier Herbert Brunner würdigte die Verdienste von Dr. Gerald Rauch, der nach langen Jahren als zweiter Vorsitzender nach dem langjährigen Vorsitzenden Hans Schwägerl an die Spitze gewählt worden war. Nun habe er das Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt.

Seit 52 Jahren im Verein, sei Rauch vom aktiven Motorsport gekommen und habe seit 1968 Erfolge bei großen Rallyes eingefahren. Seit 1078 bekleidete er verschiedene Ämter im Vorstand. Im Jahr 2008 wurde er Vorsitzender.

Bürgermeister Horst Geißel unterstrich die Verdienste des Clubs, der bei zahlreichen Veranstaltungen den Namen der Stadt Marktredwitz über die Region hinaus bekannt gemacht und vertreten habe. Der MSC, sagte er, gehöre zu den Traditionsvereinen in Marktredwitz.

Zweiter Vorsitzender Helmut Krämer erinnerte daran, dass in den vergangenen Jahren nach Hans Schwägerl mit Gerhard Fikentscher und Wolfgang Bareuther wertvolle Stützen des Vorstands verstorben sind, die große Lücken hinterließen.

Krämer erinnerte an zahlreiche Erfolge der Aktiven im MSC bei Rallyes, Slalom, Oldtimer-Fahrten und Cart-Wettbewerben. Dazu lud der Verein im vergangenen Jahr zu mehreren gesellschaftlichen Veranstaltungen wie einem Hüttenabend oder einer Osterausfahrt ein. Krämer bedauerte, dass die Euregio Egrensis Classic im vergangenen Jahr wegen des Todes von Wolfgang Bareuther ausfallen musste und kündigte an, dass die Fahrt künftig alle zwei Jahre stattfinden soll.

Von vielen Erfolgen der Jugend erzählte Jugendleiter Jens Günther. 88 Mal waren die Jüngsten des Vereins bei Wettbewerben auf dem Treppchen, davon 32 Mal mit einem ersten Platz. Er bedankte sich bei auch bei den Eltern für die Unterstützung.

In seinem Kassenbericht beklagte Kassier Brunner erstmals ein Defizit, nachdem der ADAC seine Unterstützung für die Ortsvereine zurückgeschraubt habe. Der Verein zähle derzeit 274 Mitglieder. Das Durchschnittsalter liege bei 53 Jahren. Das jüngste Mitglied ist ein Jahr, das älteste 101 Jahre.

Bei den Wahlen wurde Dr. Andre Rauch einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Zweiter Vorsitzender bleibt Helmut Krämer, Kassier Herbert Brunner. Vakant bleiben zunächst die Ämter des Sportleiters und des Touristikleiters. Verkehrsreferent ist Egon Keller, Stellvertreter Horst Groß. Jugendwartin ist Roswitha Gerstner, weiterer Jugendbeirat Heinz Pogrzeba.

Anschließend wurden verdiente Mitglieder ausgezeichnet. Dr. Gerald Rauch wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Ehrenmitglieder wurden Rainer Ziegler, Heinz Linke und Peter Linke. Die nach dem früheren Vorsitzenden benannte Hans Schwägerl-Medaille ging an den Vorsitzenden des Motorsportclubs Karlsbad, František Prokeš, an Theo Bergauer, Heinz Dreher, Horst Geißel, Roswitha Gerstner, Egon Keller und Heinz Pogrzeba.

Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Timo Buchholz, Jens Käs, Reiner, Sophia, Franz und Sabine Schatz-Reithmeier, Jürgen Schwenold und Helmut Sticht geehrt. 25 Jahre im MSC sind Sabine Fischer und Michael Schwägerl jun., 40 Jahre Harald Fürbringer. Für 50 Jahre Mitgliedschaft bekamen Urkunden und Ehrenzeichen: Egon Keller, Richard Kropf, Heinrich Panzer, Max Georg Rost, Herbert Scharf, Josef Scharf und Ingo Sporbert. 40 Jahre im ADAC sind Heinrich Bär, Harald Fürbringer, Helmut Sticht und Roland Wolf. Urkunden für 50 Jahre im ADAC bekamen Harald Demuth, Heinrich Panzer, Heinz Pogrzeba, Ingo Sporbert, Herbert Scharf, Gerhard Schwarz und Rainer Ziegler.

Autor

Herbert Scharf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 04. 2019
17:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ADAC Die Käs Gerhard Schwarz Heinrich Helmut Krämer Rainer Ziegler Rallyes Söhne Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen Väter
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Herbert Brunner (links) erhielt stehende Ovationen für seine geleistete Arbeit im MSC. Rainer Ziegler, Peter Linke (Zweiter und Dritter von links), Heinz Linke und Helmut Krämer (Zweiter und Dritter von rechts) erhielten die Hans-Schwägerl-Medaille. Foto: Michael Meier

25.03.2018

Andreas Krämer startet voll durch

Er ist 2017 der erfolgreichste Motorsportler des MSC. Für Herbert Brunners Engagement gibt es stehende Ovationen. Einige Mitglieder bekommen die Schwägerl-Medaille. » mehr

Was kommt, wenn Optik Vogel nach fast 130 Jahren schließt? Die Lösung sei noch nicht spruchreif, sagen die Eigentümer. Fotos: Bri Gsch

21.12.2018

Ein weiteres Traditionsgeschäft schließt

Das Optikergeschäft Vogel gibt es seit 1890. Helga Vogel-Krämer und Helmut Krämer gehen nun in den Ruhestand, ihr Sohn führt den Familienbetrieb in Marktredwitz nicht weiter. » mehr

Fleißig eingesprochen und geschnitten wird derzeit in der Fichtelgebirgs-Realschule Marktredwitz. Die Achtklässler (hinten, von links): Timo Schmidt, Yannik Zeitler, Isabella Protschky, Leni Ernst sowie (vorne, von links) Sina Kopitz und Alexandra Käs nehmen unter Anleitung von Ursel Dollinger (nicht auf dem Bild) ein Hörspiel auf. Foto: Rebekka Barta

01.04.2019

Jugendliche produzieren Hörspiel

Marktredwitzer Realschüler arbeiten zurzeit an einem ganz besonderen Projekt: Sie vertonen ein Kinderbuch. » mehr

In Kürze ebenfalls aufhören wird dem Vernehmen nach Margareta Wallisch von der Rats-Apotheke an der Markt-Ecke hin zur Ottostraße.

17.01.2019

Innenstadt-Wandel setzt sich fort

Im Marktredwitzer Markt drohen weitere Leerstände. Der Ofen in der Bäckerei Küspert bleibt aus, und die Rats-Apotheke soll bald schließen. Intersport Glass wechselt den Standort. » mehr

Nach dem Trauergottesdienst waren die Gäste in die festlich herausgeputzte Glasschleif eingeladen. Und Walter Bach und die Federn standen überall im Mittelpunkt. Weitere Bilder vom Trauergottesdienst unter www.frankenpost.de Fotos: Florian Miedl

07.06.2019

Ein Unternehmer, der Spuren hinterlässt

Mit einer großen Trauerfeier verabschieden sich mehr als tausend Menschen von Walter Bach. Die Stadt verneigt sich vor dem Ehrenbürger "WB" für Regions-Treue. » mehr

Oberbürgermeister Oliver Weigel testete die neuen Spielgeräte im Selbstversuch. Foto: Katharina Melzner

Aktualisiert am 13.06.2019

Spielplatz erstrahlt in neuem Glanz

Am Eigenheim gibt es neue Geräte. 1500 Euro fließen in die Attraktionen. 400 Euro davon stammen von einer Initiative engagierter Eltern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

121499141.jpg Weßling

Fotoshooting für den Jungbäuerinnenkalender 2020 | 19.06.2019 Weßling
» 8 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Herbert Scharf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 04. 2019
17:38 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".