Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Marktredwitz

Stadt verabschiedet zwei Mitarbeiter

Wolfgang Meister und Werner Wunderlich gehen in den Ruhestand. Der Oberbürgermeister dankt für ihr Engagement.



Bei der Verabschiedung im Historischen Rathaus (vorne, von links): Oberbürgermeister Oliver Weigel, Werner Wunderlich mit Gattin Heidi, Wolfgang Meister und Franziska Friedrich (Personalstelle) sowie (hinten, von links) Edith Kalbskopf (Beamtenvertreterin im Personalrat), Hauptamtsleiter Lothar Friedmann, Personalratsvorsitzender Roland Sommer und (hinten, von links) Harald Fleck (Leiter Bauverwaltung) und Wirtschaftsförderer Markus Brand. Foto: pr.
Bei der Verabschiedung im Historischen Rathaus (vorne, von links): Oberbürgermeister Oliver Weigel, Werner Wunderlich mit Gattin Heidi, Wolfgang Meister und Franziska Friedrich (Personalstelle) sowie (hinten, von links) Edith Kalbskopf (Beamtenvertreterin im Personalrat), Hauptamtsleiter Lothar Friedmann, Personalratsvorsitzender Roland Sommer und (hinten, von links) Harald Fleck (Leiter Bauverwaltung) und Wirtschaftsförderer Markus Brand. Foto: pr.  

Marktredwitz - Bei einer Feierstunde im kleinen Saal des Historischen Rathauses hat Oberbürgermeister Oliver Weigel zwei Mitarbeiter der Stadt Marktredwitz in den Ruhestand verabschiedet.

Wolfgang Meister befindet sich schon seit Längerem im Ruhestand. Er ist im September 1974 als Regierungsassistentenanwärter beim Landratsamt Hof eingestellt worden. Nach fast zwei Jahren wechselte er an die Regierung von Oberfranken. Dort hat er im Oktober 1976 die Anstellungsprüfung für den mittleren Verwaltungsdienst abgelegt. Von November 1976 bis September 1978 war er dann Regierungsassistent z. A. Zur Stadt Marktredwitz kam Wolfgang Meister am 1. Oktober 1978. Er war Mitarbeiter des damaligen Hauptamtsleiters und Protokollführer für den Sitzungsdienst. 1982 kam Meister ins Bauamt, dort wurde ihm sechs Jahre später die Geschäftsführung der Umlegungsstelle bei der Stadt Marktredwitz übertragen. In der Bauverwaltung war er unter anderem zuständig für die Sachbearbeitung der Förderprogramme im sozialen Wohnungsbau, für die Bearbeitung von Bauanträgen und für den steuerbegünstigten Wohnraum. 1999 wurde ihm die Sachbearbeitung für die Wohnungsbauförderung übertragen. "Wolfgang Meister hat sich immer wieder engagiert und in neue Bereiche der Bauverwaltung eingearbeitet und sich beständig fortgebildet", sagte Oliver Weigel.

Auch Werner Wunderlich wurde offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Als Kaufmännischer Angestellter ist er seit April 1979 eingestellt und dem Sachgebiet 80, der Wirtschaftsförderung, zugewiesen worden. Von 1982 bis 1984 hat er den Angestelltenlehrgang I und von 1984 bis 1986 den Angestelltenlehrgang II mit jeweils guten Ergebnissen absolviert. Im Jahr 1997 wurde Werner Wunderlich zur neu gegründeten Wirtschaftsförderungsgesellschaft Marktredwitz GmbH abgeordnet. Sein Aufgabenkatalog sei seit Beginn seiner Beschäftigung sehr umfangreich gewesen. Er hab es stets verstanden, mit dem nötigen Fingerspitzengefühl und Verhandlungsgeschick auch schwierige Grundstücksgeschäfte erfolgreich abzuwickeln, sagte Weigel. Durch seine Souveränität und seine humorvolle Art sei er ein allseits geschätzter und beliebter Mitarbeiter und Kollege gewesen.

Beiden Mitarbeitern wünschte der Oberbürgermeister für den Ruhestand alles Gute, vor allem aber Gesundheit. Im Anschluss überreichte er jeweils ein kleines Präsent der Stadt Marktredwitz. Den Glückwünschen des Oberbürgermeisters schloss sich der Personalratsvorsitzende der Stadt, Roland Sommer, an.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
20:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauanträge Baubehörden Bürgermeister und Oberbürgermeister Oliver Weigel Regierungen und Regierungseinrichtungen Sozialer Wohnungsbau Städte Wirtschaftsförderung Wirtschaftsförderungsgesellschaften Wohnbauförderung Wohnungsbau
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Vorhang fällt, die Bautafel an der Glasschleif wurde enthüllt. Darüber freuen sich: Klaus Haussel, Petra Ernstberger, Dr. Birgit Seelbinder, Heidrun Piwernetz, Oliver Weigel, Dr. Karl Döhler, Stefan Büttner und Horst Geißel (von links). Weitere Bilder im Internet unter www.frankenpost.de Fotos: Peter Pirner

13.05.2019

Startschuss zur Glasschleif-Sanierung

Marktredwitz feiert den Tag der Städtebauförderung mit einem bunten Programm. Noch einmal ist das Industriedenkmal vor dem Umbau geöffnet. » mehr

Das Marktredwitzer Bürgerforum hätte lieber wieder die alten Wasserzähler (Foto), weil sie den neuen Funkwasserzählern misstrauen. Foto: Matthias Bäumler

24.04.2019

Angst vor dem Spion im Keller

Das Bürgerforum kritisiert mangelnde Informationen zum Einbau von Funkwasserzählern. Diese sollen sensible Daten sammeln und überdies ständig strahlen. » mehr

Oliver Weigel (kniend), Oberbürgermeister von Marktredwitz, Bademeister, Vertreter der Stadt und Kioskbetreiber hoffen auf eine unfallfreie Badesaison mit warmen Temperaturen. Foto: Florian Miedl

16.05.2019

Badesaison startet trotz Schmuddelwetters

Das Marktredwitzer Naturfreibad öffnet seine Pforten. Badegäste erwartet eine kulinarische Neuerung: Den Kiosk betreibt nun ein fester Pächter. » mehr

Carolin Ruckdeschel (AOK), Projektleiter Stefan Kirsch, Forstbetriebsleiter Winfried Pfahler und Oberbürgermeister Oliver Weigel (von links) freuen sich über die Erweiterung des MAKfit-Pfads. Foto: Peggy Biczysko

09.05.2019

MAKfit-Pfad ist um zwei Geräte reicher

Zwei Stationen werden um eine Sprossenwand und den "schmalen Grat" ergänzt. Dadurch soll auch weniger Trainierten die Möglichkeit zur Bewegung gegeben werden. » mehr

Egal ob leer oder voller Menschen, die Glasschleif beeindruckt durch ihre Architektur. Das vielen Menschen zu zeigen, haben sich Susanne Menzel, Oberbürgermeister Oliver Weigel, Daniela Pöhlmann, Ute Schlöger und Alexander Rieß von der Stewog vorgenommen. Sie freuen sich auf das Programm für den "Tag der Städtebauförderung" am 11. Mai. Foto: Herbert Scharf

05.05.2019

Die Glasschleif öffnet ihre Türen

Zum "Tag der Städtebauförderung" am 11. Mai können Bürger nicht nur das Denkmal besichtigen. Von einer Modenschau bis zu einer Autoausstellung ist viel geboten. » mehr

Die Reste der markanten Mauer, die den Auenpark bislang vom Benker-Gelände abschirmt, werden im Mai dem Erdboden gleichgemacht. Foto: zys

03.05.2019

Die Mauer fällt noch diesen Monat

Ende Mai rollen die Bagger am Auenpark an. Dann beginnt auch der Abriss des alten Kindergartens in Dörflas. Fachleute stellen Beleuchtung und Belag für das Benker-Areal vor. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt Münchberg /Fotograf: Helmut Eng

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt in Münchberg | 19.05.2019 Münchberg
» 15 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
20:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".