Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Marktredwitz

Startenor singt für das Resl-Haus

Volker Bengl gestaltet mit seiner Schwester in Konnersreuth ein gefeiertes Benefizkonzert. 1400 Euro kommen zusammen.



Startenor Volker Bengl und seine Schwester Ulrike Machill-Bengl bekamen für ihre Darbietungen in Konnersreuth stehende Ovationen.	Foto: jr
Startenor Volker Bengl und seine Schwester Ulrike Machill-Bengl bekamen für ihre Darbietungen in Konnersreuth stehende Ovationen. Foto: jr  

Konnersreuth - Das hat es in der jahrhundertelangen Geschichte der Konnersreuther Pfarrkirche Sankt Laurentius noch nicht oft gegeben: Mit stehenden Ovationen dankten die vielen Besucher des Benefizkonzertes zur Erhaltung des Resl-Hauses den beiden Solisten, Startenor Volker Bengl und seiner Schwester, der Sopranistin Ulrike Machill-Bengl. In dem knapp eineinhalbstündigen Konzert waren ausgewählte geistliche Lieder zu hören. Mit dabei als Lokalmatador der Konnersreuther Kirchenchor als kleines Ensemble.

"Für mich war das heute ein ganz besonderes Konzert an einem besonderen Ort und vor einem ganz besonderen Publikum", sagte Bengl am Ende des Konzertes, bei dem 1400 Euro als Erlös zusammenkamen. "Ich habe keine Sekunde bereut, dass ich nach Konnersreuth gekommen bin, ganz im Gegenteil, ich bin glücklich, dass ich zum Erhalt des Resl-Hauses einen kleinen Beitrag leisten kann." Ermöglicht hat das Konzert Heidelore Scherdel aus Bad Alexandersbad.

"Ich komme viel in der Welt herum, aber dass ich heute ein Konzert in der Pfarrkirche geben darf, in der einst Therese Neumann präsent war, das ist für mich schon etwas Besonderes." So hieß Startenor Volker Bengl die Zuhörer willkommen. "Die Resl ließ die Menschen am Wunder Christi teilhaben. Ich bin sehr glücklich, hier zu sein". Den musikalischen Auftakt gestaltete das Ensemble des Konnersreuther Kirchenchores mit "Sanctus" aus der Deutschen Messe von Franz Schubert. Während der Chor oben unter dem Dach der Kirche postiert war, sang Volker Bengl vor dem Altarraum, begleitet von Frank Oidtmann an der Orgel. "Ich bete an die Macht der Liebe" - mit diesem Stück eröffnete er sein Konzert. Es folgten "Panis angelicus" und "Heil’ge Nacht, o gieße du" von Ludwig van Beethoven.

Der Kirchenchor intonierte "Gloria" von Franz Schubert, ehe Volker Bengl Volkslieder wie "O Täler weit, o Höhen" sang. Mit "Herr, deine Güte" und einem Orgelsolo endete der erste Teil. Nun folgte der große Auftritt von Volker Bengl, der nun gleich fünf Lieder nacheinander sang - darunter auch den Klassiker "Ave Maria" von Franz Schubert. Es folgte der Höhepunkt des Konzerts, als der Tenor seine Schwester, die Sopranistin Ulrike Machill-Bengl, in den Altarraum bat und sie gemeinsam den "Abendsegen" von Engelbert Humperdinck sangen. Krönender Abschluss des Konzerts bildete das Duett zwischen Bruder und Schwester und dem Lied "Ach, ich hab in meinem Herzen". Stehende Ovationen und vereinzelte "Zugabe"-Rufe bewegten die beiden Künstler, das Lied nochmals zu singen. Beendet wurde das Konzert mit dem gemeinsam gesungenen "Großer Gott, wir loben dich".

Am zweiten Adventssonntag, 8. Dezember, wird Bengl mit einem Weihnachtskonzert in der Konnersreuther Pfarrkirche gastieren. Zuvor, am Sonntag, 3. November, gestaltet er mit den Jagdhornbläsern der Firma Scherdel die Hubertusmesse in der Kirche. jr

Autor

Josef Rosner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
16:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Benefizkonzerte Chöre Engelbert Humperdinck Franz Schubert Jesus Christus Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Kirchenchöre Konzerte und Konzertreihen Lied als Musikgattung Ludwig van Beethoven Schwestern Volker Bengl Volkslieder Weihnachtskonzerte
Konnersreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Freuen sich über die gelungene CD "Ade zur guten Nacht": das Marktredwitzer Vokalensemble Gloria Patri mit (von links) Mandy Drechsler, Michael Grünwald, Michael Waldenmayer und Jutta Schmid sowie Produzent Karl-Dietfried Adam.	Foto: Florian Miedl

08.11.2019

Lieder für eine gute Nacht

Das Vokalensemble Gloria Patri ist nun auch auf CD zu genießen. Der Erlös aus dem Verkauf soll der Kirchenmusik in Sankt Bartholomäus zugutekommen. » mehr

Ronny Krippner (Mitte, mit Blumen) und der Chor der Egerland-Jugend gestalteten in Herz Jesu ein beeindruckendes Kirchenkonzert zum 50-jährigen Bestehen der Pfarrei.	Foto: Matthias Kuhn

29.09.2019

Festliche Musik zum Pfarrjubiläum

Organist Ronny Krippner und Egerländer Sänger gestalten in Herz Jesu ein Kirchenkonzert. Es begeistert die Zuhörer. » mehr

Organisator Sebastian Greim und Elke Hofmann an der Orgel sowie Laura Zintl, Klarinette, rundeten das Konzert ab.

02.05.2019

Reine, kraftvolle Klänge zur Ehre Gottes

Einen musikalischen Hochgenuss bot der Kirchenchor beim Konzert in der Kirche Mariä Heimsuchung. Dafür gab es begeisterten Applaus. » mehr

Interview: mit Oswald Sattler, ehemals Sänger der Kastelruther Spatzen

26.04.2019

"Ich sehe mein Leben als Berufungserlebnis"

Die Marktredwitzer Pfarrei Herz Jesu bietet zum 50. Jubiläum ein Marienkonzert. Es gastiert Oswald Sattler, Gitarrist und Sänger aus Südtirol. » mehr

Pater Joy (rechts) dankte Gabi Sieder für ihr dreijähriges Wirken. Auch die beiden Pfarrgemeinderats-Sprecherinnen Irene Riedel und Sabine König (von links) sowie die Kirchenpfleger Werner Scharf (links) und Klaus Brunner dankten ihr im Namen der beiden Pfarreien und überreichten Geschenke. Foto: pr.

31.07.2019

Feierlicher Abschied von Gabi Sieder

Die beliebte Gemeindereferentin sagt den Pfarreien Brand und Nagel "Auf Wiedersehen". Pater Joy bescheinigt ihr "überzeugtes Christsein". » mehr

Angeregte fachliche Diskussion zwischen Architekt Gerhard Plaß (links) und Kreisheimatpflegerin Maria-Magdalena Stöckert. Foto: Josef Rosner

03.11.2019

Schmuckstück mit ganz viel Charme

Bezirksheimatpfleger Dr. Tobias Appl zeigt sich vom Informations- und Begegnungszentrum Schafferhof begeistert. Die Einweihung ist für Herbst 2020 geplant. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mahlzeit!-Kochevent im Küchenstudio Findeiß

Mahlzeit!-Kochabend der Leserakademie | 13.11.2019 Hof
» 28 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Josef Rosner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 09. 2019
16:14 Uhr



^