Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Marktredwitz

Viele neue Gesichter auf der Liste

Die SPD geht mit fünf Nichtmitgliedern auf der Stadtratsliste bei der Kommunalwahl 2020 ins Rennen. Ulrik Katholing setzt auf die "junge Fraktion" und erfahrene Stadträte.



Zuversichtlich und hoch motiviert geht die SPD in den Kommunalwahlkampf 2020. Im Bild von links Gerhard Greger, Tanja Burger, Florian Dick, Jürgen Ranft, Felix Gärtner, Bürgermeisterkandidat Ulrik Katholing, Heiko Marx, Bürgermeisterin Friederike Sonnemann, Stefan Niedermeier, Barbara Diener, Helmut Langer, Günter Raithel und Arnold Käs. Foto: Oswald Zintl
Zuversichtlich und hoch motiviert geht die SPD in den Kommunalwahlkampf 2020. Im Bild von links Gerhard Greger, Tanja Burger, Florian Dick, Jürgen Ranft, Felix Gärtner, Bürgermeisterkandidat Ulrik Katholing, Heiko Marx, Bürgermeisterin Friederike Sonnemann, Stefan Niedermeier, Barbara Diener, Helmut Langer, Günter Raithel und Arnold Käs. Foto: Oswald Zintl  

Waldershof - Die Waldershofer Sozialdemokraten gehen optimistisch in den Kommunalwahlkampf 2020. Dabei setzen sie auf Erfahrung und die "junge Fraktion". Nachdem ihnen mit Ulrik Katholing als Bürgermeisterkandidat ein echter Paukenschlag gelungen ist, warten die Verantwortlichen nun mit vielen neuen Gesichtern auf der Stadtratsliste auf.

Die Kandidaten der SPD

Auf Platz eins kandidiert Bürgermeisterkandidat Ulrik Katholing (51 Jahre, Medizintechniker). Auf den Plätzen folgen Jürgen Ranft (47 Jahre, Zollbeamter), Gerhard Greger (69 Jahre, Fliesenlegermeister), Christian Fritsch (33 Jahre, selbstständiger Unternehmer), Günter Raithel (64 Jahre, TÜV), Heiko Marx (29 Jahre, Bauunternehmer), Barbara Herold (51 Jahre, Heilerziehungspädagogin), Florian Dick (21 Jahre, Student), Barbara Diener (31 Jahre, Bundesagentur für Arbeit), Markus Burger (50 Jahre, Maschinenbauer), Tanja Burger (47 Jahre, Einzelhandelskauffrau), Helmut Langer (56 Jahre, Krankenpfleger), Felix Gärtner (20 Jahre, Marketing, Ausbildung), Oliver Ernstberger (44 Jahre, Rettungsassistent), Arnold Käs (67 Jahre, Rentner) und Stefan Niedermeier (58 Jahre, Leiter des Otto-Hahn-Gymnasium in Marktredwitz).


Zu Beginn der Nominierungsversammlung am Donnerstagabend im TSV-Sportheim machte Ortsvorsitzender Gerhard Greger deutlich, dass sich in der Kösseinestadt seit dem Amtsantritt von Bürgermeisterin Friederike Sonnemann viel verändert habe. "Wer mit offenen Augen durch die Stadt geht, sieht, dass jeder Euro gut angelegt ist. Waldershof blüht auf. Wir haben Wort gehalten und geliefert", erklärte Greger stolz und verwies dabei auf den Bau der neuen Sporthalle, die Rekultivierung der Rosenthalbrache und die Neugestaltung des Stadtparks. Gerhard Greger weiter: "Wir wollen 2020 unsere erfolgreiche Arbeit mit Ulrik Katholing als Bürgermeister fortsetzen und ihn mit einer starken Fraktion im Stadtrat unterstützen."

Bürgermeisterkandidat Ulrik Katholing versicherte, dass er das Amt des Bürgermeisters mit Demut angehen, offen auf alle Menschen zugehen, fraktionsübergreifend die anstehenden Projekte umsetzen und mit Freude zum Nutzen aller Bürger arbeiten werde. Sein Hauptaugenmerk werde er vor allem auf die gute Ausstattung der Kindergärten und der Jobst-vom-Brandt-Schule richten. Die Neugestaltung des Marktes und die Unterstützung der Feuerwehren und der örtlichen Vereine haben bei ihm oberste Priorität.

Bei der Vorstellungsrunde erinnerte Günter Raithel, im Stadtrat zuständig für Stadtentwicklung und Barrierefreiheit, daran, dass schon viele Projekte in Sachen Barrierefreiheit umgesetzt wurden wie der Ausbau Walbenreuther Straße, Zugang Friedhofshalle und Aufzug in der Jobst-vom-Brandt-Schule. Dies sei eine große Hilfe für Behinderte und stelle einen zusätzlichen Komfort für alle Bürger dar. Heiko Marx als "Neu-Kandidat" machte deutlich, dass er sich in allen Bau-Themen einbringen und für die notwendige Transparenz sorgen werde. Für Florian Dick, der als Jugendbürgermeister aktiv ist, stehen zusätzliche Angebote für Kinder und Jugendliche auf der Agenda. Für Stefan Niedermeier stehen Bildung und Sozialpolitik im Fokus.

Nach dem Abschluss der persönlichen Vorstellung aller Kandidaten wurden diese einstimmig für die Stadtratswahl am 15. März 2020 nominiert.

Ulrik Katholing stellte nach der Nominierung zufrieden fest: "Wir wollen und werden mit dieser Mannschaft viel für Waldershof bewegen und den frischen Wind, der durch Friederike Sonnemann im Rathaus einzog, weiter zum Nutzen aller Bürger, Vereine und Unternehmen einsetzen."

Bürgermeisterin Friederike Sonnemann bat darum, im Wahlkampf die eigenen Ziele in den Vordergrund zu stellen. Für den Rest ihrer Amtszeit versprach die Bürgermeisterin: "Ich werde die letzten Monate Vollgas geben und mit Freude an allen Projekten weiterarbeiten."

Gerhard Greger verspricht einen sauberen und fairen Wahlkampf und hofft dies auch von den übrigen Bewerbern.

Autor

Oswald Zintl
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 11. 2019
17:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauunternehmer Behinderte Bundesagentur für Arbeit Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister Die Käs Feuerwehren Helmut Langer Kinder und Jugendliche Kommunalwahlen Markus Burger Medizintechniker SPD Stadtentwicklung Stadträte und Gemeinderäte TÜV
Waldershof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tochter Klara gratuliert ihrem Papa Ulrik Katholing zur gelungenen Vorstellung als Bürgermeisterkandidat. Die Unterstützung seiner Familie hatte für Katholing oberste Priorität.	Foto: Oswald Zintl

08.08.2019

Waldershof: Ulrik Katholing will auf den Chefsessel

Der parteilose Kandidat für das Bürgermeisteramt in Waldershof stellt seine Visionen im "Schaffnerlos" vor. Er will die erfolgreiche Arbeit von Friederike Sonnemann fortsetzen. » mehr

Mit dieser Mannschaft geht die CSU in den Wahlkampf für die Kommunalwahl 2020 (von links): Susanne Menzel, Mario Rabenbauer, Christine Weidmann, Thomas Ernstberger, Maximilian Kastner, Monika Greger, Helmut Härtl, Gastredner Roland Grillmeier, Wolfgang Schultes, Margit Bayer, Werner Spörer, Thomas Frischholz, Stefan Müller, Johanna Heider, Ingrid Haberkorn, Tanja Mai und Angela Burger. CSU-Landratskandidat Roland Grillmeier sicherte die Unterstützung der Partei auf allen Ebenen zu. Foto: Oswald Zintl

09.07.2019

CSU setzt auf neues Wir-Gefühl

Die Waldershofer wollen bei der Kommunalwahl 2020 den Chefsessel im Rathaus und die Mehrheit im Stadtrat erringen. Auf der Nominierungsliste sind sieben neue Kandidaten. » mehr

SPD sieht Waldershof auf richtigem Weg

14.06.2019

SPD sieht Waldershof auf richtigem Weg

Die Sozialdemokraten ziehen bei der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz. » mehr

Neue Gesichter in der Jobst-vom-Brandt-Schule: Carolin Kellner, Anna-Lena Düsel, Laura Amann und Sarah Meichner mit Rektorin Petra Andritzky (von links).

16.10.2019

Schule bietet weit mehr als Lernstoff

In Waldershof gibt es viel Abwechslung über den Stundenplan hinaus. Das Ganztagsangebot nutzen 77 Jungen und Mädchen. » mehr

Seit mehreren Tagen arbeiten die Handwerker am Fundament für den neuen Kletterfelsen "Matterhorn", der dreieinhalb Meter hoch sein wird. Foto: Matthias Bäumler

03.09.2019

Kletterer kraxeln bald am "Matterhorn"

Der Waldershofer Stadtpark wächst in die Josefsstadt hinein. Auch hier kommen Sportler auf ihre Kosten. » mehr

Machen Politik und haben Spaß dabei (von links): "Partei"-Landesvorsitzender Max Hartl und die jungen Ebnather Daniel Böhm, Barbara Kellner, Andreas Fachtan, Marco Kellner und Elisa Fuchs.	Foto: js

29.11.2019

"Die Partei" tritt in Ebnath an

Fünf junge Leute aus dem Dorf stellen eine Liste auf. Sie fordern einen Festplatz vom Nickelweiher bis zur Kläranlage - und einen Jugendbürgermeister. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort

Simultan-Schach mit Vlastimil Hort | 13.12.2019 Hof
» 51 Bilder ansehen

Susi Shake That Weißenstadt

Susi Shake That | 14.12.2019 Weißenstadt
» 42 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 13.12.2019 Selb
» 36 Bilder ansehen

Autor

Oswald Zintl

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 11. 2019
17:44 Uhr



^