Topthemen: Frankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Marktredwitz

Weihnachtsgeschenk mit Blaulicht

Bescherung kurz vor dem Fest. Die Feuerwehr in Marktredwitz bekommt zwei neue Fahrzeuge: ein HLF 20 für rund 430 000 Euro und einen Pkw für Geräte.



Oberbürgermeister Oliver Weigel (links) übergab den Schlüssel für die neuen Fahrzeuge an stellvertretenden Vorsitzenden Michael Fleck (Mitte) und Kommandant Maximilian Seiler. Fotos: Herbert Scharf
Oberbürgermeister Oliver Weigel (links) übergab den Schlüssel für die neuen Fahrzeuge an stellvertretenden Vorsitzenden Michael Fleck (Mitte) und Kommandant Maximilian Seiler. Fotos: Herbert Scharf   » zu den Bildern

Marktredwitz - Der Rahmen für die vorweihnachtliche Gabe an die Feuerwehren Marktredwitz und Weißenstadt war würdig gewählt. Am Marktredwitzer Weihnachtsmarkt, dem dem Ort, an dem über Jahrzehnte das Feuerwehrhaus mit seinem Schlauchturm gestanden hat, bildeten Feuerwehrautos die passende Kulisse zu der Übergabe des neuen HLF 20 und des Gerätewagens.

Das HLF 20 gilt als "Mercedes unter den Löschfahrzeugen". Mit Allrad-Antrieb, einem Top-Equipment, darunter ein Lichtmast und eine Hochleistungspumpe, lässt es wenige Wünsche eines Feuerwehrmannes für einen schlagkräftigen Ersteinsatz bei Brand oder anderen Hilfen für den Nächsten übrig. Außerdem wurde ein Gerätewagen angeschafft.

Stellvertretender Vorsitzender Michael Fleck von der Marktredwitzer Wehr hieß unter den Feuerwehrleuten aus der Umgebung und den Vertretern des THW, die Politiker mit stellvertretendem Landrat Roland Schöffel und Oberbürgermeister Oliver Weigel, seine Vorgängerin Dr. Birgit Seelbinder und "Feuerwehrpfarrer" Klaus Wenning willkommen. Sogar die Partnerfeuerwehr Karlsbad war mit ihrem Kommandanten vertreten.

Vermehrt werden die Feuerwehren nicht mehr nur zu einfachen Bränden gerufen. Immer öfter handelt es sich um technische Einsätze, Rettung Verletzter, Öffnung von Wohnungen, Unfälle mit Gefahrgütern und andere Hilfsleistungen. "Dafür müssen wir gerüstet sein", sagte Fleck. Mit dem neuen HLF 20 sei ein lange gehegter Wunsch der Wehr in Erfüllung gegangen. Fleck bedankte sich zum einen bei den Politikern mit dem Stadtrat und dem Oberbürgermeister an der Spitze, die den Kauf ermöglicht haben. Sein Dank galt zum anderen allen, die sich in ihrer Freizeit dem Dienst am Nächsten verschrieben haben.

Oberbürgermeister Oliver Weigel erinnerte an den historischen Ort für die Marktredwitzer Wehr. Über Jahrzehnte stand dort, wo heute ein Parkplatz und eine Eislauffläche angelegt sind, das Feuerwehrdepot mit seinem markanten Schlauchturm. Er freute sich, dass die Weißenstädter Wehr ein baugleiches HLF 20 angeschafft hat. Das gemeinsame Vorgehen habe einen höheren Zuschuss möglich gemacht. Immerhin gehe es hier um einen Kaufpreis von 430 000 Euro, wozu die Stadt Marktredwitz alleine 254 000 Euro beisteuerte. Den Rest bezahlten Staat und Landkreis. Das sei viel Geld, fuhr der Oberbürgermeister fort. "Geld aber, das wir gerne für den vorbildlichen Einsatz der Feuerwehren geben", sagte er.

Gerade in diesem Jahr habe man in Marktredwitz wieder hautnah erlebt, wie wichtig eine schlagkräftige Feuerwehr sei. So erinnerte Weigel an die Brandstiftungen in Oberredwitz und den Großbrand bei der Dörflaser Firma Roth. Da habe sich deutlich gezeigt, was eine schlagkräftige Wehr wert sei.

Feierlich übergab er die Schlüssel für das HLF 20 und den Gerätewagen an den stellvertretenden Vorsitzenden Michael Fleck und Kommandanten Maximilian Seiler. Die gaben ihn weiter an den Ehrenkommandanten und Urgestein der Marktredwitzer Wehr, Harald Fleck.

Die Segnung nahm Pfarrer Klaus Wenning vor. Er stellte die christliche Nächstenliebe in den Mittelpunkt seiner Predigt. Nächstenliebe und die Hilfe für Notleidende haben sich auch die Mitglieder der Feuerwehr aufs Papier geschrieben, die Freizeit und oft auch Gesundheit und Leben für die Hilfe des Nächsten einsetzen.

Die Wertschätzung für den ehrenamtlichen Einsatz der Wehrmänner unterstrich stellvertretender Landrat Roland Schöffel. Dafür müssten sie aber auch immer auf dem neuesten technischen Stand sein.

Gute Fahrt und unfallfreien Einsatz wünschte Kreisbrandrat Wieland Schletz den Wehrmännern.

Der Weißenstädter Kommandant Andreas Renner freute sich, dass das gemeinsame Konzept der beiden Wehren bei der Anschaffung und vor allem Bezuschussung zum Tragen gekommen sei. Sein Dank galt den beiden Städten und seinen Marktredwitzer Kollegen. Er war auch nicht mit leeren Händen gekommen und übergab einige Bierkästen für einen Kameradschaftsabend.

Die Grüße der Karlsbader Partnerwehr überbrachte Kommandant Jan Doubrava, der seinen Kollegen zu den neuen Fahrzeugen gratulierte.

Der Marktredwitzer Kommandant Maximilian Seiler sprach von einem weiteren wertvollen Puzzle-Stein in der Ausrüstung der Wehr. "Damit ist ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen", sagte er. Seiler gab den Schlüssel an Harald Fleck weiter und lud anschließend zur Feier des Tages zu einer Brotzeit ins Feuerwehrhaus ein.

Autor

Herbert Scharf
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2018
18:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andreas Renner Auto Bürgermeister und Oberbürgermeister Fahrzeuge und Verkehrsmittel Feuerwehren Gefährliche Güter Gerät Hochleistungspumpen Kommandanten Oliver Weigel Technisches Hilfswerk Weihnachtsgeschenke
Marktredwitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sie weihten die neue Atemschutzstrecke ein (von links): Wieland Schletz, Birgit Schelter, Heinz Jahreis, Maximilian Seiler, Michael Heindl, Oliver Weigel auf der Rollleiter, Martin Tröger und Dr. Karl Döhler. Foto: Peter Pirner

28.11.2018

Marktredwitzer Wehr eröffnet Atemschutzstrecke

Ab sofort üben die Retter in speziellen Käfigen für ihre schwierigen Aufgaben. Die komplexe Anlage kommt allen Gruppen im Landkreis und darüberhinaus zugute. » mehr

Völlig ausgebrannt ist das Haus in der Wegenerstraße in Oberredwitz. Fotos: Herbert Scharf/Matthias Bäumler

21.04.2018

Brandserie schockiert Marktredwitz

Samstagmorgen geht ein Reihenmittelhaus in der Wegenerstraße in Flammen auf. Fast gleichzeitig wird die Feuerwehr zu mehreren weiteren Bränden gerufen. » mehr

Der Fanclub Spielberg-Schwarzenhammer des 1. FCN überreichte eine Spende (vorne, von links): Peter Leger, Ingrid Schneider und Dieter Altmann vom Fanclub mit der Ehrenvorsitzenden Dr. Birgit Seelbinder; (hinten, von links): Werkstattleiter Andreas Weiß, Lebenshilfe-Vorsitzender Dr. Karl Döhler, Kristina Küspert und Geschäftsführerin Susanne Hilpert von der Lebenshilfe

09.09.2018

Volles Haus bei der Lebenshilfe

Die Lebenshilfe Fichtelgebirge lädt zum Herbstfest, und die Gäste kommen in Scharen. Thema des Festes ist die Inklusion nach dem Motto "Füreinander - Miteinander". » mehr

Freuen sich auf "Sweet": Claudia Hiergeist (rechts) und Susanne Menzel vom Veranstalter-Team.

09.08.2018

"Sweet" rockt im Auenpark

Bis zu 2000 Besucher erwartet die Stadt zum Konzert der britischen Musiklegenden heute Abend. Die Organisatoren verraten, was hinter den Kulissen läuft. » mehr

Auf langjährige Dienstzeiten blicken zurück (von links): Michael Fleck, Michael Heindl, Klaus Schaumberger, Patrick Dobras, Christian Walberer. Daneben Oberbürgermeister Oliver Weigel Maximilian Seiler und Wieland Schletz.

26.11.2018

Feuerwehr muss immer öfter ausrücken

Die Freiwilligen sind stark gefordert. Die Zahl der Einsätze steigt permanent an. Heuer sind die Einsatzkräfte schon 3775 Stunden im Dienst gewesen. 138 Brände waren zu löschen. » mehr

Auf einen Erlebnisparcours begaben sich zahlreiche Kinder.

13.08.2018

Retter mit technischem Know-how

Das THW zeigt in der Lorenzreuther Straße seine vielen Geräte und Fahrzeuge. Die zahlreichen Gäste sind erstaunt, was es dabei alles zu sehen gibt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Leupoldsgrüner Weihnacht

Leupoldsgrüner Weihnacht | 09.12.2018 Leupoldsgrüner Weihnacht
» 24 Bilder ansehen

2000er-Party in Schwingen

2000er-Party in Schwingen | 09.12.2018 Schwingen
» 83 Bilder ansehen

Selber Wölfe - ECDC Memmingen 3:2 n.P.

Selber Wölfe - ECDC Memmingen 3:2 n.P. | 09.12.2018 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor

Herbert Scharf

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2018
18:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".