Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Marktredwitz

Werke, die als "entartet" galten

Ausstellungen in Selb und Marktredwitz widmen sich dem Schaffen von Josef Hendel. Der Maler aus dem Raum Asch steht in einer Reihe mit den großen Expressionisten.



"Tanz in der Südsee" heißt dieses Bild, das Josef Hendel 1956 schuf.
"Tanz in der Südsee" heißt dieses Bild, das Josef Hendel 1956 schuf.  

Marktredwitz/Selb - Josef Hendel, Paul Klee, Wassily Kandinsky, Lionel Feininger, Johannes Itten, László Moholy-Nagy und Oskar Schlemmer - all diese Künstler haben von 1912 bis 1927 in der renommierten Kunstgalerie Goltz in München ausgestellt. Einer von ihnen, Josef Hendel aus Roßbach bei Asch (Hranice u Aše), geriet in Vergessenheit. Ausstellungen in Selb und Marktredwitz sollen das nun ändern.

Die Selb2023-Gesellschaft hat für das Bauhaus-Jahr in Kooperation mit dem Egerland-Museum eine lebendige Ausstellung mit Werken Josef Hendels konzipiert. Sie ist vom 28. September bis zum 25. Januar im Egerland-Museum Marktredwitz und von 28. September bis zum 25. Oktober im Foyer des Rosenthal-Theaters Selb zu sehen.

Beim Betrachten der amorphen, teils kolorierten Federzeichnungen von Josef Hendel wird schnell klar, warum dieser 1926 eine Einzel-Ausstellung mitten unter all den Bauhaus-Künstlern erhielt. Er reflektierte aktuelle Tagesgeschehnisse als Inspiration für seine Werke und bebilderte zeitgenössische Literatur. Wie viele andere Künstler dieser Zeit verarbeitete auch er seine Kriegserlebnisse durch Kunst.

Josef Herrmann Hendel wurde am 15. Mai 1897 als Erbe einer wohlhabenden Textilfabrikantenfamilie in Roßbach bei Asch geboren. Nach dem Fronteinsatz im Ersten Weltkrieg begann er mit 23 Jahren ein Kunststudium an der Akademie der Bildenden Künste in München. Seine expressionistischen Holzschnitte erregten schnell Aufsehen in der Kunstwelt. Aber seine kritischen Werke bedeuteten in Zeiten der aufstrebenden Nationalsozialisten keineswegs eine große Künstlerkarriere.

Seine im Haus der Kunst ausgestellten Federzeichnungen wurden als "entartete Kunst" gebrandmarkt. Diese Demütigung bewog Hendel dazu, sein bis dahin entstandenes Werk zu vernichten. Darüber hinaus scheute der Künstler zeit seines Lebens die öffentliche Bühne. Nach dem Wehrdienst im Zweiten Weltkrieg und der Zwangsaussiedlung ließ sich Hendel in Neuenkirchen bei Steinfurt im Münsterland nieder. Die Gemeinde erwarb 1991 alle noch im Besitz des Künstlers befindlichen Werke (über 1500). Am 9. Mai 1993, kurz vor seinem 96. Geburtstag, verstarb Josef Hendel.

Die Ausstellung in Selb widmet sich Josef Hendel und Walter Gropius. Sie stellt beider Biografien in einer bewegten Zeit vor. Grafiken aus dem Konzept für eine "humane" Kleinstadt von Walter Gropius und Kurt Leibbrand sowie das restaurierte Stadtentwicklungsmodell hierzu geben Einblicke in Gropius’ Schaffen.

Josef Hendel hat sich ausführlich mit Architektur beschäftigt. Einige seiner Werke und die Illustrationen zu Franz Werfels Roman "Das Lied der Bernadette" werden in Selb gezeigt. Werfel war nach Walter Gropius der dritte Ehemann Alma Mahlers, der Witwe Gustav Mahlers.

Im Egerland-Museum werden ein Querschnitt durch Hendels malerisches Schaffen sowie seine Illustrationen zu den Romanen "Don Quichotte" von Miguel de Cervantes und Variationen zu "Floh in Samt und Seide" gezeigt. Schmuckstücke sind die in einem Pappkarton im Nachlass entdeckten Inszenierungen in Streichholzschachteln, die bislang noch nie öffentlich gezeigt wurden.

Die Ausstellung im Egerland-Kulturhaus ist ab 28. September jeweils dienstags bis sonntags von 14 bis 17 Uhr für Gruppen nach Voranmeldung zu sehen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 09. 2019
20:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alma Mahler-Werfel Erbschaften Franz Werfel Gustav Mahler Haus der Kunst Johannes Itten Kunstgalerien László Moholy-Nagy Malerinnen und Maler Miguel de Cervantes Oskar Schlemmer Paul Klee Walter Gropius Wassily Kandinsky
Marktredwitz Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Ausstellung eröffneten (von links) Janis Große-Wöstmann, Pablo Schindelmann, Beate Roth, Horst Geißel, Volker Dittmar, Ute Ewering und der stellvertretende Bundesvüarstäiha Günther Wohlrab.	Foto: Matthias Kuhn

01.10.2019

Anerkennung für Josef Hendel

Der unbekannte Künstler erhält nun seinen Platz: Josef Hermann Hendel ist ein besonderer Botschafter des Egerlandes. Jetzt erhält er eine Ausstellung. » mehr

Besucher tauchen in eine Welt voller Farben

20.05.2019

Besucher tauchen in eine Welt voller Farben

Schon vor dem Abtauchen in die Sonderausstellung "Faszination Farbe" gab es am internationalen Museumstag am Sonntag im Egerland-Museum in Marktredwitz einiges zu erleben. » mehr

Um Farben geht es in der nächsten Ausstellung im Egerland-Kulturhaus in Marktredwitz, die am 26. April öffnet. Foto: Carl-Bosch-Museum

23.04.2019

Im Egerland-Museum wird es bunt

Das Thema Farbe steht ab 26. April im Mittelpunkt einer Ausstellung. Es sind auch grenzüberschreitende Aktionen geplant. » mehr

Sie haben sich das "Seeberger-Projekt" auf die Fahnen geschrieben: Susanne Sammet, Dr. Hermann Eckert, Edith Kalbskopf und Hermann Meier (vorne, von links) sowie Dr. Harald Seeberger, Volker Dittmar, Bernhard Leutheußer und Friedrich Haubner (hinten, von links).	Fotos: Peter Pirner

02.08.2019

Auf den Spuren der Brüder Seeberger

Die beiden Männer waren im 19. Jahrhundert bedeutende Redwitzer. Heimatforscher wollen nun ihre Geschichte aufarbeiten. » mehr

Sie versprechen ein wahres Feuerwerk an Shows zum Straßenfestival "Buntes Pflaster" (von links): Tourist-Info-Chef Dominik Hartmann, KEC-Managerin Monika Prösl, Oberbürgermeister Oliver Weigel und MAKnetisch-Vorsitzender Sebastian Macht. Foto: Peggy Biczysko

28.05.2019

Die Welt zu Gast in Marktredwitz

Am 8. Juni steigt das "Bunte Pflaster". Die Stadt erwartet Straßenkünstler und Maler aus zehn Ländern. Sie brennen ein Feuerwerk von 25 Shows im Zentrum ab. » mehr

Bücherei-Leiterin Angelika Stammel sitzt zwischen ihren geliebten Büchern und kann per Computer herausfinden, welche Exemplare momentan greifbar sind. Maria-Magdalena Stöckert vom Bauamt ist begeistert von der Architektur der Bibliothek, die mit der Sanierung wieder heraussticht. Foto: Peggy Biczysko

06.02.2019

Schmökern in Bauhaus-Atmosphäre

In der Stadtbücherei fühlen sich Lesefreunde nach der Generalsanierung pudelwohl. Die Kinderecke wird modernisiert, und die Dachterrasse bekommt eine neue Möblierung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sprengung des Schornsteins in Selb Selb

Sprengung des Schornsteins in Selb | 16.10.2019 Selb
» 8 Bilder ansehen

Michael Mittermeier - Lucky Punch

Michael Mittermeier - Lucky Punch | 16.10.2019 Hof
» 28 Bilder ansehen

"Trails 4 Germany" in Kulmbach

"Trails 4 Germany" in Kulmbach | 14.10.2019 Kulmbach
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 09. 2019
20:54 Uhr



^