Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Marktredwitz

Windhose wirbelt durch Lorenzreuth

Es dauerte nur knapp eine Minute - dann war am Mittwoch gegen 16 Uhr das Grundstück von Christel und Gerhard Ludewig in der Lohstraße 17 in Lorenzreuth von Stroh übersät. Der Grund: Eine Windhose wirbelte durch den Ort.



Nach der Windhose lag Stroh verstreut im Garten von Christel und Gerhard Ludewig.	Foto: P. P.
Nach der Windhose lag Stroh verstreut im Garten von Christel und Gerhard Ludewig. Foto: P. P.  

Auf dem Rasen und dem Hausdach, auf Büschen und Bäumen legte sich das abgeerntete Stroh vom benachbarten Getreidefeld einige Dutzend Meter weiter nieder. Auch bei den Nachbarn und auf der Straße sah es ähnlich aus. "Aus dem Nichts heraus kreiste der Wind über dem Feld", sagte der Hausherr. "Wir saßen gerade mit unserem Besuch beim Kaffeetrinken, plötzlich packte der Wind das Stroh und wirbelte es geschätzte 150 bis 200 Meter hoch, da waren ganze Büschel dabei." Seine Frau Christel ergänzte: "Das sah richtig spektakulär aus, vor meinem inneren Auge dachte ich an die Wirbelstürme, die man im Fernsehen aus Nord-Amerika kennt. Aber so schlimm war es natürlich nicht." Der Bauer, zu dem das Ehepaar ein gutes Verhältnis hat, war ganz betroffen und hat sein Stroh umgehend zu Ballen gepresst und abgefahren. Weder er noch das Ehepaar Ludewig haben so etwas bisher erlebt.

Die Windhose wird im Volksmund gern als Tornado bezeichnet und kommt in Deutschland in sehr seltenen Fällen und nur leichter Ausprägung vor. Windhosen können ganz plötzlich entstehen, wenn kalte und warme Luftmassen aufeinandertreffen. Dies ist häufig bei Wetterwechseln der Fall. Herrscht in der Bodennähe noch warme Luftmasse vor, strömt bereits in den oberen Luftschichten kalte Luft hinzu. Es können Wirbelwinde mit einer Geschwindigkeit von bis zu 600 Stundenkilometern entstehen. In der Regel ist es nicht möglich, eine Windhose vorauszusagen, da diese in Sekundenschnelle entstehen kann.

Autor

Peter Pirner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 07. 2020
17:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Tornados Windhosen Wirbelstürme
Lorenzreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Maria-Magdalena Stöckert vom Bauamt erläutert den Anwohnern, wie der Platz vor dem "Grünen Baum" nach dem Abriss von Scheune und Wohnhaus künftig gestaltet wird. Foto: Peggy Biczysko

06.06.2019

Abschied vom alten Stadel

In Lorenzreuth beginnen die Abrissarbeiten vis à vis des "Grünen Baums" nach dem Brückenfest. Später entsteht hier eine "richtig schöne neue Mitte", kündigt die Stadt an. » mehr

Das erste von zwei Sechs-Familien-Häusern in Lorenzreuth hat Bauherr Ernst Rupprecht (Dritter von links) bereits in die Höhe gezogen. Beim Richtfest gaben sich neben den am Bau Beteiligten auch Oberbürgermeister Oliver Weigel (Fünfter von links) und die gesamte Familie Rupprecht ein Stelldichein. Foto: Peggy Biczysko

28.04.2019

Erstes Mehrfamilienhaus in Lorenzreuth steht

Ernst Rupprecht investiert im Marktredwitzer Stadtteil knapp zwei Millionen Euro. Beim Richtfest kündigt er an, dass der Bau des zweiten Hauses noch in diesem Jahr beginnt. » mehr

Stefan Büttner, Doris Gimmel, Robert Sroka und Wolfgang Gröll (von links) studieren die Pläne des Gasthofs "Einhorn". Darin könnte der Dorfladen seinen Platz finden. Fotos: Gerd Pöhlmann

12.04.2019

Lorenzreuther sehnen sich nach Dorfladen

In dem Marktredwitzer Ortsteil fehlt eine Mög-lichkeit zum Einkaufen. Die Dorfgemeinschaft will das ändern und hat schon ein Gebäude im Blick. » mehr

Vorsitzende Rita Lippert (links) zeichnete verdiente Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Lorenzreuth für langjährige Mitgliedschaft aus.	Foto: M. G.

19.03.2019

Blühende Inseln statt Schotterbeete

OGV-Vorsitzende Rita Lippert appelliert an die Mitglieder: Hobbygärtner können viel für den Insektenschutz tun. » mehr

Eine Windhose richtete in Castelfranco Emilia erhebliche Schäden an und ängstigte die Einwohner.

09.05.2013

Ein Tornado über der Partnerstadt

Ein Wirbelsturm sucht die Emilia Romagna heim. Betroffen ist auch Castelfranco Emilia, wo zum Glück niemand verletzt wird. » mehr

Traumhaft an der Röslau gelegen, dürfte der Marktredwitzer Ortsteil Lorenzreuth nach der Dorferneuerung zu einem äußerst begehrten Flecken werden, auf dem es sich herrlich leben lässt. Die Markgrafenbrücke ist ein zentraler Punkt, der in die Erneuerung mit einbezogen wird.	Fotos: Peggy Biczysko

06.03.2019

In Lorenzreuth reift eine Perle

Noch in diesem Jahr beginnt die Erneuerung des Ortskerns. Bei der Markgrafenbrücke entsteht ein Idyll am Wasser. Die Brückenstraße wird für Fußgänger entschärft. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Radtour in der Fränkischen Schweiz

Radtour in der Fränkischen Schweiz | 14.08.2020 Fränkische Schweiz
» 5 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor

Peter Pirner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 07. 2020
17:04 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.