Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Meinungen

Kommentar

Auf Halbdistanz

Annegret Kramp-Karrenbauer hat das getan, was sie tun musste. Die CDU-Generalsekretärin, die wie Friedrich Merz und Jens Spahn die Nachfolge Angela Merkels an der Parteispitze antreten möchte, hat sich von der Kanzlerin emanzipiert, ohne die jahrelange inhaltliche Nähe zu verleugnen.



Am Mittwoch ist sie mit einem gelungenen Auftritt auf Halbdistanz zu Merkel gegangen. "AKK" will einen anderen Führungsstil pflegen und manchmal einsame Regierungsentscheidungen nicht nur nachträglich von der Partei legitimieren lassen. Dem Wunsch nach klarer Kante etwa in der Migrationspolitik setzt sie den Wunsch nach Einbindung und Union entgegen - ganz nach dem Motto des früheren Bundespräsidenten Johannes Rau: Versöhnen statt spalten. Eine Kopie der protestantischen Mecklenburgerin Merkel war die katholische Saarländerin Kramp-Karrenbauer nie. Dennoch wird in männlich-konservativen Parteikreisen unverhohlen argumentiert, dass nach 18 Jahren Merkel nicht sofort wieder eine Frau an der Spitze stehen dürfe. Chancenlos ist die Generalsekretärin aber keinesfalls: Sie hat auf ihrer Zuhörtour durch die Partei möglicherweise ein besseres Gespür für die gemischte Stimmungslage entwickeln können als Spahn und Merz. Auch kann die frühere Ministerpräsidentin mehr Regierungserfahrung vorweisen als ihre Konkurrenz. Steht das Kürzel "AKK" am Ende für "Annegret kann Kanzlerin", weil die Vorsitzendenwahl ein Wink in Richtung Kanzlerkandidatur sein wird?

Autor

Christopher Ziedler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 11. 2018
20:24 Uhr

Aktualisiert am:
07. 11. 2018
20:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Annegret Kramp-Karrenbauer Bundeskanzlerin Angela Merkel Friedrich Merz Jens Spahn Johannes Rau Parteiführungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Von Elmar Schatz

27.02.2018

Die Zerrede-Republik

In der Politik stinkt's schon mal. So ätzt ein bösartiger Mensch im Netz, Julia Klöckner werde nicht ohne ein Parfumfläschchen vor der Nase einen Stall betreten, sollte sie die neue Landwirtschaftsministerin werden. » mehr

Von Norbert Wallet

13.02.2018

Kritik und Interesse

Diesem Anfang wohnt ein böser Zauber inne. In der SPD gibt es ohnehin keine Aufbruchstimmung. Aber auch in der notorisch staatstragenden CDU weckt der Koalitionsvertrag eher auto-aggressive Kräfte. Es brodelt und rumort ... » mehr

Wolfgang Molitor  zum Jubiläum der CDU

26.06.2015

Der Mangel regiert

Seit dem 15. Juni 2014 darf die CDU für sich beanspruchen, auf Bundesebene insgesamt länger Regierungsverantwortung zu tragen als jede andere deutsche Partei seit Gründung der Bundesrepublik. » mehr

Von Wolfgang Molitor

13.03.2018

Und jetzt: anfangen

Es soll schon Unterschriften gegeben haben, die schwungvoller unter einen Koalitionsvertrag gesetzt worden sind - aufrichtiger und visionärer. » mehr

Organspende

03.09.2018

Spahn für grundlegende Neuregelung der Organspende

Die Organspendezahlen in Deutschland sinken seit längerem - allem Werben zum Trotz. Doch was tun für eine größere Spendebereitschaft? Der Gesundheitsminister wirbt für einen prinzipiellen Systemwechsel. » mehr

Gilt als mögliche Merkel-Nachfolgerin: Annegret Kramp-Karrenbauer. Foto: Michael Kappeler/dpa

21.02.2018

Die Hoffnungsträgerin

Sie hält sich "nicht für die Prinzessinnenrolle geeignet", sagt die designierte CDU-Generalsekretärin, "auch früher in der Fasnacht nicht". » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Schwerer Unfall B2 zw Töpen und Juchöh 12.11.2018

Tödlicher Unfall auf der B2 bei Töpen | 12.11.2018 Töpen
» 4 Bilder ansehen

Wunsiedel

19. Wunsiedler Kneipennacht | 10.11.2018 Wunsiedel
» 104 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1 | 11.11.2018 Hof
» 59 Bilder ansehen

Autor

Christopher Ziedler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 11. 2018
20:24 Uhr

Aktualisiert am:
07. 11. 2018
20:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".