Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Münchberg

Asbesthaltige Platten im Wald - schon der dritte Fall

Bei Zell, in einem Wald zwischen Schnackenhof und Immerseiben, hat ein unbekannter Müllsünder im Zeitraum von 14. bis 27. November illegal 20 Eternitplatten abgelagert.



Zell/Stammbach - Es handelt sich bereits um den dritten Fall dieser Art innerhalb weniger Wochen, über den die Polizei Münchberg berichtet. Über die beiden anderen Fälle informierte sie am 11. beziehungsweise 12. November: Vermutlich am Wochenende vorher lud ein Unbekannter ebenfalls in einem Wald bei Zell, an der Verbindungsstraße von Walpenreuth nach Oberhaid, asbesthaltige Eternitplatten ab. Und: Im Bereich des Windparks Stammbach hat jemand Eternitplatten, Aluminiumteile und alte Kupferkabeln auf illegalem Wege entsorgt.

Die Vermutung drängt sich auf, dass die drei Fälle zusammenhängen - dass sich also ein Unbekannter illegal einer größeren Menge von Eternitplatten entledigen will. Die Polizei hat am Freitag auf Frankenpost-Anfrage diese Spekulation nicht bestätigt. Hier sei Zurückhaltung angebracht, solange keine Ermittlungsergebnisse vorliegen, betonte Ralf Knoll von der Polizeiinspektion Münchberg. Illegale Müllablagerungen kämen sehr häufig vor.

Eternit ist ein Faserzement und in Häusern häufig verbaut als Dachplatten oder Wandverkleidung. Platten, die vor 1993 produziert wurden, enthalten oft gesundheitsschädliches Asbest und müssen fachgerecht entsorgt werden. Asbest gilt als krebserregend. Heute sind die Fasern durch Glas oder Kunststoff ersetzt. H.K.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 11. 2019
17:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Illegale Illegalität Kunststoffe und Kunststoffprodukte Platten Polizei Polizeiinspektionen
Zell Stammbach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Novum für den Neustart auf dem Kirchberg: Architekt Bernd Hüttner (links) präsentiert seine Baumhaus-Lodges, Landschaftsarchitektin Susanne Augsten will einen Parkwald gestalten, und Bürgermeister Stefan Pöhlmann (rechts) und Manuel Thieroff vom Stadtbauamt sprechen von einem großen Schritt für Helmbrechts. Foto: cs

25.09.2019

Bald ein Wahrzeichen mit Aha-Effekt

Der Kirchberg, das einstige Sorgenkind der Stadt, bekommt das Rundum- Paket: Neue Straße, neue Gaststätte, einen Park mit Pfiff und Baumhäuser zum Schlafen unter Sternen. » mehr

Bei der Ehrung der Raiffeisenbank Hochfranken West (von links): Vorstand Jürgen Wiesel, Aufsichtsratsvorsitzender Ronald Weber, Hedwig Köhlerschmidt, Fredi Göllner, Vorstand Andreas Schlick und Vorstand Klaus Hartwich.

22.11.2019

Raiffeisenbank ehrt treue Jubilare

Sparneck/Zell - Im Laufe des Jahres haben zwei Mitarbeiter der Raiffeisenbank Hochfranken West ihr Dienstjubiläum gefeiert. » mehr

Neue Ideen nach der Dorfladen-Schließung

19.11.2019

Neue Ideen nach der Dorfladen-Schließung

Zeller ohne Auto könnten künftig per Bürgerbus zum Einkaufen nach Münchberg fahren. Den Bus müssten aber Ehrenamtliche steuern. » mehr

,,Towards the Light" aus Hof vor dem Altar in der Friedhofkirche. Foto: Quick

02.12.2019

Kraftvoll und zart

Mit Rock und Balladen in den Advent: ,,Towards the Light" aus Hof begeistert in der Stammbacher Friedhofskirche. » mehr

Der Markt Zell hat die Bausubstanz des Anwesens Marktplatz 3 untersuchen lassen. Die Ergebnisse wurden nun dem Gemeinderat vorgestellt. Foto: Judas

Aktualisiert am 03.11.2019

Zell: Gutachter findet Schimmel und Nässe bis unters Dach

Das Haus Münchberger Straße 3 in Zell ist in schlechtem Zustand. Jetzt muss die Regierung von Oberfranken entscheiden, wie es weitergeht. » mehr

Unter dem Slogan "Zusammen für Stammbach" bewerben sich diese Kandidaten der Stammbacher CSU bei der Kommunalwahl 2020 um ein Mandat für den Marktgemeinderat. Unser Bild zeigt sie mit Kreisvorsitzendem Paul-Bernhard Wagner (links) und Landrat Dr. Oliver Bär (rechts). Foto: Engel

25.11.2019

Ehrler strebt fünfte Amtszeit an

Einstimmig hat die CSU Stammbach Bürgermeister Karl-Philipp Ehrler erneut nominiert. 28 Kandidaten bewerben sich um ein Mandat im Gemeinderat. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Krampusse in Marktredwitz Marktredwitz

Krampuslauf in Marktredwitz | 08.12.2019 Marktredwitz
» 74 Bilder ansehen

Q11 MGF pres. Froh und Hacke! Schwingen 06.12.2019

Froh und hacke in Schwingen: Q11 MGF | 07.12.2019 Schwingen
» 65 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Lindau

Selber Wölfe - EV Lindau | 06.12.2019 Selb
» 31 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 11. 2019
17:40 Uhr



^