Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Pittroff-Villa, Tiny House

Münchberg

Auf dem Jakobsweg die Kurve gekriegt

Als 67-Jähriger wird Helmut Schuller aus Weiden krank. In Helmbrechts erzählt er von einer weiten Reise.



Helmut Schuller führt heute ein gesundes Leben. In Helmbrechts berichtete er, wie es dazu kam. Foto: Bußler
Helmut Schuller führt heute ein gesundes Leben. In Helmbrechts berichtete er, wie es dazu kam. Foto: Bußler  

Helmbrechts - Er hatte eine Botschaft weiterzugeben: dass man sich nach schwerer Krankheit mit einer Lebensphilosophie selbst heilen kann - mit einer Mischung aus Ernährung, Bewegung und Glaube. Mit dieser Botschaft, verpackt in eine Multivisionsshow, ist Helmut Schuller im Rahmen der Herbstkultur von Weiden ins Textilmuseum Helmbrechts gekommen.

Schuller hat viel zu erzählen, denn er ist weit gereist. Nachdem Ärzte dem einst übergewichtigen Bauunternehmer einen Herzklappenfehler und eine vergrößerte Prostata diagnostiziert hatten, fasste er einen Plan: Mit dem Fahrrad sollt es auf dem Jakobsweg von Weiden nach Santiago de Compostela gehen. 70 Tage wollte er im Jahr 2010, damals 67 Jahre alt, 2800 Kilometer durch Deutschland, die Schweiz, Frankreich und Spanien fahren, bis ans Kap Finistere. Geworden sind es 3002 Kilometer, auf denen er sich stets an der Jakobsmuschel orientierte, dem Symbol für den Jakobsweg. Er überwand zahlreiche Gebirgszüge, insgesamt 40 000 Höhenmeter, davon allein 20 000 in Frankreich. Gebraucht hat er für alles nur 40 Tage - während einer Schönwetterperiode mit teils mehr als 40 Grad.

Fast zwei Stunden erzählte Helmut Schuller in Helmbrechts von seiner Pilgerreise. Im Gepäck hatte er sowohl Bilder als auch kleine Filme. Er berichtete von wunderschönen Städten, Dörfern und Landschaften, vor allem aber von Menschen. Mit vielen Bekanntschaft habe er bis heute Kontakt. Oft erzählte er auf seinem Weg von seiner Krankheit und seinem neuen Leben nach den Vorgaben der Hildegard von Bingen, der notwendigen Bewegung und auch vom Glauben. Symbolisch hatte er aus Weiden, wie bei der Pilgerreise üblich, einen Stein mitgebracht, den er beim Gipfelkreuz am höchsten Punkt in Spanien als Zeichen dafür ablegte, dass nun alle Lasten von ihm abgefallen sind.

Interessant für Helmut Schuller war, wie viele ältere Menschen er auf seinen Pilgerwegen getroffen hat. Das Symbol des Jakobsweges, die Muschel, zeige ja verschiedene Strahlen, die in einem Punkt zusammenlaufen. So führen zum Beispiel aus Polen, aus Deutschland - übrigens auch über Helmbrechts, der Schweiz und Frankreich unterschiedliche Wege in Richtung Santiago, um sich dann in Spanien zu vereinen. Und deshalb hat der Pilger auch eine Botschaft an die ältere Generation: "Man kann immer etwas unternehmen - man muss nur anfangen. Man ist dafür nie zu alt".

In den ersten Tagen schlief Helmut Schuller in einem kleinen Zelt, meist auf Campingplätzen. Nur etwas mehr als siebzig Euro hatte seine Campingausrüstung gekostet. Mehr wollte er auch nicht ausgeben, denn er auf dem eigentlichen Jakobsweg wollte er dann in Pilgerherbergen übernachten und die Ausrüstung verschenken.

Und weil er trotz aller Anstrengungen und Probleme eben nur vierzig Tage benötigte, und das bei nur einem einzigen Ruhetag, schaffte er es, am 25. Juli 2010 in Santiago de Compostela zu sein - am Jakobstag des "Heiligen Jahres", das immer nur dann ausgerufen wird, wenn dieses Datum auf einen Sonntag fällt.

Und so war er einer von insgesamt 272 135 Pilgern, die 2010 in der Kathedrale die Figur des Heiligen Jakobus von hinten umarmten und damit ihre Pilgerreise offiziell beendeten. Stundenlang warteten sie danach im Pilgerbüro auf die Urkunde, auf der sie diesen Erfolg Schwarz auf Weiß haben.

Autor

Werner Bußler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 11. 2018
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Campingplätze Herzklappenfehler Hildegard von Bingen Jakobsweg Pilgerwege Übergewicht
Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auch die Gäste beteiligten sich zum Auftakt des Übergewicht-Präventionsprojektes für Erst- und Zweitklässler der Otto-Knopf-Grundschule in Helmbrechts an den Bewegungsübungen. Foto: Bußler

17.02.2019

Mehr Sport, weniger Limo

Kinder der Grundschule Helmbrechts lernen bei einer Aktion, wie sie gesund leben können. Tipps bekommen auch die Eltern. » mehr

Zarte Farben im Damenzimmer: Diese Decke ist ein besonderer Hingucker.

vor 13 Stunden

Villa mit Wow-Effekt

Iris Selch hat aus dem Haus des Textilverlegers Adam Pittroff ein Schmuckstück gemacht. Im September dürfen die Helmbrechtser zum ersten Mal auf Zeitreise gehen. » mehr

So könnte das Schild an der A 9 aussehen. Foto: Stadt Helmbrechts

21.02.2019

Werbung an der Autobahn

Mit braunen Schildern will künftig auch Helmbrechts auf seine Stärken verweisen. Noch heuer sollen sie an der A 9 stehen. » mehr

Georg Hornfischer mit den Sängern des Gymnasiums Münchberg.	Foto: Schoberth

17.07.2018

Jugendliche nehmen das Alter in den Blick

Georg Hornfischer begleitet als Fotograf alte Menschen in einem Pflegeheim. Die unpathetischen Porträts sind derzeit im Gymnasium Münchberg zu sehen. » mehr

Waldschrat in Helmbrechts Helmbrechts

18.02.2019

Helmbrechts: Waldschrat legt noch ein Konzert nach

Eine weitere Auflage hat nicht gereicht: Am 17. März tritt die Band ein drittes Mal in Helmbrechts auf. Es sind noch 150 Karten zu haben. » mehr

Blumen aus Filz entstanden im Kurs von Ruth Zenger. Foto: Bußler

18.02.2019

Filz - der Stoff für Kreative

Zum Ende der Ausstellung im Textilmuseum bietet das Haus die Möglichkeit zum Selbermachen. In drei Kursen geht es um Natur und Süßes. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klimademo in Hof Hof

Klima-Demo in Hof | 22.02.2019 Hof
» 61 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 59 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim 4:0 Selb

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim 4:0 | 22.02.2019 Selb
» 49 Bilder ansehen

Autor

Werner Bußler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 11. 2018
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".