Topthemen: Hofer Kaufhof wird HotelHilfe für NachbarnBenefiz-BallStromtrasse durch die RegionGrabung bei NailaGerch

Münchberg

Bekannte bedroht: Münchberger löst SEK-Einsatz aus

Ein Polizeieinsatz mit Hubschrauber sorgt am Samstag für Aufsehen in Münchberg. Spezialeinsatzkräfte nehmen am Vormittag einen 32-Jährigen fest.



SEK-Einsatz nach Bedrohungslage
Polizeieinsatz am Samstagvormittag in Münchberg.   Foto: News5 / Fricke

Münchberg - Spezialeinsatzkräfte haben am Samstagvormittag einen 32-jährigen Münchberger in Gewahrsam genommen. Hintergrund des SEK-Einsatzes war eine Bedrohung, die der Mann gegenüber einer Bekannten geäußert hatte, und der Verdacht des Waffenbesitzes, wie Martin Prechtl, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken, gegenüber unserer Zeitung berichtet. Menschen seien letztendlich zu keiner Zeit in Gefahr gewesen. Um sicher zu gehen, sei die Polizei jedoch mit einem entsprechenden Aufgebot angerückt.

Der Polizeieinsatz begann gegen drei Uhr in der Nacht. In den frühen Morgenstunden umstellten Polizisten das Anwesen des Tatverdächtigen. Erst am Vormittag griffen die Einsatzkräfte jedoch zu und nahmen den 32-Jährigen vorläufig fest. Dabei erlitt der Mann leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. 

Eine Schusswaffe fanden die Beamten bei einer Wohnungsdurchsuchung am Samstagvormittag übrigens nicht bei dem Mann. Schnell waren zu dem Vorfall Gerüchte in den sozialen Netzwerken aufgetaucht, wonach der Münchberger mit einer Waffe durch die Stadt gelaufen sei. Diese Behauptungen bezeichnet Polizeisprecher Prechtl schlichtweg als "falsch".

Während des Einsatzes kreiste ein Polizeihubschrauber über dem Stadtgebiet. Ein Team des Rettungsdienstes befand sich in Bereitschaft. Bereits am Freitagnachmittag waren Beamte der Kriminalpolizei Hof bei dem Mann zu Hause gewesen, da die Polizei gegen ihn schon in einem anderen Strafverfahren ermittelt. Nun muss er sich wegen des SEK-Einsatzes in einem zweiten verantworten. 

Autor
Ann-Kristin Schmittgall

Ann-Kristin Schmittgall

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 09. 2018
11:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Drohung und Bedrohung Hubschrauber Polizei Polizeipräsidium Waffenbesitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
40 Minuten lang verfolgte die Polizei den Flüchtigen, der mit bis zu 150 Stundenkilometern davonraste. Symbolbild

05.02.2017

Lebensgefährliche Flucht endet mit Crash

Ein 25-jähriger Mann aus Münchberg hat sich mit zwei Polizeiautos eine Verfolgungsjagd über 62 Kilometer geliefert. Nun verurteilt ihn das Hofer Schöffengericht. » mehr

Die Münchberger Polizei wird im Helmbrechtser Rathaus auch künftig präsent sein - wenn auch nur in einem Sprechzimmer und nach Terminvereinbarung. Das Bild zeigt Inspektionsleiter Peter Müller und Bürgermeister Stefan Pöhlmann. Foto: Ronald Dietel

21.09.2016

Polizei erhält Sprechzimmer im Rathaus

In Helmbrechts soll es weiter einen Polizisten als Ansprechpartner geben: Die Stadt stellt einen Raum bereit. Wer den Beamten aufsuchen will, muss einen Termin vereinbaren. » mehr

Peter Müller hat am Schreibtisch des Münchberger Polizeichefs Horst Hör Platz genommen, der für ein halbes Jahr zum bayerischen Innenministerium abgeordnet ist. Müller vertritt ihn während dieser Zeit als Leiter der Polizeiinspektion. Der kleine Pokal vorne ist übrigens ein Geschenk seines Neffen. Foto: H.K.

03.05.2016

"Ich bin in Münchberg sehr herzlich aufgenommen worden"

Peter Müller leitet bis November die Polizeiinspektion. Sein erster Einsatz war beim Maifest in Jehsen. » mehr

Eine blaue Plane verdeckt den Mann auf einer Krankentrage, der sich zuvor sechs Stunden in seinem Haus am Marktplatz in Schauenstein verschanzt hat. Beim Zugriff wurde der Mann leicht verletzt und im Rettungswagen von einem Notarzt versorgt.	Fotos: Werner Rost

30.06.2016

66-Jähriger besaß mehrere Schusswaffen

Der letzte Woche von Spezialeinsatzkräften überwältigte 66 Jahre alte Mann war im Besitz mehrerer Schusswaffen, die zwischenzeitlich sichergestellt wurden. Der Mann muss sich wegen verschiedener Straftaten verantworten. ... » mehr

In der Notunterkunft in der Brunnengasse (links) gehen Donnerstagmorgen die meisten Scheiben zu Bruch. Im Asylbewerberheim in der Helmbrechtser Straße erinnert das Bild an die Ereignisse vor einem Jahr. Auch da flogen Steine in die Fenster. Fotos: Katharina Hübner

10.09.2015

Scherben und Angst

Wieder Steinewerfer, wieder Münchberg. Zum vierten Mal wird das Asylbewerberheim Ziel eines Anschlags. Die Täter machen auch vor der Notunterkunft nicht Halt. » mehr

Vieles gibt Anlass zur Freude, manches macht Sorge: Der Münchberger Polizeichef Horst Hör (Mitte) und sein Stellvertreter Ulrich Kolb legten die Kriminalstatistik 2014 vor.	Foto: igo, Grafik: Ullmann

08.05.2015

24 Straftaten in der Woche

Die Zahl der Straftaten ist im Inspektionsbereich Münchberg in fast allen Bereichen rückläufig. Einen kräftigen Sprung nach oben machen die reinen Kontrolldelikte. Immer mehr Leute werden mit Rauschgift erwischt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dessous-Modenschau in Marktredwitz

Dessous-Modenschau in Marktredwitz | 16.11.2018 Marktredwitz
» 14 Bilder ansehen

Wunsiedel

19. Wunsiedler Kneipennacht | 10.11.2018 Wunsiedel
» 104 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1

SpVgg Bayern Hof - SV Seligenporten 1:1 | 11.11.2018 Hof
» 59 Bilder ansehen

Autor
Ann-Kristin Schmittgall

Ann-Kristin Schmittgall

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 09. 2018
11:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".