Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Münchberg

Chöre und Solisten bezaubern ihr Publikum

In der Kirche in Wüstenselbitz erklingt Musik und Gesang: Es ist das erste Sommerkonzert in diesem Gotteshaus.



Seit 15 Jahren besteht der Liturgische Chor Wüstenselbitz, den Angela Winter leitet; am Piano Jürgen Will. Foto: Engel
Seit 15 Jahren besteht der Liturgische Chor Wüstenselbitz, den Angela Winter leitet; am Piano Jürgen Will. Foto: Engel  

Wüstenselbitz - Ein leicht geändertes Programm mussten die Interpreten beim ersten Sommerkonzert in der voll besetzten Wüstenselbitzer Dr.-Martin-Luther-Kirche präsentieren. Pfarrer Hans-Jürgen Müller erklärte den erwartungsvollen Besuchern, dass wegen der großen Hitze in der letzten Woche die Orgel gelitten hat und das geplante Stücke deshalb nicht gespielt werden könne. Trotzdem erlebten die Gäste einen großartigen Nachmittag mit wunderbaren Chören, beeindruckenden Sologesängen und virtuosen Solisten an Orgel und Gitarre.

Der junge Sauerhofer Ben Gollwitzer eröffnete das Konzert an der Orgel mit der "Sarabande" aus der "Cathedral Suite" von Gordon Young. Die Sarabande war ab etwa 1650 eine höfische Tanzform der instrumentalen Barockmusik. Der langsame, elegante Tanz hat mehrere Komponisten inspiriert wie Felix Mendelssohn-Bartholdy. Seine Komposition war Grundlage für Gordon Youngs Bearbeitung. Sehr melodiös ging es weiter mit dem Lied "Wohlan du schöne Sommerzeit" mit dem gemischten Chor des Gesangvereins Wüstenselbitz unter der Leitung von Sigrid Benedikt. Bei den getragenen Stücken "Freuet euch allezeit, freuet euch dem Herrn" und "Herr segne mich" wurde das Volumen der Stimmen in seiner ganzen Bandbreite deutlich.

Einen besonderen Ohrenschmaus gab es für die Besucher beim kirchenfüllenden Gesang des jungen Tenors Philipp Fischer aus Ahornberg. Mit "Ombra mai fu" - die langsame, etwas breite Melodie ist die Eröffnungsarie der Oper Xerxes von Georg Friedrich Händel - präsentierte er einen besonderen musikalischen Leckerbissen. Begleitet wurde er an der Orgel von Magdalena Simon. Die junge Kirchenmusikstudentin, Tochter des ehemaligen Wüstenselbitzer Pfarrers Christian Simon, hat ihre Kindheit im Ort verbracht und als Elfjährige zum ersten Mal auf der Orgel gespielt. Mit einer Improvisation zu "Meine Zeit steht in deinen Händen" begeisterte sie die Zuhörer.

Bartolomé Calatayud war einer der wichtigsten Verbreiter der balearischen Folklore auf der Gitarre; eines seiner bekanntesten Stücke ist "Caramba Habanera". Mit der ruhigen, zum Träumen einladenden Melodie verzückte Angela Winter die Zuhörer, und bei "Spanish Romance" stellte sie ihre große Fingerfertigkeit an der Gitarre unter Beweis.

Mit einem zweiten Vortrag "Caro mio ben" verwöhnte Tenor Philipp Fischer die Besucher ein weiteres Mal. Das bekannte italienische Gedicht hat Giuseppe Giordani vertont, Kapellmeister der Kathedrale von Fermo.

Seit 15 Jahren besteht der liturgische Chor der Kirchengemeinde Wüstenselbitz, der einmal mehr seine Vielfältigkeit unter Beweis stellte, mit zwei gegensätzlichen Stücken von Johannes Brahms: dem schwungvollen Lied "Der Zimmergesell" aus Brahms "Zwöi deutsche Volkslieder" und dem romantischen Lied "Sehnsucht". "An dem Lied arbeiten wir noch, trotzdem wollen wir Ihnen die wunderschöne Komposition nicht vorenthalten und bitten um Nachsicht, sollte es nicht klappen", warnte Chorleiterin Angela Winter vor, was nicht nötig gewesen wäre. Der Chor überzeugte voll und ganz. Sehr innig und getragen erklang das abschließende "Confitemini domino" aus Taizé. Pfarrer Hans-Jürgen Müller zeigte sich begeistert von dem "Ohrenschmaus", dem großartigen Gesang, der die Kirche ausfüllte und der wunderbaren Musik. Er dankte allen Interpreten für diesen Nachmittag. Besonders erfreute es ihn, dass die Gründerin des liturgischen Chors, Claudia Simon, unter den Gästen war.

Zum Abschluss des Konzerts bewies Magdalena Simon, dass die beliebte Dudelsackmelodie "Highland Cathedral" von Ulrich Roever und Michael Korb auch auf der Orgel hervorragend ankommt - das Arrangement für die Orgel hat sie selbst geschrieben. Mit überschwänglichen Beifall wurden die Interpreten belohnt - anschließend gab es im Gemeindehaus zum Gemeindefest Leckerbissen, die die Gäste mitgebracht hatten.

Autor

Helmut Engel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
18:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Chorleiterinnen Chöre Felix Mendelssohn-Bartholdy Folklore Georg Friedrich Georg Friedrich Händel Gesang Johannes Brahms Komponistinnen und Komponisten Lied als Musikgattung Musik des Barock Oper Sommerkonzerte Volkslieder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Kirchenchöre Hallerstein und Weißdorf (im Hintergrund) bei einem gemeinsam vorgetragenen Lied.	Fotos: Bußler

12.11.2018

Lieder zur Ehre Gottes

14 Musikformationen gestalten ein Chorkonzert in der Weißdorfer Kirche. Das Gemeinsame: Sie haben dieselben musikalischen Leiter. » mehr

Rund 200 Zuhörer haben das ergreifende Konzert miterlebt.

23.04.2019

"Golgatha" zur Sterbestunde Jesu

Nicht nur für die Zuhörer, auch für die Sänger der Gefreeser Kantorei war das Konzert am Karfreitag ein bewegendes Erlebnis. Komponist Michael Lippert lobt die Musiker. » mehr

Orgelsachverständiger Gerd Hennecke erklärt, wie seiner Meinung nach eine neue Orgel für die Münchberger Stadtkirche aussehen sollte.	Foto: Engel

15.04.2019

So könnte die neue Orgel aussehen

Ein Experte macht dem Orgelbauverein einen Vorschlag. Er könnte sich gut ein Instrument englischer Art vorstellen. Der Dekanatskantor sieht das kritisch. » mehr

Nach 2015 ist der Windsbacher Knabenchor zum zweiten Mal in der Münchberger Stadtkirche "Peter und Paul". Pfarrer Christian Höllerer und Dekan Erwin Lechner präsentieren das Plakat. Foto: Engel

24.01.2019

Die Windsbacher kommen

Der bekannte Knabenchor tritt erneut in Münchberg auf. Am 2. Februar ist er von 19 Uhr an in der Stadtkirche zu sehen und zu hören. » mehr

Alle Beteiligten des Gesangvereins Streitau an den beiden Konzerten, unter der Leitung von Kai Konrad. Foto: Klaschka

17.12.2018

Lieder aus verschiedenen Zeiten

Die Chöre des Gesangvereins Streitau geben zwei Konzerte. Lieder und Texte wurden eigens dafür zusammengestellt. » mehr

Der Gesangverein Streitau, der Gesangverein Untersteinach (mit roten Schals) und der Männerchor Untersteinach gaben am Wochenende ein gemeinsames Frühlingskonzert unter der Leitung von Kai Konrad (im Vordergrund ) und Heiner Beyer am Klavier. Foto: Klaschka

24.03.2019

50 Sänger stimmen auf Frühling ein

Doppelten musikalischen Genuss liefern die Chöre aus Streitau und Unter- steinach. Auch barocke Töne sind zu hören. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand von Bierkästen Naila

Brand von Bierkästen Naila | 16.07.2019 Naila
» 6 Bilder ansehen

Selb

Selber Wiesenfest: Samstag | 13.07.2019 Selb
» 138 Bilder ansehen

Volkstriathlon Kulmbach

Volkstriathlon Kulmbach | 14.07.2019 Kulmbach
» 86 Bilder ansehen

Autor

Helmut Engel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
18:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".