Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Münchberg

Dem Borkenkäfer ist schwer beizukommen

Revierförster Dierk Schüder hat bei der Hauptversammlung der Waldbesitzervereinigung (WBV) Münchberg mit seinem Vortrag "Borkenkäfer an Fichte" auf die große Borkenkäfergefahr hingewiesen.



Dem Borkenkäfer ist schwer beizukommen
Dem Borkenkäfer ist schwer beizukommen  

Münchberg - Die bedeutsamsten Borkenkäferarten seien der Buchdrucker und der Kupferstecher. Sie würden bei einer Massenvermehrung auch gesunde Bäume befallen und für flächige Schäden sorgen.

Die Brutentwicklung der Rindenbrüter erfolgt unter der Rinde, dabei ernähren sich die Larven vom Bast und zerstören damit die Bastschicht. Was wiederum zur Unterbrechung des Nährstofftransports führt, "der Baum stirbt ab", erklärt Schüder.

Der Kupferstecher, etwa zwei Millimeter groß, befällt Resthölzer, aber auch junge Fichten und Kronen bei Altfichten. Der etwas größere Buchdrucker befällt stehendes wie liegendes Holz. Beim Erstbefall sucht der männliche Pionierkäfer bruttaugliches Material, Bohrmehl lockt weitere Käfer an, was zu einem Massenbefall führt. Bei hoher Besatzdichte werden anschließend die Nachbarbäume angefallen.

Die erwachsenen Buchdrucker halten unter der Rinde auch starken Frost aus und können so gut überwintern. Auch Larven und Puppen würden Frostperioden überleben. Warme Winter würden die Käfer dagegen schwächen. Im Boden könnten nur erwachsene Käfer überleben. Der Kupferstecher kann in allen Stadien unter der Rinde überleben.

Ein Buchdrucker-Weibchen hat durchschnittlich 60 Nachkommen, bei der zweiten Generation sind es schon 1800 junge Käfer und bei der dritten Generation 54 000. Schon deshalb werde immer wieder gefordert, die Käfer frühzeitig zu bekämpfen, dies würde den größten Effekt bringen. Eine befallene Fichte könnte 20 weitere Bäume in Mitleidenschaft ziehen, im zweiten Jahr schon 400 Bäume. Einen hohen Einfluss habe dabei die Wärme. Die ideale Tageslichtlänge beträgt 14 Stunden. Die Flugaktivität der Käfer beginnt bei 16,5 Grad. Der Buchdrucker orientiert sich hin zu besonnten Zielen

Die natürlichen Gegenspieler der Borkenkäfer sind räuberische Käferarten und Vögel, Parasiten und Krankheitserreger wie Pilze. Sie würden den Käfern aber nur bedingt zusetzen. "Massenvermehrung wird durch natürliche Feinde nicht beendet", warnt Schüder. Helfen würde nur der Einschlag und die Abfuhr der befallenen Bäume bis Ende April und: "Niederschlag, Niederschlag, Niederschlag". Helmut Engel

Autor

Helmut Engel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 02. 2019
22:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Borkenkäfer Buchdrucker Bäume Hauptversammlungen Kupferstecher Larven Niederschlag
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Im Rossauer Wald nahe Mittweida kriecht am 16.07.2009 ein Borkenkäfer über eine befallene Fichte. Kupferstecher, Buchdrucker, Mäuse - Experten gehen davon aus, dass es in diesem Jahr deutlich mehr Schädlinge in Sachsen gibt als noch 2010. Foto: Matthias Hiekel dpa/lsn

20.02.2019

Borkenkäfer macht den Waldbauern Sorgen

Der gefürchtete Schädling hat auch Auswirkungen auf den Holzmarkt: Die Preise sind aktuell auf einem Tiefstand. » mehr

Auch für 25- und 50-jährige Mitgliedschaft gab es Ehrungen. Im Bild (sitzend, von links) Hildegard Falb, Karl Schödel, Josef Gröger (alle 25 Jahre); (hinten, von links) Kreisgeschäftsführer Klaus Witzgall, zweiter Ortsvorsitzender Karl-Heinz Friedrich, Roland Schuster (25), Edmund Koch (50), Ortsvorsitzender Harald Grießhammer und Hans-Jürgen Perchner, Vertreter der jüngeren Generation.

26.03.2019

Großes Angebot für mehr als 1000 Mitglieder

Der VdK Münchberg zeigt in der Hauptversammlung die Vielfältigkeit seiner Aktivitäten auf. Im Mittelpunkt steht die Ehrung treuer Mitglieder. » mehr

Besonders den Landwirten ist der geplante Südost-Link ein Dorn im Auge. Foto: leisuretime70 - stock.adobe.com

20.03.2019

Trassengegner wollen nicht lockerlassen

130 Menschen treffen sich in Stammbach, um ihre Argumente gegen das Mammutprojekt aufs Tapet zu bringen. Favorit bleibt die Alternative entlang der A 93. » mehr

Der FCE hat einen neuen Vorstand gewählt und Mitglieder geehrt. Im Foto (von links): Franz Franke, Ehrenamtsbeauftragter Michael Kaiser, Manfred Freimuth, der scheidende Vorsitzende Helmut Meier, Markus Müller, Günter Wolfrum, zweite Vorsitzende Kerstin Friedrich, Herbert Zink, der neue Vorsitzende Stefan Hofmann, Alexander Pietsch und Werner Meister. Foto: Rücker

28.01.2019

FC Eintracht stellt wichtige Weichen

Stefan Hofmann ist neuer Vorsitzender. Ehrenmitglied Wolfgang Frank plädiert leidenschaftlich für eine Fusion mit dem ATSV. Mit Erfolg. » mehr

Die Fans des FC Eintracht und des ATSV Münchberg könnten in der Saison 2020/21 vereint ihren neuen gemeinsamen Verein anfeuern. Mehr als tausend Zuschauer, wie auf dem Foto beim Derby vor vier Jahren, würden dann hinter einem Münchberger Fußballclub stehen.	Foto:Hübner

26.01.2019

Mitglieder stimmen für Fusionsgespräche

Der erste Schritt für eine Zusammenarbeit von ATSV und FC Eintracht Münchberg ist gemacht. Die Mitglieder beider Vereine lassen ihre Vorstände verhandeln. » mehr

Vor vier Jahren standen sich beide Clubs zum Lokalderby in der Bezirksliga vor mehr als 1000 Zuschauern gegenüber. Damals endeten beide Spiele mit einem Unentschieden.	Foto: katharina Hübner.

25.01.2019

Werden Lokalrivalen zu Vereinskameraden?

ATSV und FCE kommen sich näher. Heute könnten die Mitglieder beider Klubs eine richtungsweisende Entscheidung treffen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

3. Junior Champions Gala

3. Junior Champions Gala | 20.05.2019
» 69 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Helmut Engel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 02. 2019
22:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".