Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

Münchberg

Doppeljubiläum in Walpenreuth und Tannenreuth

Die beiden Dörfer feiern zwei Tage lang gemeinsam ihren 700. Geburtstag. Für Landrat Bär stehen die Orte beispielhaft für den Charme der Region.



Stets gut gefüllt war das Festzelt am Sonntag. Mehr Fotos vom Fest auf www.frankenpost.de Fotos: R. D.
Stets gut gefüllt war das Festzelt am Sonntag. Mehr Fotos vom Fest auf www.frankenpost.de Fotos: R. D.  

Walpenreuth - Zwei Tage lang haben Walpenreuth und Tannenreuth den 700. Geburtstag gefeiert. Die Gäste attestierten den Bewohnern, sie stünden stellvertretend für Geschichte und Entwicklung der Region und ihrer Menschen. Die Dorfgemeinschaft mit ihrer Feuerwehr an der Spitze präsentierten sich als hervorragende Gastgeber für die vielen Besucher aus der Umgebung. Zentraler Festplatz war das neugestaltete Gelände am Dorfteich.

Das eingangs erwähnte Lob spendete Landrat Dr. Oliver Bär bei den Ansprachen nach dem ökumenischen Gottesdienst am Sonntagmorgen. Bär war gleichzeitig Schirmherr des doppelten Dorf-Jubiläums.

06.08.2017 - 700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth - Foto: Ronald Dietel

700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth
700. Jubiläum der Dörfer Walpenreuth und Tannenreuth

Er sprach den Walpenreuthern und Tannenreuthern einen dreifachen Glückwunsch aus. "Es ist ein Fest der gesamten Dorfgemeinschaft", sagte er. Dazu habe sich das Dorf fein heraus geputzt. Sein zweiter Glückwunsch galt der Gemeinschaft zweier Dörfer. "Es ist toll, was die beiden Dörfer alles zu bieten haben." Er nannte die beiden Gaststätten und ein Biermuseum als Beispiele. Bärs dritter Glückwunsch galt dem 700. Geburtstag. Die Dörfer seien damit 48 Jahre älter als die Stadt Münchberg. "Das ist gelebte Geschichte", sagte der Landrat. Diese sei in der zum Jubiläum herausgegebenen Dorfchronik nachzulesen. "Walpenreuth und Tannenreuth haben viel zu erzählen." Es sei bemerkenswert, dass sich Bewohner über Jahre hinweg zusammengesetzt und alles Wichtige zusammengetragen hätten, damit letztlich ein Buch entsteht. "Das verdient Respekt." Bär bezeichnete den Zusammenhalt zwischen den zwei Dörfern als das Verbindende. "Das Dabeisein, auch im Verein mitzumachen und ein bisschen Teil des Ortes zu sein, macht das Besondere aus." Das entspreche dem Charme der ganzen Region. "Die Menschen wollen gerne hier leben." Deshalb gebe es mehr Zuzug als Wegzug.

Auch der Zeller Bürgermeister Horst Penzel sagte, es sei ein außergewöhnliches Jubiläum. Denn, die beiden Jubiläumsdörfer hätten in den sieben Jahrhunderten viele Höhen und Tiefen erlebt. Doch: "Die Orte wurden nie aufgegeben, sondern von den Bewohnern weiter entwickelt." Das heutige schöne Aussehen sei der Dorferneuerung zu verdanken; im Detail nannte Penzel die Straßenbeleuchtung und neue Straßen. "Es ist ein lebenswertes Zuhause geschaffen worden."

Der Cheforganisator, Feuerwehrkommandant Marco Walther, zog zufrieden Bilanz und freute sich: "Sagenhaft, alle Plätze sind besetzt."

 
Autor
Ronald Dietel

Ronald Dietel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 08. 2017
19:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ansprachen Bären Feuerwehrkommandanten Geburtstage Horst Penzel Jubiläen Kalenderzeit/Jahrhunderte Ökumene
Walpenreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mit der Ernennung zum "Ehrenbürger von Walpenreuth und Tannenreuth" überraschten Mario Walther (rechts) und Monika Maisner (Mitte) beim Jubiläumsfest Heimatforscher Adrian Roßner (links). Dafür gab es viel Applaus.

08.08.2017

Jetzt auch noch "Ehrenbürger"

Adrian Roßner wird mit Lob und Auszeichnungen überschüttet. Nun danken ihm die Walpenreuther auf besondere Weise. » mehr

Unter großer Teilnahme der Bürger aus Zell und Sparneck und vieler Ehrengäste wurde der erste Abschnitt des Radwegs auf der ehemaligen Bahnstrecke nach Münchberg von Zell bis Sparneck eingeweiht. Das obligatorische Band haben durchschnitten (von links): Baudirektor Anton Hepple vom Amt für ländliche Entwicklung, Landtagsabgeordneter Alexander König, der Sparnecker Bürgermeister Prof. Dr. Reinhardt Schmalz, Landrat Dr. Oliver Bär, Jürgen Wälzel, Leiter des Tiefbauamtes beim Landratsamt Hof, Pfarrerin Marina Rau und der Zeller Bürgermeister Horst Penzel. Foto: Engel

10.12.2018

Nie waren 2161 Meter im Regen schöner

Bereits vor 46 Jahren forderte mancher einen Radweg zwischen Zell und Sparneck. Nun kann auf der ehemaligen Eisenbahnlinie geradelt werden. » mehr

Ehrungen beim FC Zell - unser Bild zeigt (von links): Fabian Dürrenfeldt, Fabian Schlegel, Jörg Bauer, Florian Rickenthäler, Alexander Fladerer, Madeleine Gareiß, Dennis Schildt, Wolfgang Hübner, Arndt Klitscher und Jürgen Pfennig.

29.12.2019

Zell: Dank an die aktiven Kicker

Der FC Zell ehrt Fußballspieler - und erstmals auch Spielerinnen. Die Damen haben 50 Spiele absolviert. » mehr

Zum Abschied gab es viele Geschenke, unter anderem Blumen von den Kindern der Kita Pfiffikus. Foto: Judas

27.01.2019

Kelinske geht mit Reichtum

Viel Wehmut ist zu spüren beim Abschied des Gefreeser Pfarrers. Dabei ist es einem Kollegen zu verdanken, dass es ihn überhaupt in die Stadt zog. » mehr

Zweite Vorsitzende Andrea Vogel und Vorsitzende Gabi Ruckdeschel (von links) führen den Gartenbauverein seit den Jahren 2002 und 1998. Für beide ist die Natur Bestandteil des täglichen Lebens. Foto: Ronald Dietel

20.03.2018

Die Natur steht im Mittelpunkt

Der Hollerstaudn-Gartenverein Zell blickt auf 20 Jahre zurück. Am Freitag feiern die Mitglieder den runden Geburtstag im FC-Heim. » mehr

Neue Ideen nach der Dorfladen-Schließung

19.11.2019

Neue Ideen nach der Dorfladen-Schließung

Zeller ohne Auto könnten künftig per Bürgerbus zum Einkaufen nach Münchberg fahren. Den Bus müssten aber Ehrenamtliche steuern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kaum Klos für die Helden der Straße

Kaum Klos für die Helden der Straße | 03.04.2020 Fichtelgebirge
» 8 Bilder ansehen

Your-Stage-Festival 2020 in Hof

Your-Stage-Festival 2020 in Hof | 01.03.2020 Hof
» 115 Bilder ansehen

Workout in der Corona-Krise Lorenzreuth

Workout in der Corona-Krise | 26.03.2020 Lorenzreuth
» 10 Bilder ansehen

Autor
Ronald Dietel

Ronald Dietel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 08. 2017
19:33 Uhr



^