Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Münchberg

Ein Bücherstapel, so hoch wie ein Turm

Gymnasiasten wollen bis zum Ende des Schuljahres so viel lesen, dass der Bücherberg so hoch wäre wie der Turm auf dem Rohrbühl. Die Aktion hat nun begonnen.



Die Schüler des Münchberger Gymnasiums wollen bis zum Schuljahresende den Rohrbühl "erlesen". Direkt vor Ort fiel der Startschuss zu diesem Projekt. Foto: Engel
Die Schüler des Münchberger Gymnasiums wollen bis zum Schuljahresende den Rohrbühl "erlesen". Direkt vor Ort fiel der Startschuss zu diesem Projekt. Foto: Engel  

Münchberg - Schüler des Gymnasiums Münchberg wollen bis zum Ende des Schuljahres so viele Bücher lesen, dass der daraus entstehende Stapel so hoch ist wie der Turm auf dem Rohrbühl. Bei einer Höhe von 22 Metern und einer Durchschnittsdicke von zwei Zentimeter müssen die jungen Leseratten also insgesamt 1100 Bücher lesen. An der Aktion beteiligen sich die fünften bis siebten Klassen, der Unterstufen-Leseclub und die "Buchitos", der Leseclub der Mittelstufen.

Deutschlehrerin Sandra Burger hat die von der Kinderbuchautorin Ursel Scheffler ins Leben gerufene Aktion "Bücherturm" aufgegriffen und damit im Münchberger Gymnasium ein Lesefeuer entfacht. "Wir stehen vor einer großen Herausforderung", sagte die Lehrerin bei der Auftaktveranstaltung auf dem Rohrbühl. Die Aktion sei eine Folge der Pisa-Studie. Die Hamburger Autorin habe sich maßlos darüber geärgert, dass die Schüler ihrer Heimatstadt am schlechtesten abgeschnitten hätten. Sie habe sich darüber gewundert, dass chinesische Kinder, die 3000 Zeichen lernen müssen, bessere Ergebnisse hatten als die deutschen mit ihren 26 Buchstaben. Bei Gesprächen mit Lehrern habe sich herausgestellt, dass die Schüler "an der Lesefront ein Fitnesstraining brauchen". Das Lesetraining soll den "schiefen Turm von Pisa" wieder geraderücken. Als Trainingseinheit hat die Autorin das "Pisa" erfunden. "Ein ‚Pisa‘ sind hundert Millimeter Buchrücken", erklärt Sandra Burger. In Deutschland gebe es schon zahlreiche Büchertürme in Form von Skylines, Wasser-, Feuerwehr-, Kirch- oder Aussichtstürmen. Jetzt soll auch der Rohrbühl dazukommen.

In der Schule werden nun alle gelesenen Bücher mit Buchdicke in eine Liste eingetragen und monatlich an das Projektteam von "Büchertürme" gemeldet. Wenn die Zielhöhe erreicht ist, wird das mit einem Lesefest am Rohrbühl gefeiert.

Doch zuvor sollten die Schüler auch etwas über die Geschichte des Rohrbühls erfahren. Dazu hatte Burger den Heimatforscher Adrian Roßner eingeladen. Er stellte "das letzte im Original erhaltene Nazibauwerk in ganz Nordostbayern" vor. Nach dem ersten Weltkrieg wollte Münchberg ein Mahnmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs errichten. Münchberg hatte damals schon einen NSDAP-Bürgermeister. So sei der 23 Meter hohe Turm entstanden. Der Podest vor dem Turm sei später dazugekommen.

Im April 1935 begannen die Bauarbeiten, und am 7. November 1937 fand die Einweihung im Beisein regionaler Nazigrößen statt. Geziert hat den Turm ein gigantischer Reichsadler. "Er hat auf die Stadt Münchberg geschaut. Sie sollte in seinem Schatten liegen." Als Krone habe der Turm eine riesige Feuerschale bekommen, gespeist mit hochgepumptem Öl.

Autor

Helmut Engel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
19:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adrian Roßner Autor Gymnasiasten Gymnasien Heimatforscher Kinderbuchautorinnen und Kinderbuchautoren Leseratten Schiefer Turm von Pisa Schulen Schülerinnen und Schüler Türme
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Schüler konnten sich für verschiedene Workshops eintragen, die sich mit Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit befassen.	Foto: Schoberth

27.06.2019

Kleine Schritte können die Welt verändern

Schüler und Lehrer des Münchberger Gymnasiums befassen sich mit Nachhaltigkeit. Workshops sollen Impulse zum eigenen Handeln geben. » mehr

Für die einen der Abschied, für die jüngeren am Münchberger Gymnasium eine tolle Party. Foto: Engel

26.06.2019

Chaos in Weiß am Gymnasium

Die Abiturienten der Münchberger Schule schreddern Papier für den Nachwuchs. Ungeschoren kommen die Lehrer aber nicht davon. » mehr

Unser Bild zeigt die jungen Forscher aus der zehnten Klasse mit den Ehrengästen und Lehrkräften, rechts ist Fachoberlehrerin Anke Werner-Hertrich zu sehen, dahinter Klassenleiterin Ursula Neukamm. Foto: Bußler

25.06.2019

Helmbrechts: Mittelschüler glänzen digital

Zehn Helmbrechtser Schüler gewinnen auf Bundesebene mit einem interaktiven Plakat. Das Lob bleibt nicht aus. » mehr

Adrian Roßner hat gut lachen: Für das Haisla ergibt sich anscheinend eine neue Nutzung. Es zählt zu den ältesten Egerländer Fachwerk-Gebäuden Oberfrankens. Eine Bürgerinitiative hat es einst vor dem Abriss bewahrt. Foto: cs

30.08.2019

Fachwerkhaisla wieder im Fokus

Noch ist das Konzept für die Münchberger Innenstadt geheim. Doch fest steht: Das Gebäude soll eine zentrale Rolle spielen. Adrian Roßner hofft auf einen Baubeginn 2020. » mehr

Dieses Bild entstand zur Amtseinführung des neuen Rektors mit (von links) Schulrat Manfred Riedel, Konrektorin Michael Pruschwitz, Udo Schönberger, Andrea Pflug vom Elternbeirat und Bürgermeister Christian Zuber. Foto: wb

11.11.2019

Leuchtturmwärter übernimmt

Udo Schönberger ist zwar schon zwei Monate im Dienst. Doch auch jetzt bereitet ihm seine neue Schule, die Grundschule Münchberg, einen großen Bahnhof. » mehr

Glückwunsch für die neue Schulleiterin (von links): Beratungsdirektor Markus Zenger, Beate Sommerer, Ministerialbeauftragter Johannes Koller und Beratungsdirektor Jens Scheler. Foto: Bußler

19.05.2019

Neue Schulleiterin ist offiziell im Amt

Beate Sommerer führt die Realschule Helmbrechts. Ihr sei es wichtig, Neues auszuprobieren - alles über den Haufen werfen wolle sie dabei aber nicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eröffnung des Digitalen Gründungszentrums Hof

Gründerzentrum "Einstein 1" wird eingeweiht | 14.11.2019 Hof
» 30 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Helmut Engel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 10. 2019
19:18 Uhr



^