Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Münchberg

Eine starke Kooperation

2019 ist für die Zusammenarbeit von Diakonie Hochfranken und Stadt Helmbrechts ein wichtiges Jahr. Vier Jubiläen und eine Einweihung gibt es zu feiern.



Nach dem Pressegespräch zu den weiteren Plänen der Diakonie Hochfranken in Helmbrechts gab es noch einen Smalltalk zwischen Bürgermeister Stefan Pöhlmann (rechts) und den beiden Geschäftsführern der Diakonie Hochfranken, Manuela Bierbaum und Martin Abt. Text/Foto: Bußler
Nach dem Pressegespräch zu den weiteren Plänen der Diakonie Hochfranken in Helmbrechts gab es noch einen Smalltalk zwischen Bürgermeister Stefan Pöhlmann (rechts) und den beiden Geschäftsführern der Diakonie Hochfranken, Manuela Bierbaum und Martin Abt. Text/Foto: Bußler  

Helmbrechts - Die Diakonie Hochfranken unterhält in Helmbrechts Einrichtungen, die Bürger aller Generationen in allen Lebenslagen begleiten. In diesem Jahr gibt es vier Jubiläen und die Einweihung der neuen Kindertagesstätte zu feiern. Die Planungen dazu erläuterten die Geschäftsführer Martin Abt und Manuela Bierbaum in einem Pressegespräch, an dem auch Bürgermeister Stefan Pöhlmann teilnahm. Es fand in der Heilpädagogischen Tagesstätte (HPT) statt; mit der Einweihung dieser Einrichtung vor 25 Jahren begann die Partnerschaft zwischen Stadt und Diakonie.

Den hohen Stellenwert, den die Arbeit der sozialen Dienste in der Stadt hat, verdeutlichen allein schon die mehr als 150 Diakonie-Beschäftigten in Helmbrechts. Das sind fast zehn Prozent der Angestellten des Unternehmens. Die Diakonie betreibt hier zwei Seniorenheime, den Hort, den 100 Schüler besuchen, den Helmbrechtser Kreisel mit Angeboten für die ganze Familie und die Heilpädagogische Tagesstätte, in der Erzieherinnen derzeit 30 Kinder aus Landkreis und Stadt Hof betreuen. Relativ problemlos verlief auch die Zeit, als es in Helmbrechts unter der Regie der Diakonie eine oberfränkische "Clearingstelle" für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge gab. Im seinerzeit dafür genutzten Haus, dem ehemaligen Hotel "Deutsches Haus", sind nun Räumlichkeiten des Horts untergebracht.

Im Herbst 2019, zu Beginn des neuen Schuljahres, sollen Krippe und Kindergarten im neuen Wohngebiet am Volkspark eröffnen. Die Arbeiten liegen im Zeitplan. "Die Entscheidung des Stadtrates, die Trägerschaft für diese Tagesstätte der Diakonie zu übertragen, war richtig", betonte Pöhlmann. Das Haus werde dringend gebraucht, auch weil die anderen Kindertagesstätten belegt sind. Deren Träger lägen der Stadt ebenfalls am Herzen, betonte Pöhlmann. "Die neue Einrichtung wertet die Stadt weiter auf." Die Hälfte der für Kinder im Alter bis sechs Jahren zur Verfügung stehenden Plätze seien bereits fest vergeben, teilte Manuela Bierbaum mit. Dieses Jahr ist für die Diakonie nicht nur wegen des Neubaus etwas Besonderes, sondern auch wegen der Jubiläen.

Seit 25 Jahren besteht die Heilpädagogische Tagesstätte, was im kleinen Rahmen und mit Fachvorträgen für geladene Gäste gefeiert werden soll. Zu den anderen Veranstaltungen ist die Öffentlichkeit eingeladen.

Am 5. Juli wird der 20. Gründungstag des Kreisels gefeiert. "Vor 20 Jahren war es eine Innovation, dass ein Netzwerk von mehreren Partnern in einem Haus Beratung und Kurse unter anderem zur Frühförderung und Erziehung anbietet", betonte Martin Abt. "Dieser Mix hat bis heute nichts an Attraktivität und Aktualität verloren." Zum Festakt zeigen Mädchen und Jungen die Aufführung "Manege frei". Für diesen Mitmachzirkus startet der Kreisel zwei Projekte, den Workshop "Zirkustage" am 15. und 16. April jeweils von 10 bis 15 Uhr und den Kurs "Manege frei". Er beginnt am 9. Mai und findet an sechs Donnerstagen von 15.30 bis 17.30 Uhr statt. Dieses Angebot richtet sich an junge Leute ab der dritten Klasse.

Seit zehn Jahren bestehen der Hort am jetzigen Standort in der Jahnstraße und das benachbarte Seniorenhaus. Dies will die Diakonie mit einem großem Fest der Generationen am 1. August feiern.

Die gute Zusammenarbeit mit der Diakonie Hochfranken betonte Bürgermeister Pöhlmann. Er lobte die Aktivitäten des evangelischen Unternehmens, das unabhängig von der Religionszugehörigkeit allen Menschen helfe. In Helmbrechts nutze es dankenswerterweise teilweise ältere, historische Häuser. Pöhlmann nanntet das Kreisel-Gebäude in der Friedrichstraße und die HPT-Villa am Schützenhaus.

In seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Kreisel-Freundeskreises freute sich Pöhlmann über das große Interesse an den Angeboten.

Autor

Werner Bußler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
19:25 Uhr

Aktualisiert am:
05. 04. 2019
19:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Diakonie Diakonie Hochfranken gGmbH Einrichtungen Evangelische Kirche Friedrichstraße Frühförderung Helmbrechtser Kreisel Jubiläen Martin Abt Seniorenheime Stefan Pöhlmann Äbtissinen und Äbte
Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kindergarten-Alltag zum Ausprobieren bietet das Bundesprogramm "Kita-Einstieg" unter anderem im Helmbrechtser Kreisel an (hinter den Kindern von links): Kreisjugendamtsleiter Gerhard Zeitler, Kreisel-Koordinatorin Pia Haßmann, die Erzieherinnen Tanja Herold und Mine Gumustekin-Jaballah, Andreas Buheitel von der Diakonie Hochfranken und Hans Eckert, Koordinierungsstelle Kita-Einstieg im Landkreis Hof. Foto: Kaupenjohann

04.04.2019

Kinder lernen spielend schnell

Im Helmbrechtser Kreisel kann der Nachwuchs den Kita-Alltag proben. Das Projekt läuft bereits in Münchberg und Rehau. Im Frankenwald soll es ebenfalls bald starten. » mehr

Unter Denkmalschutz: das Trafohäuschen.

01.03.2019

Verschönerung mit vielen Extras

Die Umgestaltung der Alten Weberei in Helmbrechts ist Thema im Stadtrat. Für die Pläne gibt es viel Lob; doch nicht überall herrscht Einigkeit. » mehr

Einige der am Kunstwerk beteiligten Handarbeiterinnen mit dem Bürgermeister (von links): Ulrike Wolfrum, Petra Götz, Sabine Groß, Elisabeth Herrmann-Welscher, Elfriede Egelkraut, Gerlinde Groh, Christl Beck, Andrea Mostegel, Anke Möckel und Stefan Pöhlmann. Einen großen Anteil am Zustandekommen des Schals hatten auch Christa Bußler und Gudrun Schiefnetter. Foto: Bußler

23.04.2019

Bunter Blickfang am Ortseingang

Der Helmbrechtser Strickkreis verziert den Kulturwelten-Schriftzug. 280 Stunden Handarbeit waren dafür nötig. » mehr

Die künftigen FJSlerinnen besuchten anlässlich der Vertragsunterzeichnung schon einmal ihre künftige Wirkungsstätte (von links): Laura Schott, Lehrerin Kerstin Plachert, Rektorin Silke Teufel, Carina Hüttel und Bürgermeister Stefan Pöhlmann. Foto: wb

03.08.2018

In der Schnupperschule

Laura Schott und Carina Hüttel absolvieren ihr freiwilliges soziales Jahr an der Grundschule in Helmbrechts. Das hilft auch den Lehrern. » mehr

Früh lernen, danach auch mal lümmeln: Unser Bild zeigt die Kinder, die schon jetzt die Mittagsbetreuung in der Otto-Knopf-Grundschule nutzen (von links): Ilvie Harig, Balazs Toth, Hanna Alber, Melissa Greim, Rektorin Karin Rüsing, Clara-Luisa Vierthaler, Ida Winterling, Emmi Dengler, Laura-Lea Handke, Betreuer Luca Heine, Bleona Behrami, Vilisa Steinberg, Blertina Behrami und Laura Schott (FSJ-Betreuerin). Auf dem Bild fehlt Simone Staubitzer, die Leiterin der Mittagsbetreuung. Foto: Uwe von Dorn

08.05.2019

Nachmittags im Schulhaus

Von September an können Helmbrechtser Schüler bis 16 Uhr bleiben. Statt Lernen steht dann aber Musik oder Backen auf dem Programm. Möglich macht es die Diakonie. » mehr

06.08.2018

"Der Kreisel brauch frischen Wind"

Constanze Grießhammer verlässt Helmbrechts. Nach 25 Jahren bei der Diakonie Hochfranken und 19 Jahren im "Kreisel" hat sie jetzt eine neue Stelle in Bamberg gefunden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: FOTOS

Tornado an der B303 | 22.05.2019 Neuenmarkt
» 17 Bilder ansehen

Hofer Kneipennacht 2019 Hof

Hofer Kneipennacht | 11.05.2019 Hof
» 77 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Werner Bußler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 04. 2019
19:25 Uhr

Aktualisiert am:
05. 04. 2019
19:25 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".