Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Münchberg

Fellnasen finden Fürsorge auf dem Bauernhof

Neun Katzen leben derzeit bei Birgid Hager in der Außenstelle des Vereins Casa Animale in Reinersreuth. Und es werden mehr.



Ein ganzes Zimmer nehmen derzeit sieben Katzen aus der Slowakei in Anspruch. Darum, dass es ihnen an nichts fehlt, kümmern sich Eva Groß und ihre Mama, Birgid Hager (von links).	Foto: Dietel
Ein ganzes Zimmer nehmen derzeit sieben Katzen aus der Slowakei in Anspruch. Darum, dass es ihnen an nichts fehlt, kümmern sich Eva Groß und ihre Mama, Birgid Hager (von links). Foto: Dietel  

Reinersreuth - Auch Katzen haben ein Recht auf ein anständiges Leben. Dafür setzen sich Birgid Hager und ihre Tochter Eva Groß auf ihrem großen Bauernhof in Reinersreuth ein. Als ausgelagerte Katzenpflegestelle des Vereins "Casa Animale - Für Fellnasen in Not" in Witzleshofen bei Gefrees geben sie Tieren aus der Slowakei Zuneigung und Unterkunft auf Zeit. Die Tiere mit Namen wie Maggy und George, Mici und Mica - insgesamt neun an der Zahl - vermitteln die Frauen an neue Besitzer aus ganz Deutschland. "Wir bemühen uns ständig um neue Pflegefamilien für unsere Katzen", führt Birgid Hager aus. Bis dahin machen die beiden Frauen ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich.

Kontakt und Infos

Birgid Hager, Hunde- und Katzenvermittlung, Reinersreuth; Telefon 09257/960873 und Mobiltelefon 0151/11275922.

E-Mail: b.hager@casa-animale.de

Weitere Informationen im Internet auf www.casa-animale.de .

 

Und die Katzenfamilie erwartet Zuwachs. Am Wochenende kommen vier neue Katzen hinzu. Diese übernahm zuvor Casa-Leiterin Susanne Seitz aus der Tierklinik einer befreundeten Tierärztin in der Slowakei. Dort werden die herrenlosen Katzen entweder abgegeben oder eingefangen. Es folgt eine zweiwöchige Quarantänezeit, in der Tierärzte die Katzen untersuchen und impfen. Anschließend bekommen die Tiere einen Chip und den blauen EU-Heimtiernachweis. Deshalb hat jedes Tier bei seiner Ankunft in Reinersreuth bereits einen Namen.

 

Die Neuankömmlinge kommen zunächst in ein separates Zimmer, um sich eingewöhnen zu können. Diese Phase dauert zwischen zwei und drei Wochen. Dann dürfen die Neuen zu den anderen Katzen ins große Zimmer. Das ist mit einem riesigen Kratzbaum und einem großen Sofa ausgestattet. Neben Futter- und Wassernäpfen gibt es für jedes Tier ein eigenes Katzenklo.

Im Alltag der Katzenpflegestelle ist es am Wichtigsten, den Tieren Zuneigung entgegenzubringen. "Katzen sind sensibler als Hunde", erklärt Eva Groß. Sie würden empfindlicher auf die Transporte reagieren. Somit ergibt sich in der Zeit, die die Samtpfötchen in Reinersreuth verbringen, zwangsläufig eine persönliche Beziehung zwischen Tier und Pflegefrauen. Denn: "Jede Katze hat ihren eigenen Charakter."

Am meisten würden die Katzen in der Pflegestelle den Freigang vermissen, vermuten Eva Groß und Birgid Hager. Denn nach draußen dürfen die Tiere nicht. "Sie sollen sich nicht zu sehr an ihre vorläufige Heimat gewöhnen", erläutert Eva Groß. Schließlich sollen sie möglichst bald bei einer Pflegefamilie einziehen. Die Aufenthaltsdauer sei unterschiedlich. "Das können zwei Wochen sein, aber auch ein Jahr oder dauerhaft." Die Katzen, die sich schon besonders lange in der Einrichtung aufhalten, vermitteln die Pflegerinnen mit höchster Priorität.

Die Vermittlung läuft über die Internetseite von Casa Animale oder über Facebook. "Teils kommen die Leute her und holen die Tiere ab. Oder sie gehen mit dem Casa-Deutschlandtransport auf die Reise zu den neuen Frauchen oder Herrchen", erzählt Birgid Hager. Kürzlich erst sei eine Frau aus Berlin angereist, um ihren Kater abzuholen. Andere Katzen finden eine neue Heimat in der Region.

Tiere, die nicht zu vermitteln sind, werden zu sogenannten Stallkatzen. Diese nehmen den ehemaligen Viehstall für sich in Beschlag, der einmal bis zu 20 Milchkühe beheimatete. "Unsere Stallkatzen laufen alle frei herum und sind glücklich", schildert Birgid Hager.

Der Arbeitstag beginnt für sie am Morgen um fünf Uhr. Ihr erster Gang gilt den Katzen. Die bekommen dann Futter, frisches Wasser und neues Streu. Dann sind die Welpen dran, denn auf dem Bauernhof sind zuweilen kleine Hunde beheimatet, wenn auf dem Schutzhof in Witzleshofen kein Platz mehr ist. Zum Schluss kümmert sich Birgid Hager um ihre privaten Pferde.

Da Eva Groß seit Jahren in Wien Tiermedizin studiert und oft wochenlang nicht in Reinersreuth ist, braucht es Unterstützung bei der Tierpflege. Die leistet Annette Fick aus Straas. Die Altenpflegerin ist ebenfalls bei "Casa Animale" tätig. In Straas kümmert sich die junge Frau hauptsächlich um Bauernhofkatzen.

Bis zum Abschluss ihres Medizinstudiums braucht Eva Groß noch drei Semester. "Wenn es klappt, möchte ich hier in Reinersreuth eine Tierarztpraxis aufmachen", sagt sie über ihre Zukunftspläne.

Übrigens: In Gefrees gibt es eine weitere Katzenpflegestelle von Casa Animale. Die ist im Haus von Susanne Wörlein untergebracht. Da ein Grundstück dazugehört, haben die Katzen dort Freigang.

Autor
Ronald Dietel

Ronald Dietel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2018
18:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauernhöfe Facebook Haushunde Katzen Medizinstudium Tierpflege Vereine
Reinersreuth
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Den neu gebauten Radweg in Richtung Zell wollen die Teilnehmer der neuen Seniorensportgruppe für ihren Bewegungsdrang nutzen. Der Auftakt fand Anfang dieser Woche mit 15 Teilnehmern statt.	Foto: Dietel

07.11.2018

Neustart als Seniorensportgruppe

Der TV Reinersreuth hat ein neues Angebot in der Seniorenarbeit. Laufen, Nordic Walking, Wandern und Radeln stehen auf dem Programm. » mehr

Seit 1980 führen Günther und Ruth Bilek als Vorsitzender und Schriftführerin den TV Reinersreuth. Tochter Vanessa Martin (rechts) leitet inzwischen die Theaterabteilung. Herzstück ist das im Jahr 2000 an der Kreisstraße in Eigenleistung fertiggestellte Vereinsheim. Mit dem dortigen Gastspiel des Musik-Kabarettisten Stefan Eichner, "Das Eich", am 1. April, soll das Vereinsleben neuen Schwung bekommen.	Foto: Ronald Dietel

06.03.2017

Für neuen Schwung in Verein und Dorf

Der TV Reinersreuth braucht dringend neue Mitglieder. Nun geht er in die Offensive. Den Anfang macht er mit einem Gastspiel des Musik-Kabarettisten "Das Eich". » mehr

Die Führung des TV Reinersreuth ist in Familienhand (von links): Vorsitzender Günter Bilek, Schriftführerin Ruth Bilek sowie Tochter und Ausschussmitglied Vanessa Martin. Sie wollen den Verein weiter attraktiv halten.	Foto: Archiv

09.05.2018

"Das Eich" kommt an Pfingsten

Stefan Eichner ist am 19. Mai beim Turnverein Reinersreuth zu Gast. Der Kabarettist aus Kulmbach hat sein neues Programm im Gepäck. » mehr

Der Vorsitzende Michael Knefel (links) und sein Stellvertreter Martin Wagner treffen die Vorbereitungen zum 30. Stadtfest in Münchberg im September. Ihr Motto "Wir sind Stadtfest" soll Gewerbetreibende zum Mitmachen motivieren.	Foto: Ronald Dietel

19.07.2018

"Höhepunkte kosten Geld"

Im September steigt das 30. Stadtfest der Werbegemeinschaft. Die Vorsitzenden Michael Knefel und Martin Wagner fürchten um das langfristige Überleben des Festes. » mehr

Weihnachtszeit

09.12.2018

Weißdorfer Adventsmarkt ohne Auftritte von Chor und Schulkindern

Der Weißdorfer Adventsmarkt an diesem Sonntag findet statt. Das teilt Bürgermeister Heiko Hain via Facebook mit. » mehr

Uwe Köhler, Markus Thoma und Ralf Bayerlein (von links) beleuchten den Bau der Autobahn in den 1930er-Jahren.	Foto: Harald Judas

13.09.2018

Heft zeigt Bau der Autobahn

Mit diesem Teil der lokalen Geschichte hat sich das Historische Forum Gefrees befasst. Die Publikation setzt auf starke Bilder. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall auf der A9 zwischen Münchberg und Hof

Unfall auf A9 zwischen Münchberg und Hof |
» 10 Bilder ansehen

2000er-Party in Schwingen

2000er-Party in Schwingen | 09.12.2018 Schwingen
» 80 Bilder ansehen

EHC Waldkraiburg - Selber Wölfe 3:4 n.V.

EHC Waldkraiburg - Selber Wölfe 3:4 n.V. | 14.12.2018 Waldkraiburg
» 49 Bilder ansehen

Autor
Ronald Dietel

Ronald Dietel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 11. 2018
18:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".