Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Kellerwetter, Tiny House

Münchberg

Gefrees geht Leerstände an

Auf dem Rogler-Gelände und bei der Raiffeisen soll es endlich vorangehen. Vor allem Wohnungen und eine Pflegeeinrichtung stehen auf dem Wunschzettel der Stadt.



Das Raiffeisengelände an der Schulstraße soll möglichst bald der Vergangenheit angehören. Foto: Gewinner
Das Raiffeisengelände an der Schulstraße soll möglichst bald der Vergangenheit angehören. Foto: Gewinner  

Gefrees - Zwei Problemzonen in der Gefreeser Innenstadt rücken jetzt ins Visier: das Roglergelände, eine ehemalige Textilfabrik, und das alte Raiffeisengelände an der Schulstraße mit Werkstatt und Lagergebäude. Der Stadtrat hat bereits konkrete Vorstellungen, was dort hinsoll. Und mögliche Investoren gibt es auch schon.

Was fehlt in der Stadt Gefrees? Antworten darauf gibt unter anderem das Integrierte Städtische Entwicklungskonzept (ISEK). Bürgermeister Harald Schlegel formuliert es so: "Wir haben im Rahmen von ISEK zwei Felder identifiziert, wo Bedarf besteht: eine Pflegeeinrichtung. Und mehr Angebot an modernem, zeitgemäßem Wohnraum, fallweise auch barrierefrei." Der Senivita-Seniorenpark Sandler ist kein Pflegeheim im engeren Sinne, hier gibt es Pflege-Apartments mit dem Spektrum von betreutem Wohnen über Tagespflege bis zur häuslichen Pflege. Leerstehende Häuser gibt es eigentlich genug in Gefrees. Aber der freie Wohnraum ist oft nicht zeitgemäß. In den Gewerberunden, die die Stadt mit den örtlichen Firmen abhalte, höre man immer mal wieder, dass Leute aus dem mittleren Management, die etwas in Gefrees suchen, nicht fündig werden, so Schlegel.

Diesen beiden Bedürfnissen stehen zwei Flächen gegenüber, die zunehmend zum Schandfleck werden, Rogler und Raiffeisen eben. "Wir haben zwei Interessenten gehabt, die ihre Vorstellungen dem Stadtrat in nicht öffentlicher Sitzung vorgestellt haben", so Schlegel. Über Identität und die genauen Vorhaben kann er mehr derzeit noch nicht sagen. Aber der Bürgermeister macht deutlich, dass in beiden Fällen der Dornröschenschlaf zu Ende gehen könnte.

Die Stadt will auch ihre eigenen Vorstellungen einbringen. Insbesondere für das Roglergelände - es ist deutlich größer als das Raiffeisengelände an der Schulstraße - stellt sich die Stadt Wohnraum und einen zusätzlichen Einkaufsmarkt vor. Die bisherigen Einkaufsmöglichkeiten, abgesehen von den Fachgeschäften in der Innenstadt, konzentrieren sich alle am westlichen Stadtrand. Insofern wäre ein weiterer Versorger am östlichen Ende der Innenstadt eine logische Ergänzung. Seitens des Stadtrats will man sich aber derzeit noch nicht verbindlich festlegen, welche Nutzung wohin soll. Ohne einen Partner/Investor wird sich an beiden Standorten nichts tun.

Im Falle Rogler ist die Stadt indes schon aktiv geworden. Es laufen parallel eine Altlastenuntersuchung und eine Verkehrswertermittlung. Für beides stehen die Ergebnisse noch aus, so Schlegel, aber beim Thema Altlasten zeichne sich zumindest ab, dass es keine großflächigen Belastungen gibt. Prinzipiell könnte die Stadt auch als Käufer für das Roglergelände auftreten, "das ist möglich, aber nicht zwingend", so Schlegel. Dafür stünden hohe Zuschüsse aus dem Programm "Innen statt außen" im Raum. Im Januar will der Stadtrat einen Grundsatzbeschluss fällen.

Autor

Andreas Gewinner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 12. 2018
19:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Innenstädte Leerstände Wohnbereiche Wohnungen
Gefrees
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Ruine der ehemaligen Weberei Rogler will die Stadt Gefrees nach den Worten von Bürgermeister Harald Schlegel noch in diesem Jahr abreißen lassen. Foto: Archiv/Andreas Harbach

23.01.2019

Gefrees: Rogler-Ruine soll bald verschwinden

In Gefrees geht es bei der Beseitigung und Sanierung von Leerständen voran. Thema im Stadtrat sind heute Abend die Fachwerkhäuser in der Hofer Straße. » mehr

An Pinnwänden konnten die Gefreeser ihr Lob, ihre Kritik und ihre Ideen anheften. Foto: Engel

02.03.2018

Die Gefreeser Bürger sind gefragt

In der ersten Veranstaltung zum Stadtentwicklungs- konzept benennen die Besucher Probleme und machen Vorschläge. Im Zentrum des Projekts steht die Stadthalle. » mehr

Die Stadthalle von Gefrees wäre ein lohnendes Projekt für die Förderoffensive Nordbayern. Im Bild (von links) die CSU-Bundestagsabgeordnete Silke Launert, Bürgermeister Harald Schlegel (SPD), der Landtagsabgeordnete Martin Schöffel (CSU) und der CSU-Ortsvorsitzende von Gefrees, Stephan Zeißler. Foto: Archiv/Andreas Harbach

14.12.2017

Ran an die Fördertöpfe

Resolution an München: Die Bayreuther Kreisräte wollen den Landkreis im Zielgebiet für die Förderoffensive sehen. Davon könnte auch Gefrees profitieren. » mehr

Der absolute Höhepunkt des Abends ist beim Pfarrfasching stets das Männerballett. Foto: Harald Judas

17.02.2019

Gefrees: Narreteien im Pfarrsaal

Der Gefreeser Fasching auf dem Kirchberg unterhält seine Gäste wieder aufs Beste. Das Männerballett ist wieder der Höhepunkt des bunten Abends. » mehr

Stadtrat bringt Pläne auf den Weg

16.02.2019

Stadtrat bringt Pläne auf den Weg

Die Wählergemeinschaft Gefrees-Land lehnt als einzige Fraktion die Solaranlage Wundenbach- Zettlitz ab. Der Fichtel- gebirgsverein hat viele Forderungen. » mehr

Feuerjongleure brachten in Gefrees Licht in die Winternacht.

03.02.2019

Winterfeuer und Klänge des Lichts

Pünktlich zu Lichtmess feiert Musiker Andy Lang das nahende Ende der dunklen Tage: mit sinnlichen Klängen und einem Meer aus Flammen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

Andreas Gewinner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 12. 2018
19:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".