Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Münchberg

Getränke Lippert zieht in verwaisten Markt

Dieser Leerstand fällt besonders ins Auge: Seit Rewe ausgezogen ist, steht der Getränkemarkt an der Helmbrechtser Ortsdurchfahrt leer. Doch das ändert sich bald.



Der Leerstand währt nicht lange: Im September startet der Umbau für den neuen Trink-Kult-Markt in der Frankenstraße. Foto: cs
Der Leerstand währt nicht lange: Im September startet der Umbau für den neuen Trink-Kult-Markt in der Frankenstraße. Foto: cs  

Helmbrechts - Seit der neue Rewe-Markt in Helmbrechts eröffnet hat, steht an der stark frequentierten Frankenstraße ein ziemlich großes Gebäude leer: das Haus, in dem bisher der Rewe-Getränke-Markt untergebracht war. Lange wird es nicht verwaist bleiben, im September beginnen die Umbauarbeiten. Die Lippert-Gruppe will hier zum Jahreswechsel einen neuen Getränkemarkt eröffnen. Der bisherige Cash-Markt verlässt die Räume in der Hofer Straße, um in die Frankenstraße zu ziehen.

Nach Auskunft von Geschäftsführer Alexander Vietz entsteht hier ein modernes Geschäft der neuen Generation, ein sogenannter Trink-Kult-Markt mit einer Verkaufsfläche von 700 Quadratmetern. Die Lagerräume umfassen weitere 190 Quadratmeter.

Das Mitarbeiter-Team des Cash-Marktes bleibt erhalten und ist künftig am neuen Standort tätig. "Wir wollen aber auch weitere Arbeitsplätze schaffen", erklärt Vietz. Man suche daher nach Mitarbeitern.

Der Sitz der Firma befindet sich nach wie vor in Hof. Wie berichtet, haben die Brüder Reinhard und Claus Lippert ihren bekannten Getränkegroßhandel im Sommer an eine Beteiligungsgesellschaft der Radeberger Gruppe verkauft. Sie gehört zum Oetker-Konzern. Mit mehr als 500 Beschäftigten ist die Lippert-Gruppe einer der größten Getränke-Händler Deutschlands. Der Verkauf bezog sich jedoch auf das operative Geschäft, Immobilien und Liegenschaften bleiben im Besitz der Familie. Die Firma Lippert Immobilien von Claus und Reinhard Lippert hat nun auch das Gebäude in der Helmbrechtser Frankenstraße gekauft. "Die Familie ist also weiterhin in der Region aktiv", betont Vietz. Er ist einer der beiden Geschäftsführer der Lippert-Gruppe, die den Markt betreiben wird.

Das große Anwesen in der Frankenstraße hat einst das Familienunternehmen Gasteiger aus Pfaffenhofen an der Ilm bauen lassen, genau wie den alten Rewe-Markt, der mittlerweile komplett abgerissen ist. Auf Wunsch des Konzerns hat Christian Gasteiger den neuen Einkaufsmarkt errichten lassen, der vor Kurzem eröffnet hat.

Da in dem neuen Rewe-Markt sowohl Lebensmittel als auch Getränke verkauft werden, ist der Konzern aus dem oberen Gebäude in der Frankenstraße ausgezogen. Gasteiger als Eigentümer war sich jedoch von Anfang an sicher, dass dieses Anwesen wegen seiner Lage an der Durchfahrtsstraße ziemlich schnell einen neuen Nutzer finden wird.

Dass es so schnell geklappt hat, freut Bürgermeister Stefan Pöhlmann sehr. "Ein leeres Gebäude ist kein schöner Anblick, vor allem nicht an dieser Stelle." Das neue Geschäft sieht er als Aufwertung für die Frankenstraße, genau wie den neuen Einkaufsmarkt. Er ist auch überzeugt davon, dass sich für die Räume des Cash-Marktes ein neuer Mieter finden wird.

Autor

Claudia Sebert
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 08. 2019
18:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beteiligungsgesellschaften Familien Getränke Immobilien Konzerne Leerstände Mitarbeiter und Personal Rewe Gruppe Stefan Pöhlmann Unternehmen Verkaufsflächen Verkäufe
Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Genug Platz für Müller: Neben den neuen Einkaufsmarkt würde der Investor gerne für die Drogeriekette bauen.

07.11.2019

Helmbrechts braucht Geduld

Noch immer wartet der Investor auf Rückmeldung von der Drogeriekette Müller. Einen "Plan B" für die freie Fläche hat er nicht, denn er bleibt zuversichtlich. » mehr

Unser Bild entstand zur Eröffnungsfeier des neuen Rewe-Marktes in Helmbrechts und zeigt mit dem Rewe-Bären (von links) Investor Christian Gasteiger, Inhaber Felix Bär, Rewe-Vertriebsleiterin Anja Ludwig und Bürgermeister Stefan Pöhlmann. Foto: Bußler

25.07.2019

Neuer Rewe-Markt öffnet in Helmbrechts

Helmbrechts - Bereits im Jahr 2015 gab es erste Pläne für einen neuen Rewe-Markt in Helmbrechts . Jetzt war es so weit: Unmittelbar neben dem abgebrochenen bisherigen Markt entstand ein neues Geschäft. » mehr

Direkt neben dem alten Markt (rechts) entsteht der neue. Auf dem Gelände wäre noch Platz für ein weiteres Geschäft, das direkt an der Frankenstraße entstehen könnte. Investor Christian Gasteiger hat deshalb schon bei Drogerie-Ketten angefragt. Foto: cs

12.10.2018

Platz für einen weiteren Markt

Der Rewe-Neubau in der Frankenstraße geht gut voran. Die Versuche, dort auch einen Drogeriemarkt anzusiedeln, sind bislang gescheitert. Der Investor bleibt aber zuversichtlich. » mehr

Leere Schaufenster zeugen von einem gewerblichen Leerstand in der Helmbrechtser Innenstadt. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de . Foto: Bußler

21.10.2019

Kampf gegen Leerstände nimmt Fahrt auf

Martin Weigold, in Helmbrechts zuständig für Leerstandmanagement und PR-Arbeit, berichtet von ersten Erfolgen. 45 Hauseigentümer haben sich bei ihm gemeldet. » mehr

Seit 100 Jahren gibt es die Wohnungsgenossenschaft Helmbrechts. Die ersten Häuser des Unternehmens, zu sehen im Bild, entstanden seinerzeit in der Ottengrüner Straße und zählen heute noch zum Bestand.	Foto: Bußler

Aktualisiert am 16.06.2019

Genossenschaft investiert weiter

Die Helmbrechtser Wohnungsgenossenschaft hat einen Überblick über die Geschäftsentwicklung gegeben. Weiterhin möchte das Unternehmen Wohnungen sanieren. » mehr

Stadt mit Potenzial: Bei seinem ersten Besuch in Münchberg war Planer Wilfried Weisenberger von den schönen Ecken begeistert. Jetzt will er aus Münchberg "Kulcity" machen, ein Zentrum der Genüsse. Fotos: Patrick Findeiß / privat

20.09.2019

"Wir dürfen keine Zeit verlieren"

Münchberg macht sich auf den Weg, "Kulcity" zu werden. Im Interview erklärt Wilfried Weisenberger, der kreative Kopf unter den Planern, warum er an den großen Wurf glaubt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eddy

Katzen aus Lichtenberg |
» 5 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Claudia Sebert

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 08. 2019
18:16 Uhr



^