Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Münchberg

Gute Chancen bei der Jobsuche

Vertreter aus Handwerk, Industrie und Dienstleistung besuchen die Mittelschule in Naila. Den künftigen Absolventen machen sie dabei durchaus Hoffnung.



Ein Blick durch das Nivelliergerät war den Mittelschülern möglich. Foto: Hüttner
Ein Blick durch das Nivelliergerät war den Mittelschülern möglich. Foto: Hüttner  

Naila - Diese Fragen müssen sich die Acht- und Neuntklässler in naher Zukunft stellen: Was mache ich nach der Schule? Was will ich später werden? Damit die Beantwortung etwas leichter fällt, bietet die Mittelschule Frankenwald in Naila seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit regionalen Betrieben ein Berufswahlseminar an. Jeder der rund 90 Schüler der R 8, der M 9, der Übergangsklasse und der wenigen Entlassschüler, die bisher noch nicht den richten Beruf gefunden haben, konnten einen Vormittag in vier Berufe reinschnuppern.

Zuvor waren die Berufswünsche abgefragt worden, entsprechend bunt präsentierte sich das Spektrum mit Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistung. Mit dabei war Bezirkskaminkehrermeister Joachim Schade. Er erklärte, dass man in diesem Beruf als Geselle zwar allein arbeite, aber trotzdem den ganzen Tag mit Menschen zu tun habe. Schade machte keinen Hehl daraus, dass Kaminkehrer ein körperlich anspruchsvoller Beruf ist. "Man trägt zirka zehn Kilogramm an Ausrüstung mit sich und ist auch dem Wetter ausgesetzt."

Der Tag hatte mit einer Einführung durch Susanne Arb von der Berufsberatung der Agentur für Arbeit begonnen, die über die Ausbildungssituation informierte. Und diese ist gut, was auch die Referenten später unterstrichen. "Ihr werdet dringend gebraucht", versicherte der Geschäftsführer vom Baugeschäft E. Lein aus Selbitz, Gerhard Heinrich, und zugleich Handwerkspate für das Gewerk Maurer. "Es fehlen Fachkräfte an allen Ecken und Enden, deshalb wird um euch auch von allen Seiten geworben." Da gab es den Friseur-Salon Wunderlich oder die Firma Sommer mit dem Beruf Elektriker Betriebstechnik und Konstruktionsmechaniker. Auch Gesundheits- und Krankenpflege war mit der Klinik Naila vertreten wie auch die Polizei und die Sparkasse Hochfranken. Gerhard Heinrich, von der Selbitzer Firma E. Lein, brachte gemeinsam mit Ehefrau Sabine den Jungen den Beruf des Maurers nahe, und das auch praktischer Weise mit zahlreichen Plänen, die es zu lesen galt und einem Nivelliergerät, ein Messinstrument mit dem Höhenunterschiede gemessen und Höhenhorizonte hergestellt werden. Gerhard Heinrich lud die Schüler zum Praktikum ein und erläuterte, dass der Beruf des Maurers sehr vielfältig sei, räumliches Vorstellungsvermögen und auch Rechnen verlange. "Der Beruf ist nicht mehr so schwer wie früher, als man noch 50-Kilo-Säcke tragen musste, heute liegt das Gewicht bei maximal 30 Kilogramm." Heinrich unterstrich, dass man vor dem Wetter keine Angst haben sollte, da man zu 80 Prozent im Freien arbeitet. "Im Winter ist es zwar kalt, aber im Sommer wird man schön braun."

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 05. 2019
18:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitssuche Beruf und Karriere Berufe Berufsberatung Heinrich Klinik Naila Krankenhäuser und Kliniken Mittelschulen Polizei Praktika Schulen Schülerinnen und Schüler Services und Dienstleistungen
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auch Standbilder zur Werteerziehung machten das Schulfest interessant. Foto: Engel

19.05.2019

Was man von Schülern lernen kann

Die Poppenreuther Mittelschule steht Werte in den Mittelpunkt ihres Schulfestes. Mit einem hatten die Organisatoren aber nicht gerechnet. » mehr

Glückwunsch für die neue Schulleiterin (von links): Beratungsdirektor Markus Zenger, Beate Sommerer, Ministerialbeauftragter Johannes Koller und Beratungsdirektor Jens Scheler. Foto: Bußler

19.05.2019

Neue Schulleiterin ist offiziell im Amt

Beate Sommerer führt die Realschule Helmbrechts. Ihr sei es wichtig, Neues auszuprobieren - alles über den Haufen werfen wolle sie dabei aber nicht. » mehr

Geld sammeln und die Umweltprojekte fördern

16.05.2019

Geld sammeln und die Umweltprojekte fördern

Ein landesweites Rekordergebnis haben die Schüler der Jacob-Ellrod-Realschule in Gefrees bei der landesweiten Haus- und Straßensammlung des Bundes Naturschutz zusammengetragen - mit insgesamt 4177 Euro. » mehr

Mit ihrem Hund Alfred, Rasse Landseer, hat Beate Sommerer, die neue Chefin der Helmbrechtser Realschule, einen echten Kinderfreund mit ins Haus gebracht, den die Schüler gleich ins Herz geschlossen haben.	Foto: Bußler

16.05.2019

Neue Rektorin hat sich gut eingelebt

Heute findet an der Realschule Helmbrechts die Amtseinführung von Beate Sommerer statt. Sie möchte Kontinuität gewährleisten, aber auch sanfte Entwicklung. » mehr

An der Bar im "Revolution Train": Der Entwickler Pavel Tuma klärt die Jugendlichen über die Gefahren des Alkoholkonsums auf. Foto: www.revolutiontrain.cz

13.05.2019

Drogen-Aufklärung im silbernen Riesen

Der "Revolution Train" macht Station in Münchberg. Das Projekt leistet Sucht-Präventionsarbeit. Und die ist im Landkreis nötig, sagen Experten. » mehr

Schüler der Mittelschule Poppenreuth, die am Projekt "Gestalt-Bar" teilnehmen, zeigen den Gästen von ihnen programmierte Produkte. Foto: wb

07.05.2019

Tüftler in der digitalen Werkstatt

Poppenreuther Mittel-schüler bekommen praxisnahe Einblicke ins Programmieren. Dieses Interesse an der Technik unterstützen auch die heimischen Firmen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: FOTOS

Tornado an der B303 | 22.05.2019 Neuenmarkt
» 17 Bilder ansehen

Hofer Kneipennacht 2019 Hof

Hofer Kneipennacht | 11.05.2019 Hof
» 77 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 05. 2019
18:22 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".