Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Münchberg

Helmbrechts braucht Geduld

Noch immer wartet der Investor auf Rückmeldung von der Drogeriekette Müller. Einen "Plan B" für die freie Fläche hat er nicht, denn er bleibt zuversichtlich.



Genug Platz für Müller: Neben den neuen Einkaufsmarkt würde der Investor gerne für die Drogeriekette bauen.
Genug Platz für Müller: Neben den neuen Einkaufsmarkt würde der Investor gerne für die Drogeriekette bauen.   Foto: wb

Helmbrechts - Kommt er oder kommt er nicht - der Müller-Markt neben Rewe? Seit der Bauausschusssitzung im Mai beschäftigt das Thema die Helmbrechtser. Investor Christian Gasteiger, der den neuen Einkaufsmarkt in der Frankenstraße gebaut hat, könnte sich auf der freien Fläche nebenan gut eine solche Filiale vorstellen. Er möchte das Gebäude errichten lassen und dann an den Konzern vermieten. Weil Vertreter der Drogerie-Kette Interesse gezeigt hatten, beantragte Gasteiger bereits einen höheren Werbe-Pylon und passte auch die Lärmschutzwand so an, dass sie für einen weiteren Markt ausreicht.

Doch kommt Müller wirklich? Eine erneute Nachfrage beim Investor ergibt, dass die Verträge nach wie vor nicht in trockenen Tüchern sind. Im Mai hoffte Gasteiger auf eine Entscheidung in den nächsten Wochen. Nun sagt er: "Wir brauchen noch Geduld." In einem so großen Konzern könne die Entscheidungskette eben lang sein. Der Investor zeigt Verständnis - und bleibt zuversichtlich. Seinen Optimismus begründet er damit, dass Vertreter der Drogeriekette durchaus Interesse am Standort signalisiert hätten. Sie waren auch in Helmbrechts, um ihn in Augenschein zu nehmen. "Doch es genügt nicht, wenn die Expansionsleiter sagen, sie könnten es sich vorstellen. Die Entscheidung fällt im Vorstand."

Und der setze eventuell andere Prioritäten oder sieht den Markt womöglich ausreichend in der Region vertreten. Schließlich gibt es in Hof und Bayreuth Müller-Filialen. Wären Helmbrechts und sein Einzugsgebiet einen Tick größer, würde der Prozess mit Sicherheit schneller verlaufen, mutmaßt der Investor. "Aber so schauen bestimmt viele ganz genau hin."

Gasteiger will dem Konzern die Zeit lassen. Er wird immer wieder nachfragen, versichert er, möchte aber auf keinen Fall nerven. "Da gilt es, das richtige Maß zu finden." Ins Auge gefasst hat er einen Besuch in der Konzern-Zentrale in Ulm, gemeinsam mit Bürgermeister Stefan Pöhlmann. Beide wollen dort persönlich für den Standort werben. Doch den richtigen Zeitpunkt sieht er noch nicht gekommen. "Wir brauchen zunächst eine Rückmeldung: Ja, nein, vielleicht. Bei einem vielleicht macht es auf jeden Fall Sinn hinzufahren, bei einem Nein stellt sich die Frage, wie endgültig es ist."

Bei einem "Ja" können laut Gasteiger die Baufirmen zeitnah anrücken. Die Pläne seien vorbereitet, die Eckpunkte im Bebauungsplan festgezurrt. Da sowohl die Stadt als auch das Landratsamt hinter der Ansiedlung stünden, lässt sich seiner Meinung nach der angedachte Zeitplan halten. Würden die Arbeiten im Frühling starten, könnte der Markt Ende 2020 öffnen.

In der Region hat Gasteiger Erfahrung: Er hat nicht nur den alten und neuen Rewe-Markt in Helmbrechts gebaut und an den Konzern vermietet, sondern auch den Rewe-Markt in Selbitz. Das Gebäude des ehemaligen Rewe-Getränkemarktes in Helmbrechts hat er an die Firma Lippert Immobilien verkauft. Hier entsteht gerade ein "Trink-Kult-Markt".

Einen "Plan B" für die freie Fläche neben dem neuen Markt in der Frankenstraße hat der Unternehmer aus Pfaffenhofen indes nicht. Darüber will er sich Gedanken machen, wenn in Sachen Drogeriemarkt nichts vorwärtsgeht. "Aber es ist noch zu früh, in eine andere Richtung zu gehen."

 
Autor

Claudia Sebert
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
19:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauunternehmen Bebauungspläne Bürgermeister und Oberbürgermeister Drogeriemärkte Filialen Gebäude Immobilien Konzerne Konzernzentralen Rewe Gruppe Standorte Stefan Pöhlmann
Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dort, wo jetzt die Bauarbeiten für den neuen Helmbrechtser Rewe-Markt in vollem Gang sind, könnte bereits im nächsten Jahr ein weiterer Markt entstehen - eine Drogeriefiliale der Firma Müller. Foto: Bußler

02.05.2019

Helmbrechts: Neuer Rewe-Markt könnte Drogerie Müller locken

Der Drogeriemarkt Müller will voraussichtlich in Helmbrechts eine Filiale eröffnen. Investor wird Christian Gasteiger aus Pfaffenhofen sein. » mehr

Der Leerstand währt nicht lange: Im September startet der Umbau für den neuen Trink-Kult-Markt in der Frankenstraße. Foto: cs

26.08.2019

Getränke Lippert zieht in verwaisten Markt

Dieser Leerstand fällt besonders ins Auge: Seit Rewe ausgezogen ist, steht der Getränkemarkt an der Helmbrechtser Ortsdurchfahrt leer. Doch das ändert sich bald. » mehr

Hier am Eingang des Wohngebietes Weinberg eröffnet demnächst eine Spielothek. Allerdings handelt es sich nur um einen kleinen Teil des Gebäudes, das Vorhaben erstreckt sich lediglich auf 125 QuadratmeterWenn die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden, hat die Stadt keine Möglichkeit, das Vorhaben zu verhindern.

07.11.2019

Helmbrechs: Unmut wegen Machtlosigkeit

Eine Spielothek soll an der Münchberger Straße in Helmbrechts eröffnen. Der Bauausschuss beklagt, dass er keine Handhabe habe. » mehr

Unser Bild entstand zur Eröffnungsfeier des neuen Rewe-Marktes in Helmbrechts und zeigt mit dem Rewe-Bären (von links) Investor Christian Gasteiger, Inhaber Felix Bär, Rewe-Vertriebsleiterin Anja Ludwig und Bürgermeister Stefan Pöhlmann. Foto: Bußler

25.07.2019

Neuer Rewe-Markt öffnet in Helmbrechts

Helmbrechts - Bereits im Jahr 2015 gab es erste Pläne für einen neuen Rewe-Markt in Helmbrechts . Jetzt war es so weit: Unmittelbar neben dem abgebrochenen bisherigen Markt entstand ein neues Geschäft. » mehr

Derzeit sind die Arbeiten an der Nordfassade der Alten Weberei im Gange. Der hier eingerüstete Bereich soll nach Willen einer Mehrheit im Bauausschuss dieselbe rote Farbe erhalten wie die vordere Seite mit den Rettungstreppen. Demnächst stehen die Planungen für die Gestaltung der Freifläche an. Foto: Bußler

06.11.2019

Auch die Nordseite wird rot

Die Farbgebung der Alten Weberei beschäftigt den Bauausschuss Helmbrechts erneut. Für den Platz am Gebäude gibt es bereits viele Ideen. » mehr

Seit diesem Jahr wieder möglich: Wer sich den Schlüssel zum Kirchberg-Turm holt, kann nach 111 Stufen eine atemberaubende Fernsicht genießen. Foto: cs

28.08.2019

Ideen für den Kirchberg

Entspannen auf dem höchsten Fleck von Helmbrechts: Bis 2022 entsteht hier ein Erholungspark. Wie er aussehen wird, dürfen die Bürger mit entscheiden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf Rudolphstein/Bad Lobenstein

A 9: Lkw-Anhänger geht in Flammen auf | 11.11.2019 Rudolphstein/Bad Lobenstein
» 20 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

Claudia Sebert

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 11. 2019
19:08 Uhr



^