Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Münchberg

Helmbrechtser SPD kritisiert Zustände in der Pflege

Immer weniger junge Menschen wollen in der Pflege arbeiten. Deshalb wollen die Genossen zu einer Diskussion in der Stadt einladen.



Helmbrechts - Im Rahmen des letzten Monatstreffens des Helmbrechtser SPD-Ortsvereins haben sich die Genossen mit dem Thema "Pflege und Betreuung älterer Menschen" beschäftigt. Ausgangspunkt der Diskussionen war das Wohngebiet "Wohnen am Volkspark", in dem auch eine Fläche für Wohnen im Alter vorgesehen ist. Stadtratsfraktionsvorsitzender Pascal Bächer berichtete, dass es einen potenziellen Investor für eine Pflege- und Wohneinrichtung gäbe, mit dem Bürgermeister Stefan Pöhlmann, der an diesem Abend einen anderen Termin wahrnehmen musste, in intensiven Verhandlungen stehe. Größte Herausforderung dabei sei es, einen Träger und Betreiber zu finden, da die Suche nach qualifiziertem Pflegepersonal in ausreichender Zahl schwierig sei.

Dieser Umstand bestimmte den weiteren Verlauf der Diskussionen. Stadtrat Klaus Wolfrum machte deutlich, dass man sich nicht wundern müsse, wenn junge Menschen den Pflegeberuf nicht erlernen wollten: "Der Pflegeberuf ist sehr anspruchsvoll, aber die Verdienstmöglichkeiten gering. Da muss dringend etwas passieren." Dritte Bürgermeisterin Kitty Weiss stimmte zu. In der ganzen Region sei es schwierig, überhaupt einen Platz in einer Einrichtung zu bekommen. Immer mehr Menschen wären aber darauf angewiesen. "Dies ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Es geht um ein würdevolles Leben im Alter." Einig waren sich die Genossen darin, dass es neben innovativen Wohnkonzepten, die ein möglichst langes Wohnen in den eigenen vier Wänden ermöglichen, auch ausreichend Pflegeplätze gäbe. Dafür brauche es aber auch eine bessere Bezahlung des Personals und einen besseren Personalschlüssel.

Dr. Matthias Kaiser schlug vor, die Wohlfahrtsverbände und Betreiber von Pflegeeinrichtungen zu einer Diskussionsveranstaltung einzuladen. Bei diesem Gespräch sollten die Verbesserung der Rahmenbedingungen in der Pflege und Forderungen an die große Politik im Vordergrund stehen. Klaus Wolfrum erinnerte daran, dass es auch um die Pflege in den Krankenhäusern gehe. Die Genossen beschlossen, das Thema intensiv weiter zu verfolgen: "Da müssen wir dranbleiben", sagte Pascal Bächer.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 03. 2019
21:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Klaus Wolfrum Kritik Pascal Bächer Pflegeberufe SPD Stefan Pöhlmann Wohnen
Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mehr als 50 Bewohner von Haide haben schriftlich dagegen protestiert, dass das Sondernutzungsgebiet für Gewerbe bestehen bleibt. Der Stadtrat hat aber anders entschieden. Foto: Nadine Schobert

26.10.2018

Obere Haide bleibt Gewerbegebiet

Eingehend befasst sich der Helmbrechtser Stadtrat mit den Bedenken der Anwohner. Pläne für einen Verbrauchermarkt haben sich vorerst zerschlagen. » mehr

Helmbrechts baut an

20.07.2018

Helmbrechts baut an

Unterhalb des Stadelberges soll ein neues Baugebiet entstehen. Der Stadtrat sagt Ja - die SPD-Fraktion zeigt sich aber gespalten. » mehr

Verdiente Genossen (von links): Bürgermeister Stefan Pöhlmann, Klaus Wolfrum in Vertretung seiner Mutter Anita Wolfrum (50 Jahre), Pascal Bächer (zehn Jahre) und Vorsitzende Kitty Weiß.

22.03.2019

SPD begrüßt Kümmerer für die Stadt

Die Helmbrechtser Genossen sehen in der Öffentlichkeitsarbeit einen wichtigen Faktor für die Entwicklung der Stadt. Die neu geschaffene Stelle sei daher wichtig. » mehr

Viel Geld fließt in die Alte Weberei

27.01.2019

Viel Geld fließt in die Alte Weberei

26 Millionen Euro umfasst der Helmbrechtser Haushalt. Damit gilt er als Rekordzahlenwerk, das noch nie so früh fertig war. Die Stadt investiert in zukunftsweisende Projekte. » mehr

Über Stadtentwicklung diskutieren mit dem Publikum (von links): Bürgermeister Stefan Pöhlmann, Cäcilia Scheffler, Bernd Baumann, Marco Klein und Harald Themann. Fotos: Kaupenjohann

23.09.2018

Der ewige Kampf gegen die Leerstände

Bei der Helmbrechtser Herbstkultur geht es um die Stadtentwicklung und den Handel. Pop-up-Stores und ein Kümmerer für den Leerstand sind zwei Ideen für die Zukunft. » mehr

Volkspark soll größer und schöner werden

22.07.2018

Volkspark soll größer und schöner werden

Die Pläne für den Park kommen nicht bei allen Stadträten gut an. Die Mehrheit segnet den Entwurf ab. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selb: Auto prallt gegen Baum Selb

Unfall Selb | 22.03.2019 Selb
» 6 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 4: Selber Wölfe - Hannover Indians 4:1 Selb

Wölfe im Viertelfinale | 22.03.2019 Selb
» 58 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 03. 2019
21:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".