Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Münchberg

Kunst und Natur, die 200.

Die Kunstausstellungen in der VR-Bank Münchberg feiern Jubiläum. Dazu stellt der Amberger Künstler Josef Jobst in den Räumen der Bank aus.



Die 200. Ausstellung der Reihe "Kunst und Natur" in der Schalterhalle der VR Bank Münchberg trägt den Titel "Werkschau" und zeigt einen Ausschnitt aus dem Schaffen des Amberger Künstlers Josef Jobst. Vor einem der Bilder entstand dieses Foto zur Jubiläumsschau. Es zeigt (von links) Laudatorin Bärbel Quehl von der Künstlerkolonie Fichtelgebirge, Josef Jobst mit Ehefrau Gabriele, Klaus Foerster, der für alle 200 Ausstellungen verantwortlich zeichnete, und den VR-Bank Vorstandsvorsitzenden Bernd Schnabel. Foto: Bußler
Die 200. Ausstellung der Reihe "Kunst und Natur" in der Schalterhalle der VR Bank Münchberg trägt den Titel "Werkschau" und zeigt einen Ausschnitt aus dem Schaffen des Amberger Künstlers Josef Jobst. Vor einem der Bilder entstand dieses Foto zur Jubiläumsschau. Es zeigt (von links) Laudatorin Bärbel Quehl von der Künstlerkolonie Fichtelgebirge, Josef Jobst mit Ehefrau Gabriele, Klaus Foerster, der für alle 200 Ausstellungen verantwortlich zeichnete, und den VR-Bank Vorstandsvorsitzenden Bernd Schnabel. Foto: Bußler  

Münchberg - Vor 32 Jahren und vier Monaten hat die erste Ausstellung der Reihe "Kunst und Natur" in der damaligen Raiffeisenbank Münchberg stattgefunden. Klaus Foerster, damals geschäftsführender Vorstand des Geldinstitutes, griff die Idee des inzwischen verstorbenen Mechlenreuthers Edwin Kaiser auf und lud acht Kunstschaffende ein, in den Schalterräumen eine Auswahl ihrer Arbeiten zu zeigen. Zehn Prozent vom Erlös der seinerzeit verkauften Werke und eine Spende der Bank ermöglichten die Pflanzung von Bäumen im Stadtgebiet.

Auch nach der Fusion mit der Volksbank und diversen Umstrukturierungen gingen die Ausstellungen weiter. Kopf und Motor hinter den Veranstaltungen war immer Klaus Foerster, der zwar inzwischen in den Ruhestand getreten ist, aber nach wie vor die Auswahl der Künstler trifft, Kontakt aufnimmt und mit ihnen gemeinsam die jeweiligen Werke in den Räumen der Bank platziert.

Jetzt fand zur mittlerweile 200. Ausstellung eine Vernissage mit Vertretern aus Politik und Gesellschaft und Wegbegleitern statt.

Bernd Schnabel, Vorstand der VR Bank Bayreuth-Hof, sagte in seinen Begrüßungsworten, die bisher 200 Ausstellungen haben für Breite, Vielfalt und ein buntes, belebendes Element im Haus gesorgt.

Max Petzold, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Münchberg, betonte, seit November 1986 können Kunden und Besucher der Bank an einem zentralen Ort die verschiedensten Stilrichtungen begutachten. Es sei eine gute Sache, wenn die Vorstandschaft der Genossenschaft hinter diesem Projekt stehe.

Die 200. Galerie in der VR-Bank bietet ein weiteres Highlight. Sie trägt den Titel "Werkschau" und beinhaltet Bilder und Skulpturen des Ambergers Josef Jobst, der auf dem Ausstellungsplakat als Künstler, Maler, "Chromosoph" und Handwerker angekündigt wird. Der frühere Telekom-Mitarbeiter zeigt einen Querschnitt durch sein künstlerisches Schaffen, das von Kursen bei der österreichischen Professorin Gerlinde Schwendtner maßgeblich beeinflusst ist. Dies sagte Bärbel Quehl vom Netzwerk Künstlerkolonie Fichtelgebirge, die als ehemalige Schülerin von Jobst die Laudatio hielt.

"Die Arbeiten von Josef Jobst basieren auf dem Dreiklang von Emotion, Akribie und Ausdauer", stellte sie fest. Der Künstler erfasst genaue Details, bringt in seine Werke Symbole und Gefühle mit ein und entwickelt dann nach eigenem Empfinden mit dem Mut zur Schöpfung die Farbauswahl. Doch sei er sehr genau. "Er schafft einen stimmenden Kosmos, der im Detail genauso lebendig ist, wie im Ganzen", betonte Bärbel Quehl, die sich gut an den Rat des Künstlers aus dessen Seminaren erinnert, nämlich: "Hupfen’s eini in d’’ Farb".

Diese Maxime hat er verinnerlicht, zudem erzählt er mit Bildern Geschichten. Die Exponate tragen Titel wie "Aufbruch", "Mohnzauber", "Blubbern", "Poppies" oder auch "Indian Summer". Die Schau ist bis zum 26. April während der Öffnungszeiten der VR-Bank Münchberg jedermann zugänglich.

Autor

Werner Bußler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 03. 2019
18:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausstellungen und Publikumsschauen Genossenschaftsbanken Jubiläen Kunst- und Kulturausstellungen Max Petzold
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sie organisieren die Kinderfeuerwehr Münchberg (von links): Milena Spörl, zweiter Kommandant Frank Müller, erster Kommandant Jürgen Günther, Ramona Sauermann, Daniel Schott, Simone Spörl und Florian Oertel. Foto: privat

05.03.2019

Münchberger Wehr setzt auf Knirpse

Bald soll es in der Stadt auch eine Kinderfeuerwehr geben. Der Stadtrat ist von der Idee begeistert. Im Mai sollen die ersten Kinder die neue Gruppe besuchen. » mehr

Unterhaltsam und amüsant, mit vielen kreativen Beiträgen der Kinder und Erzieherinnen, feierte die evangelische Kindertagesstätte ihren 20. Geburtstag. Foto: Helmut Engel

02.07.2017

"Oma Berta" und die Geschichte der "Kinderschule"

Mit einem Sommerfest feiert die evangelische Kita in Münchberg ihr 20. Jubiläum. Die Keimzelle besteht schon seit 1899. » mehr

Sonntag Münchberger Stradtfest

16.09.2018

Münchberger Stadtfest lockt Tausende Besucher

Tausende Besucher genießen an zwei sonnenreichen Tagen das Münchberger Stadtfest. 87 Stationen sind in der ganzen Innenstadt verteilt. Abends wird abgetanzt. » mehr

Die besten Absolventen des Abschlussjahrgangs 2018 in der Realschule Helmbrechts. Drei davon erzielten sogar einen Notendurchschnitt von unter 1,5, Annika Sachs (Zweite von rechts), Michelle Cudakov (Zweite von links) und Florian Neukam (ganz rechts). Foto: Bußler

23.07.2018

Annika Sachs verlässt Realschule mit glatter Eins

Eine Eins vor dem Komma haben neun weitere Schüler im Zeugnis stehen. Für die Absolventen gibt es viel Lob. » mehr

Viele Aktionen sorgen beim Zeltlager der Kolpingsfamilie für Abwechslung.

01.06.2018

Herrliche Tage mit Zelt

Eine Feier gehört auch zum 35. Zeltlager der Kolpingsfamilie. Doch am Ende hören die Teilnehmer eine traurige Nachricht. » mehr

Christian Käppel bei filigraner Fliesenlegerarbeit.

22.03.2016

Nie war Bauen so günstig wie heute

Die Münchberger "Harmonie-Bau" zeigt mit ihrer 14. Hausmesse ihre Leistungsfähigkeit. Ausstellungsort ist wieder das eigentlich geschlossene Schützenhaus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selb: Auto prallt gegen Baum Selb

Unfall Selb | 22.03.2019 Selb
» 6 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 4: Selber Wölfe - Hannover Indians 4:1 Selb

Wölfe im Viertelfinale | 22.03.2019 Selb
» 58 Bilder ansehen

Autor

Werner Bußler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 03. 2019
18:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".