Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Münchberg

Mit grünen Ideen in den Stadtrat

Eine Partei im Aufwind: Nach den Wahlerfolgen entstehen in Oberfranken zurzeit viele neue Ortsverbände der Grünen - auch in Helmbrechts. Geplant sind monatliche Projekte.



"Helmetz goes Grün": Sie alle wollen am 11. September den ersten Ortsverband gründen (von links): Barbara Denzler, Thomas Friedrich, Victoria Denzler, Andrea Heller, Iris Melzer, Michael Schindler, Hans Denzler und (vorne) Florian Seuchz-Wirth. Foto: Sebert
"Helmetz goes Grün": Sie alle wollen am 11. September den ersten Ortsverband gründen (von links): Barbara Denzler, Thomas Friedrich, Victoria Denzler, Andrea Heller, Iris Melzer, Michael Schindler, Hans Denzler und (vorne) Florian Seuchz-Wirth. Foto: Sebert  

Helmbrechts - Den Ausschlag gibt eine 19-Jährige: Weil Victoria Denzler die Arbeit im Jugendstadtrat so gut gefallen hat, gründet sich demnächst ein Ortsverband von Bündnis 90 /Die Grünen - ein Novum in Helmbrechts. Zwar wohnt hier der Grünen-Kreisrat Thomas Friedrich, doch ein eigener Ortsverband existiert bislang nicht. Das ändert sich am 11. September.

Zehn neue Verbände in Oberfranken

Im Landkreis Hof ist Helmbrechts noch der einzige neue Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen, der gerade entsteht. In Oberfranken haben sich in jüngster Zeit neun neue Verbände gegründet: Drei im Landkreis Bamberg, zwei im Landkreis Forchheim und drei im Landkreis Bayreuth. Am Montag kommt hier ein weiterer dazu: in Bad Berneck.

Susanne Bauer, Grünen-Sprecherin für den Bezirk, berichtet, dass man in der Landesgeschäftsstelle in München kaum nachkommt, die vielen neuen Mitglieder zu registrieren. Seit 1. Januar 2018 sind allein in Oberfranken 300 neue Parteimitglieder dazugekommen.

Nach Meinung der Sprecherin geht der Boom auf mehrere Faktoren zurück: die Jugend-Bewegung "Fridays for Future", das erfolgreiche Volksbegehren zum Artenschutz, aber auch die spürbaren Folgen des Klimawandels. "Dadurch sind viele aufgewacht", sagt sie.


Doch von vorne: Das Engagement ihrer Tochter und deren Interesse an Kommunalpolitik bringt die Helmbrechtserin Barbara Denzler auf die Idee, nach einer Partei für ihre Tochter zu suchen. Verwundert und fast schon entsetzt - wie sie sagt - stellt sie bei ihrer Recherche fest, dass die Grünen in Helmbrechts nicht vertreten sind. Sie kontaktiert Kreisrat Friedrich und plant mit ihm die Gründung eines Ortsverbandes - mit dem Motto: "Helmetz goes Grün".

Friedrich, der bei der vergangenen Wahl auf der Liste der Aktiven Helmbrechtser stand, freut sich über die Idee, "grünes Gedankengut in den Stadtrat zu bringen". Er gehört der Partei seit 30 Jahren an. Wie er erzählt, versuchte man bereits 1984, eine Liste für die Kommunalwahl aufzustellen. Damals noch unter Klaus Bartels, einer der führenden Köpfe in der Anti-Atombewegung, der in den 70er-Jahren auf die Hopfenmühle bei Kollerhammer zog. Er war Gründungsmitglied der Grünen und auch lange Zeit Kreisrat in Hof. Aus der Liste für Helmbrechts sei dann aber nichts geworden, erinnert sich Friedrich, stattdessen trat man mit einer "grün angehauchten" Liste unabhängiger Bürger an.

2020 soll das anders werden. Denzler und Friedrich haben durch Mundpropaganda schon jetzt zirka zehn Leute zusammen, die sich für die Kommunalwahl am 15. März aufstellen lassen wollen. "Eine vom Alter her bunt gemischte Gruppe mit vielen jungen Leuten", beschreibt die Initiatorin das Team. Sie empfindet die junge Generation als hoch motiviert. "Sie sind voller Power und wollen etwas bewegen." Und das nicht nur global mit "Fridays for future", sondern auch lokal. Trotzdem hoffen die beiden auf noch mehr Beteiligung, besonders vonseiten der Senioren. Diese Altersklasse fehle im Moment noch.

Die jüngsten Wahlerfolge der Grünen stimmen die Initiatoren zuversichtlich. In Helmbrechts kam die Partei bei der Europawahl auf 11,33 Prozent. Der neue Ortsverband will die Grundthemen der Grünen und des Hofer Kreisverbandes aufgreifen: Klimakrise, Artensterben, Demokratiebildung, Integration, aber auch Mobilität, gesundheitliche Versorgung und Förderung regionaler Produkte. Dazu planen die Grünen einen Projekttag pro Monat für alle Bürger. "Es wird darum gehen, was jeder Einzelne tun kann, zum Beispiel für Klimaschutz", erklärt Denzler. Außerdem will man bei den Treffen über Forderungen diskutieren, die man im Stadtrat stellen sollte.

Mit welchen lokalen Themen sie bei den Helmbrechtsern punkten wollen, verraten die beiden noch nicht. Über die Sommerpause wollen sie ein Konzept erarbeiten. Am 11. September um 19 Uhr findet die Gründungsversammlung in der Ökostation statt, am 9. Oktober um 19 Uhr soll dort die Liste für die Kommunalwahl erstellt werden.

Auf die Frage, ob die Grünen sogar einen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen schicken, antwortet Barbara Denzler: "Momentan haben wir das nicht vor." Allerdings wisse man nicht, wie sich der Ortsverband weiter entwickelt. Weshalb es ihn bislang nicht gegeben hat, erklärt sich Friedrich mit den Strukturen in der Stadt. Helmbrechts sei eben stark von der SPD geprägt. Aber auch ohne Verband habe er in all den Jahren versucht, etwas zu bewegen, meint Friedrich - und zwar über den Bund Naturschutz, dessen Ortsgruppe er leitet. "Es ist wichtig, dass man an der Basis bliebt."

Autor

Claudia Sebert
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 07. 2019
20:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Artenschutz Artenschwund Bündnis 90/ Die Grünen Klimaschutz Kommunalpolitik Kommunalwahlen Kreisräte Naturschutz Oberfranken Ortsverbände Parteimitglieder SPD Thomas Friedrich
Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In der Ökostation hat sich der Helmbrechtser Ortsverband der Helmbrechtser Grünen gegründet. Diese Mitglieder halfen mit, dass es zu diesem Schritt kam. Unser Bild zeigt (von links) Tim Pargent, Barbara Denzler, Thomas Friedrich, Victoria Denzler, Kreissprecher Sebastian Auer und Gudrun Kiehne, die Kassiererin des Hofer Kreisverbandes, die zur Gründungsversammlung das Protokoll führte. Foto: Bußler

13.09.2019

Grüne formieren sich in Helmbrechts

Noch ist der Vorstand dünn besetzt, doch zur Kommunalwahl will der neue Verband mit einer eigenen Liste antreten. Das Interesse während der Gründungsversammlung stimmt die Verantwortlichen zuversichtlich. » mehr

Gruppenbild am Ehrenabend der SDP in Laubersreuth: (von links) Matthias Döhla, Bürgermeister von Konradsreuth, Harald Rödel (60 Jahre Mitglied), Bürgermeister Christian Zuber, Melanie Zuber (zehn Jahre Mitglied), Ilse Hoffmann, Armin Hoffmann (Willy-Brandt- Medaille), Landtagsabgeordneter Klaus Adelt, Ortsvereinsvorsitzender Stephan Fichtner und Heinz Thuy (50 Jahre).

18.06.2019

SPD Münchberg ehrt treue Mitglieder

Der frühere Bürgermeister Armin Hoffmann erhält die Willy-Brandt-Medaille. Ortsvorsitzender Fichtner sieht einen Erneuerungsprozess der Partei. » mehr

Der Bau- und Umweltausschuss des Helmbrechtser Stadtrates hat einige schon seit Jahren von Landwirten, Privatleuten und Naturschutzinitiativen angelegte Blühflächen im Bereich des Stadtgebietes besichtigt. Unser Foto zeigt (von links): Wolfgang Feilner, Stadtbauamtsleiter Manuel Thieroff, Helmut Birke, Bernd Baumann, Klaus Wolfrum, Manfred Seel, Wolfgang Tejkl, Annette Neumeister und Bürgermeister Stefan Pöhlmann.	Foto: Bußler

16.07.2019

Helmbrechtser Wiesen blühen

Die Stadt hat auf einigen Flächen eine spezielle Saatgutmischung ausgebracht. Der Umweltausschuss hat nun bereits bestehende Blumenwiesen besichtigt. » mehr

Rainer Ott

29.07.2019

Ott bewirbt sich um Chefsessel

Die Wählergemeinschaft Münchberg lüftet ein Geheimnis: Vorsitzender Rainer Ott tritt bei der Kommunalwahl 2020 als Bürgermeisterkandidat an. » mehr

Sie inspizierten schon mal den neuen SPD-Treff in Helmbrechts (von links): Hausherr Alexander Mosena, Philip Hohberger aus Selbitz, Kitty Weiß, Pascal Bächer, Bürgermeister Stefan Pöhlmann, Dr. Matthias Kaiser, Eduard Feustel, Klaus Adelt und Heidi Weigel. Foto: Bußler

15.06.2019

SPD eröffnet neue Anlaufstelle

Der Helmbrechtser Ortsverein hat ein Bürgerbüro eingerichtet. Es hat zunächst immer samstags geöffnet. » mehr

Der Volkspark "wächst" um 9000 Quadratmeter. Die Firma Sinnig errichtet gerade die Wege, die den alten und neuen Teil des Parks verbinden. Ende September sollen sie fertig sein. Unser Bild zeigt (von links): Manuel Thieroff und Marco Becher vom Stadtbauamt, Landschaftsarchitektin Susanne Augsten, Polier Ernst Schwab, Auszubildenden Marcel Sinnig, Geschäftsführer Werner Sinnig und Bürgermeister Stefan Pöhlmann. Foto: cs

03.06.2019

Wege zur Entspannung

In Helmbrechts entsteht ein neues Erholungsgebiet. Wo früher die Ruinen Müllsünder anlockten, soll viel Grün zum Verweilen einladen. Die Pflanzen kommen allerdings später. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

oberfränkisches Volksmusikfest Weißenstadt

Oberfränkisches Volksmusikfest | 15.09.2019 Weißenstadt
» 111 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor

Claudia Sebert

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 07. 2019
20:04 Uhr



^