Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Münchberg

Musik als Ideen des Augenblicks

Das Konzert des Münchberger Bachchors bietet Anrührendes und Raffiniertes. Jürgen Kerz improvisiert dazu Weihnachtslieder an der Orgel.



Breit aufgestellt war das Programm, das der Münchberger Bachchor und Dekanatskantor Jürgen Kerz am Dienstag zum Besten gaben. Foto: Klaschka
Breit aufgestellt war das Programm, das der Münchberger Bachchor und Dekanatskantor Jürgen Kerz am Dienstag zum Besten gaben. Foto: Klaschka  

Münchberg - Wenn man es nicht besser wüsste, hätte man meinen können, Bing Crosbys Weihnachts-Evergreen "White Christmas" stamme von Gabriel Fauré oder aus der französischen Spätromantik. Bezirkskantor Jürgen Kerz hat im Konzert des Münchberger Bachchors an der Orgel der katholischen Kirche "Heilige Familie" am Dienstag Weihnachtslieder improvisiert: Er spann seine Musik um drei bekannte Melodien aus Ideen des Augenblicks herum. Improvisation - eine Kunst, die nicht jeder kann und die sowohl für den Künstler als auch für den Zuhörer besonders spannend ist, denn er hört Musik, die gerade jetzt spontan entsteht und ein zweites Mal so nicht mehr hören sein wird.

Kerz hat an dieser Kunst nach seinem Studium der Kirchenmusik gefeilt bei keinem Geringeren als Olivier Latry in Paris, einem der ganz Großen in diesem Metier; kopieren will er ihn aber nicht. Wo Latry zum Rauschen und Donnern, also dem Effektvollen neigt, bleibt Jürgen Kerz eher bodenständig - was in einem weihnachtlichen Konzert wohl auch angemessener ist: etwas pastoral-imitatorisch, dann mehr spätromatisch und schließlich doch noch voluminös in der Art der französischen Orgel-Sinfonien, wenn auch der Ansatz einer vierstimmigen Fuge in der Mitte der dritten Improvisation wieder auf Bach zeigt.

"Musik hat mit Meditation, Lust, Spaß, Konzentration, Glauben, Rührung und Staunen zu tun", sagt Jürgen Kerz. Und ebenso breit aufgestellt ist auch das Programm, das der Münchberger Bachchor in der akustisch trefflich geeigneten Kirche bietet. Der Chor ist gut aufgestellt, die Stimmen sind ausgewogen, der Bass ist eher zurückhaltend und der Tenor sauber und klar, was bei einem Laienchor durchaus selten ist. Zu hören sind Chorsätze bekannter Weihnachtslieder von Bach über Silcher, Praetorius bis aus neuerer Zeit von Oskar Gottlieb Blarr; raffiniert erklingt etwa "Vom Himmel hoch", verschieden gesetzt von Johann Schein und Johann Schelle. Sehr berührend klingt in der Mitte des Konzerts "O du fröhliche", das die Konzertgemeinde zur Orgel singt mit dem Chor gleichsam als Überchor.

Kein Wunder, dass die Zuhörer erst nach zwei Zugaben überzeugt werden können, dass das Konzert zu Ende ist.

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 12. 2017
20:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Gabriel Urbain Fauré Ideen Konzerte und Konzertreihen Orgel Weihnachtslieder
Münchberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein fantastisches Konzert mit vielen Höhepunkten präsentierte das Orchester der Gymnasiums Münchberg, mehrere Chöre und Solisten den Besuchern in der voll besetzten Stadtkirche "Peter und Paul". Fotos: Engel

22.12.2017

Junge Musiker begeistern die Zuhörer

Orchester, Klavier, Violine und Gesang: Die Schüler des Münchberger Gymnasiums gestalten ein Weihnachtskonzert in der Stadtkirche. Das Publikum ist begeistert. » mehr

Jörg Schlüters Pulschnitz-Bistro in der Münchberger Lindenstraße ist seit Ende November geschlossen. Jetzt sind Pächter oder Käufer gesucht.	Foto: R.D.

19.12.2017

Pulschnitz-Bistro wohl bald in neuer Hand

Eigentlich hat Jörg Schlüter noch viele Ideen für sein Lokal. Die Umsetzung scheitert an der Gesundheit des umtriebigen Betreibers. » mehr

Wenn schon nicht das ganze Gebäude, dann wenigstens das Portal: Die "Münchbürger" mit ihrem neuen Vorsitzenden Adrian Roßner (rechts) und Ernst Werdin wollen ein Stück Erinnerung bewahren. Foto: Patrick Findeiß

06.12.2017

"Münchbürger" retten Parkschul-Portal

Damit das ortsprägende Gebäude nicht völlig verschwindet, will der Verein die Granitblöcke des Eingangs versetzen lassen. Sie könnten das neue Tor zum Park werden. » mehr

Sigrid Baumann begleitet Bariton Steffen Schmidt am Piano. Foto: Nadine Schobert

04.10.2017

Benefiz-Konzert für die Orgel

Die "Liebe in all ihren Facetten" war das Thema eines Konzertabends in Münchberg. Die Spenden fließen in die Anschaffung eines neuen Instrumentes in der Stadtkirche. » mehr

Der neue und der alte Vorstand der "Münchbürger" (von links): Rainer Ott, Ute Haerttrich, Klaus Foerster, Peter Froeschmann, Ernst Rupprecht Werdin, Adrian Roßner, Markus Jennermann, Günther Bauer, Ulrich Bloß und Elfriede Bauer.

30.08.2017

Adrian Roßner rettet die Münchbürger

Daran hat wohl niemand mehr geglaubt: Der Verein muss sich doch nicht auflösen. Der neue Vorsitzende will mit seinem jungen Team viel bewegen. » mehr

In der Stadtkirche errichtet ein Steinmetz gerade ein feste Spendenbox für die Orgel. Damit man gleich weiß, für was man spendet, hat Friederike Herrbach eine Orgelpfeife aus Wittenberg aus dem Jahr 1811 ersteigert. Sie soll die Spendenbox zieren. Ernst R. Werdin hofft, dass viele Münchberger spenden. Foto: Claudia Sebert

03.02.2017

Sammeln für die Königin

Das Projekt ist kostspielig, das Thema unpopulär. Trotzdem will ein kleiner Münchberger Verein knapp eine halbe Million Euro auftreiben - für eine Orgel als Aushängeschild. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hochzeitsmesse Hof

Hochzeitsmesse in der Freiheitshalle | 14.01.2018 Hof
» 81 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor
Klaus Kaschka

Klaus Klaschka

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 12. 2017
20:00 Uhr



^