Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Münchberg

Netzbetreiber räumt Mängel ein

In Weißdorf gibt es nach einem Kabelschaden heftigen Ärger um das Kabelfernsehen Pyur, Dachmarke des Netzbetreibers Tele Columbus. Bürgermeister Heiko Hain übt in einer Mitteilung deutliche Kritik.



Weißdorf - Das Kabelfernsehnetz sei in den 90er-Jahren verlegt worden - auch in Privatgrundstücken, ohne Markierung durch Trassenbänder und teilweise auch nicht in ausreichender Tiefe. Kabelpläne, wie sie zum Beispiel für Strom, Gas oder Telefon vorliegen, existierten für das Kabelfernsehen nicht, bemängelt Hain. Immer wieder entstünden dadurch Probleme - so auch am Freitag vor einer Woche, als bei Bauarbeiten das Kabel durchtrennt wurde. "Die Gemeinde hat den Schaden umgehend gemeldet", berichtet der Bürgermeister.

Aufgrund unklarer Zuständigkeiten sei der Kabelschaden jedoch erst am Mittwoch behoben worden. Zudem sei nach Aussagen des Technikers noch der Austausch eines weiteren defekten Bauteils notwendig. Wegen des Alters der Kabel-TV-Anlage müsse jedoch mit Lieferzeiten von mindestens 14 Tagen gerechnet werden.

Hain kritisiert das scharf: "Man kann nicht jahrzehntelang die monatlichen Gebühren kassieren, aber nicht ins Netz investieren." Trotz wiederholter Anrufe habe er keine Auskunft über den Stand der Schadensbehebung bekommen. Der Bürgermeister hat nun Beschwerde bei der Bundesnetzagentur eingereicht.

Die Frankenpost hat Tele Columbus am Freitag mit den Vorwürfen konfrontiert. Pressesprecher Mario Gongolsky räumte daraufhin ein: Das Netz in Weißdorf zeichne sich "in der Tat durch eine ungewöhnliche Leitungsführung aus, die nicht durchgehend genau dokumentiert ist". Pyur habe das Netz vor wenigen Jahren zugekauft. Der Sprecher schildert die Folgen der fehlenden Dokumentation: Bei Tiefbauarbeiten "in Bereichen, in denen Leitungen vermutet werden", sei eine "Handschachtung" nötig, um sich über die Lage von Leitungstrassen zu vergewissern. Das sei aber im geschilderten Fall offenbar nicht geschehen. Der Leitungsschaden sei am Mittwoch behoben worden, "allerdings sind weitere Bauteile an Verteilstellen in Mitleidenschaft gezogen", bestätigt Gongolsky. Daher sei die TV-Versorgung noch nicht überall wieder hergestellt. Einige dieser Verteilstellen lägen auf Privatgrund - "ein Zugriff auf die Schadstellen setzt somit eine Erlaubnis der Eigentümer voraus. Die Umstände, die unseren Kunden und den Bürgern in Weißdorf hierdurch entstehen, bedauern wir sehr." Gongolsky versichert: Tele-Columbus investiere viel in die Kabelnetze in ländlichen Regionen. Das Unternehmen arbeite weiter daran, die Versorgung für alle Haushalte in Weißdorf wieder in vollem Umfang aufzunehmen. H.K.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 05. 2019
19:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauarbeiten Bundesnetzagentur Defekte Kunden Maschinen- und Geräteteile Mängel Pressesprecher Techniker Ärger
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wegen der Baustelle muss Uwe Knopf nun eine Rampe vor der "Adler-Apotheke" errichten lassen. Er wundert sich, weshalb das staatliche Bauamt nicht wartet, bis der Lückenschluss der Südumgehung fertig ist. Foto: cs

04.07.2019

Neuer Asphalt noch vor der Umgehung

In Münchberg stehen heuer Bauarbeiten auf zwei wichtigen Verkehrsadern an. Geschäftsleute berichten, wie sie mit der Sperrung der Kulmbacher Straße zurechtkommen. » mehr

Architekt Renee Lorenz (Zweiter von links) und Bauplaner Rainer Lang (Dritter von links) stellen dem Schauensteiner Stadtrat den Umbauplan für die Schule und die Turnhalle vor. Bürgermeister Peter Geiser (von links), der Besucher Peter Schröder sowie Andreas Grottenmüller und Bernd Rennert vom Ingenieurbüro Rennert Haustechnik verfolgen gespannt die Erläuterungen der Bauplaner. Foto: Rost

17.07.2019

Schulsanierung kostet 5,2 Millionen Euro

Einstimmig segnet der Schauensteiner Stadtrat den Sanierungsplan für die Grundschule ab. Die Arbeiten sollen 2020 beginnen und zum Schulauftakt 2021 beendet sein. » mehr

Von heute an ist die Kulmbacher Straße gesperrt. Foto: Patrick Findeiß

30.06.2019

Ortsdurchfahrt Münchberg gesperrt

Ab Montag laufen Sanierungsarbeiten auf der Kulmbacher Straße in Münchberg. Sie ist Teil der B 289. » mehr

Straßenausbaubeiträge

28.06.2019

Ortsdurchfahrt Münchberg gesperrt

Ab Montag laufen Sanierungsarbeiten auf der Kulmbacher Straße in Münchberg. Sie ist Teil der B 289. » mehr

Die Bahn zur Herstellung baut eine neue Bahnüberführung der Strecke Hof - Bamberg über die zukünftige B 289. Das östliche Widerlager ist bereits fertig betoniert. Das westliche ist in der linken Bildhälfte zu sehen. Foto: Patrick Findeiß

13.06.2019

Bauarbeiten an den Brücken haben begonnen

Zwei Bauwerke entstehen bei Münchberg als Vorboten für den Lückenschluss der Südumgehung. Derzeit werden jeweils die Fundamente aufgebaut. » mehr

Neue Ausfahrt gegen Stau

09.05.2019

Neue Ausfahrt gegen Stau

Die Jet-Tankstelle in Münchberg bekommt eine zusätzliche Ausfahrt. Die Bauarbeiten dafür liegen schon in den letzten Zügen. Nach Auskunft des Unternehmens werden sie heute zum Abschluss kommen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dance, Brass & Beat 2019 Hof

Dance, Brass & Beat 2019 - Teil 2 | 18.07.2019 Hof
» 198 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1 | 17.07.2019 Hof
» 47 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 05. 2019
19:02 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".