Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Münchberg

Neue Bleibe für die Brandopfer

Nach wie vor unbewohnbar ist das Bauernhaus im Helmbrechtser Ortsteil Baiergrün, in dem am späten Abend des 16. Dezember ein Brand gewütet hat



Helmbrechts-Baiergrün –  Die beiden Bewohner sind zurzeit in einer Pension untergebracht; in den nächsten Tagen werden sie in eine Wohnung in Helmbrechts umziehen. Dies berichtete der Helmbrechtser Bürgermeister Stefan Pöhlmann auf Frankenpost-Anfrage. Ob das Brandhaus soweit hergerichtet werden kann, dass es wieder bewohnbar ist, sei unklar. „Dies klärt zurzeit die Versicherung.“ Das BRK und die Stadt Helmbrechts unterstützen die beiden Männer, Vater und Sohn, mit Dingen für den täglichen Bedarf. Über mehrere Stunden hatte die Feuerwehr am Samstag, 16. Dezember, die Flammen in dem Bauernhaus bekämpft (wir berichteten). Schnell hatte sich aus einem Zimmerbrand ein großflächiger Dachstuhlbrand entwickelt. Rund 150 Feuerwehrmänner, Polizisten und Rettungskräfte waren im Einsatz. Der 46-jährige Hauseigentümer und sein 78-jähriger Vater konnten sich ins Freie retten. Sie erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Ebenso erging es vier Feuerwehrleuten während der Löscharbeiten. H.K.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 01. 2018
22:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Feuerwehrleute Hauseigentümer Löscharbeiten Rettungsdienste Stadtteile Stefan Pöhlmann Väter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auch Feuerwehrleute, die bei einem Brand beherzt eingegriffen haben, würdigte die Stadt Helmbrechts neben überregional erfolgreiche Aktiven aus den einheimischen Sportvereinen. Das Foto zeigt einen Teil der Geehrten aus den Gemeinschaften FC Wüstenselbitz, Faschingsgesellschaft Helmbrechts und SKK 1910 Helmbrechts.

29.06.2017

Ehrung für Sportler und Lebensretter

Die Stadt Helmbrechts ist stolz auf ihre erfolg- reichen Sportskanonen. Außerdem zeichnet sie Feuerwehrleute aus, die bei einem Brand Vermisste gerettet haben. » mehr

Das Gnadenhochzeitspaar mit Gästen. Vorne, von links: Tochter Ingrid Mannchen, Erna und Ernst Hohenberger mit Enkelin Katja Hohenberger; hinten von links: Schwiegertochter Bettina Hohenberger, Bürgermeister Stefan Pöhlmann, Sohn Professor Dr. Werner Hohenberger, Sohn Klaus Hohenberger, Schwiegersohn Günter Mannchen und Landrat Dr. Oliver Bär. Foto: Werner Bußler

05.04.2017

70 Jahre Familie, Firma - und Fußball

Im Helmbrechtser Stadtteil Ort feiern Erna und Ernst Hohenberger Gnadenhochzeit. Das Paar feiert mit Kindern, Enkeln und vielen Gratulanten. » mehr

Eine Reihe von Aktiven wurde befördert. Im Bild (von links) Bürgermeister Stefan Pöhlmann, Daniel Ruder, Manuel Gerbeth, Dominik Böhm, Andreas Klein, Christian Weiß, Christian Alber, Matthias Lorenz, Kommandant Markus Richter, Patrick Gerbeth, Kreisbrandmeister Tobias Wunner, Kreisbrandrat Reiner Hoffmann und stellvertretender Kommandant Jürgen Brendel. Fotos: Werner Bußler

09.03.2017

Helmbrechtser Wehr legt starke Zahlen vor

In der Hauptversammlung ziehen die aktive Truppe und der Verein eine beeindruckende Bilanz. Aus- und Weiterbildung haben hohen Stellenwert. » mehr

An diesem Haus in der Schwarzenbacher Straße wurde bei der Sanierung im Rahmen des Fassadenprogramms auch der Sandsteinkeller freigelegt.

15.12.2016

Das Fassadenprogramm - ein Erfolgsmodell

Die Stadt Helmbrechts gewährt Hausbesitzern Zuschüsse, wenn sie ihre Immobilie sanieren. Die Aktion wertet nicht zuletzt das Ortsbild auf. » mehr

Asyl ja, Wohnung nein: Vor allem Familien mit Kindern würden gerne dauerhaft in Helmbrechts leben, wenn sie denn eine Bleibe fänden. Fotomontage: Julia Ernler

02.12.2016

Großfamilien auf Herbergssuche

Wenn Flüchtlinge bleiben dürfen, stehen sie oft vor einem Problem: Sie finden keine Wohnung. In Helmbrechts appellieren Helferkreis und Bürgermeister nun an die Hausbesitzer. » mehr

Die Brandruine in Münchberg wird nach wie vor nicht abgerissen. Lediglich einen Giebel durfte die Stadt zur Sicherheit eindrücken. Foto: Archiv/Helmut Engel

12.01.2018

Eine Ruine ist endlich Geschichte

Das ausgebrannte Gebäude in Münchberg verfällt weiter. In Kleinschwarzenbach greift der Landkreis ein: Das Gefahren-Haus ist bereits abgerissen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Arthurs Gesetz": Dreharbeiten in Hof Hof

"Arthurs Gesetz" Dreharbeiten in Hof | 16.01.2018 Hof
» 5 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 01. 2018
22:05 Uhr



^