Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeStromtrasse durch die RegionBlitzerwarnerVER Selb

Münchberg

Neue fränkische Welle

Der Name ist Programm: Die neue CD der Arge Volksmusik heißt "Bodenständig". Darauf fränkelt es tüchtig und geht frech zu.



Das Quartett "Duudn & Bloosn" zeigt, dass es jede Menge Ahnung von seinem Metier hat. Foto: Engel
Das Quartett "Duudn & Bloosn" zeigt, dass es jede Menge Ahnung von seinem Metier hat. Foto: Engel  

Kleinlosnitz - "Bodenständig" heißt die neue und damit 14. CD der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik des Bezirks Oberfranken. Rechtzeitig vor Weihnachten wurde sie im Oberfränkischen Bauernhofmuseum in Kleinlosnitz vorgestellt. Mitwirkende auf der CD sind die "Ponader Boum", "Die Kirchenlamitzer Turmbläser", "Hix Trademix", "Fränkisch Blech" und "Duudn & Bloosn"

Die CD

Die neue CD "Bodenständig" ist erhältlich bei der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik, im Bauernhofmuseum Kleinlosnitz sowie bei der Hauptverwaltung Kultur- und Heimatpflege der Regierung von Oberfranken.

 

Der Titel der CD drückt aus, worum es der Arge geht, erklärte Vorsitzender Bertram Popp. "In der Region haben wir schöne kleine Ensembles, die sich um das fränkische Liedgut kümmern." Die CD sei sehr vielseitig, zu hören sind traditionelle Weisen bis hin zu experimenteller Musik. So wurden auch manchen alten Liedern Verse hinzugefügt, die dem heutigen Zeitgeist entsprechen. Popp nannte die "Ansbacher Meß" von Fränkisch Blech, wo es heißt: "Wenn ich nach der Ansbacher Meß ned spei, hau ich nuch a Pizza nei". "Als das Lied geschrieben wurde, hat man noch nicht viel von Pizza gewusst", mutmaßt der Vorsitzende. In einem anderen Lied heißt es "Die Bio-Erpfl-Bauern fohrn Mercedes, bei den Bio-Preis’n geht des." Genauso abwechslungsreich wie das Liedgut sei die sprachliche Vielfalt, "vom fast schon oberpfälzischen Dialekt bis hin zur schönen Hofer Sprouch". Besonders stolz ist Popp darauf, dass alle Gruppen schon in Kleinlosnitz aufgetreten sind. Popp dankte Harry Tröger von Waldschrat Musik, in dessen Mischfabrik die CD entstanden ist, und Mediendesignerin Barbara Dingfelder für die Gestaltung.

 

Dr. Ulrich Wirz, stellvertretender Bezirksheimatpfleger und zuständig für Musikpflege und Organisator des Oberfränkischen Volksmusikfestes, ging auf die oberfränkische Musikgeschichte ein. Der Bezirk Oberfranken unterstütze mit einer ansehnlichen Summe die Volksmusikpflege, "die auch diese CD-Dokumentation über die aktuelle Volksmusikszene ermöglicht".

Die Volksmusik sei nach 1945 "ein vermintes Feld" gewesen, weil sich ihre Protagonisten teilweise von der NS-Propaganda haben einspannen lassen, "wie Tobi Reiser, der vermeintliche Erfinder der Stubenmusik, oder der Philosophieprofessor und Volksliederforscher Kurt Huber". Diese Verstrickung hätte in der Volksmusikpflege zu einer "Musealisierung" und einer "Konservierung" des Überlieferten aus der Zeit vor 1933 geführt. Mit einigen Jahrzehnten Abstand und Dank der breitangelegten Forschung "Volkskultur im Dritten Reich" habe man differenzierter auf diese Zeit blicken können. Spätestens in den 70er-Jahren habe schließlich ein Umdenken in der Volksmusikpflege eingesetzt. "Neues musste nicht mehr als neu entdecktes Altes verkauft werden." Eine geradezu aufgestaute Kreativität hätte sich Bahn gebrochen.

Zu dieser Zeit sei auch die Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik im Rahmen der Heimatpflege beim Bezirk entstanden. In 24 gemeinsamen Jahren hätte man erreicht, der neuen oberfränkischen Volksmusik mit dem Oberfränkischen Volksmusikfest eine Bühne zu geben. Kostproben konnten die Gäste bei der Vorstellung der CD erleben. Das "Freie Fränkische Bierorchester" spielte Tanzboden- und Wirtshausmusik.

Autor

Helmut Engel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
18:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bezirk Oberfranken Das dritte Reich Kurt Huber Volkskultur Volksmusik Volksmusikfeste
Kleinlosnitz
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Von 28. bis 30. steht in Wüstenselbitz der Hirsch im Mittelpunkt. Der hölzerne Wagen führt traditionell den Festzug an.	Archiv-Foto: Engel

15.06.2019

Wüstenselbitz sucht den Hirschenkönig

Zum 170. Mal feiert der Helmbrechtser Ortsteil das Hirschenschießen. Höhepunkt ist der Festsonntag mit Festzug und Proklamation der besten Schützen. » mehr

Freut sich auf das 100. Wertshaussingen: Volksmusikant Roland Reuther.	Foto: Singer

25.04.2019

Wertshaussingen feiert Jubiläum

Die beliebte Veranstaltung in Lerchenhügel findet zum 100. Mal statt. Jeder darf kommen und seine Stimme erheben. » mehr

Wiesenfest Stammbach

21.07.2019

Oktoberfest-Gefühle in Stammbach

Nach dem großartigen Auftakt am Freitag mit dem ,,Fest“ und dem Auftritt der Volxxliga, eine der erfolgreichsten Bands aus dem Oktoberfestzelt, setzte sich das Stammbacher Wiesenfest am Samstag in bester Stimmung fort. » mehr

Die Elefanten-Dressur ist einer der Höhepunkte der Darbietungen des Zirkus Afrika.

18.09.2019

Münchbergs Bürgermeister erstattet Anzeige gegen Zirkus-Direktor

Der Münchberger Bürgermeister wehrt sich gegen Beleidigungen, die Hardy Weisheit im Radio geäußert haben soll. Zuvor hatte die Stadt ein Gastspiel verhindert. » mehr

Eine Stadt, ein Thema: In Münchberg soll sich zukünftig vieles um Genüsse drehen. Foto: Genussregion

18.10.2019

"Etwas Einmaliges bieten"

Münchberg will "Kulcity" werden und sich ein Alleinstellungsmerkmal geben. Handelsexperte Thorsten Becker findet die Idee zukunftsweisend, sieht aber auch Probleme. » mehr

Auch wenn in diesem Jahr der Besuch nicht so stark war wie in früheren Jahren, tat das der Stimmung keinen Abbruch.

27.01.2019

Spaß ist keine Frage des Alters

Ganz so voll wie in den Vorjahren ist es nicht. Die Stimmung beim VdK-Seniorenfasching ist aber bestens. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neujahrsempfang in Schwarzenbach an der Saale Schwarzenbach an der Saale

Neujahrsempfang in Schwarzenbach an der Saale | 19.01.2020 Schwarzenbach an der Saale
» 71 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor

Helmut Engel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
18:42 Uhr



^