Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Münchberg

SPD will Martin Schulz nach Helmbrechts holen

Pascal Bächer und Co. haben dem Team des Kanzlerkandidaten eine Bewerbung geschickt. Am liebsten wäre den Genossen ein Bürgerfest.



Helmbrechts - Er könne, befand kürzlich ein Freund, "eine Nonne aus dem Kloster reden". Mit "er" war Martin Schulz gemeint, der Kanzlerkandidat der SPD. Die zuweilen mitreißenden Auftritte des neuen Hoffnungsträgers haben unter den Genossen viel zur Euphorie um "Sankt Martin" beigetragen. Jeder will ihn haben. Jeder will ihn hören. Jenen Mann, der seiner Partei mittlerweile mehr als 10 000 neue Mitglieder eingebracht hat.

Dem nächst wird Schulz durch die Republik touren, um sich seinen Leuten an der Basis vorzustellen. Geht es nach Pascal Bächer soll er auch in der Region Station machen. Der stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins und Fraktionssprecher der SPD im Helmbrechtser Stadtrat hatte die Idee, den Kanzlerkandidaten einzuladen. "Martin Schulz in Helmbrechts - das wäre ein Riesending", findet Bächer, der auch Kreisgeschäftsführer der SPD Hof-Land ist.

Als Veranstaltungsformat hat die SPD ein "Bürgerfest für alle" in der Bewerbung vorgeschlagen. "Uns geht es um eine bürgernahe, bodenständige, vielfältige und bunte Aktion, die Martin Schulz als einen Mann auf Augenhöhe präsentiert." Kaum jemand könne dies so glaubwürdig verkörpern wie der Mann aus Würselen bei Aachen, ist Bächer überzeugt.

Freilich: Nur Schulz allein, das ist dem engagieren Jung-Politiker zu wenig. Sollte es klappen mit dem Besuch plant man ein attraktives Rahmenprogramm, an dem auch Personen und Gruppen aus der Region beteiligt sein sollen. Das könnten etwa Tanzauftritte oder musikalische Beiträge sein. Es solle ein vielfältiges Fest werden, bei dem auch gastronomisch auf Produkte aus der Region Wert gelegt wird. Als Veranstaltungsort kommen der Bürgersaal oder der Platz an der Alten Weberei mit einer Open-Air-Veranstaltung in Frage.

Die Organisation eines solchen Events ist extrem aufwendig: Ne-
ben dem gastronomischen Angebot gilt es, das Programm, den Kontakt zur Presse und vor allem die Sicherheitsvorkehrungen bis ins Detail zu planen.

Um die Chancen zu erhöhen, hat Bächer in der Bewerbung deutlich gemacht, dass man auch für ein anderes Konzept oder für die Hofer Freiheitshalle als Veranstaltungsort offen sei. "Wir können alles machen: Betriebsbesichtigungen, Empfänge - zum Beispiel im Theater Hof, Fachgespräche, und vieles mehr." Allerdings würde seiner Ansicht nach ein "Bürgerfest" gut zu Schulz passen. Der ist für Bächer "ein etwas anderer Politiker - und so ist auch unsere Idee etwas anders".

Die Bewerbung ist eine gemeinsame Initiative des SPD-Unterbezirks mit den Kreisverbänden Hof-Land, Hof-Stadt und des Fichtelgebirges. Bächer selbst hat das Schreiben an Schulz und sein Organisationsteam verfasst. Unterzeichnet haben es Unterbezirksvorsitzender Uli Scharfenberg, die KV-Vorsitzenden Klaus Adelt (Hof-Land), Jörg Mielentz (Hof-Stadt), Jörg Nürnberger (Fichtelgebirge) sowie Stefan Pöhlmann. Dann wurde es über die Geschäftsstelle in Hof an das Organisationsteam weitergeleitet. Das Anschreiben ging schließlich an die SPD Bayern, die die Termine mit Schulz' Team in Bayern koordiniert.

"Ob die Veranstaltung wirklich stattfindet, ist lange noch nicht sicher", ist sich Bächer bewusst. Es gebe aktuell sehr viele Terminanfragen für Besuche und Kundgebungen mit dem Kanzlerkandidaten und schließlich können sich "auch ein Martin Schulz nicht zerteilen". Immerhin sieht Bächer ganz gute Chancen für die Region Hof/Helmbrechts: "Wir stehen für etwas, wofür Schulz kämpft: Für gleichwertige Lebensverhältnisse auch im ländlichen Raum."

Autor
Julia Ertel

Julia Ertel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 03. 2017
18:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgerfeste Demonstrationen Hotel- und Gastronomiegewerbe Jörg Mielentz Kanzlerkandidaten Klaus Adelt Kreisverbände Martin Schulz Nonnen Pascal Bächer SPD Stefan Pöhlmann Veranstaltungsorte Weberei
Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Derzeit sind die Arbeiten an der Nordfassade der Alten Weberei im Gange. Der hier eingerüstete Bereich soll nach Willen einer Mehrheit im Bauausschuss dieselbe rote Farbe erhalten wie die vordere Seite mit den Rettungstreppen. Demnächst stehen die Planungen für die Gestaltung der Freifläche an. Foto: Bußler

06.11.2019

Auch die Nordseite wird rot

Die Farbgebung der Alten Weberei beschäftigt den Bauausschuss Helmbrechts erneut. Für den Platz am Gebäude gibt es bereits viele Ideen. » mehr

Der Helmbrechtser SPD-Ortsverein hat seine Kandidaten nominiert. Vorne in der Mitte Bürgermeisterkandidat Stefan Pöhlmann, der seine dritte Amtszeit anstrebt. Mit im Bild vorne rechts Ulrich Scharfenberg, Fraktionsvorsitzender im Kreistag, hinten (von rechts) der Münchberger Bürgermeister Christian Zuber und der SPD-Landratskandidat und Landtagsabgeordneter Klaus Adelt. Foto: Engel

25.10.2019

Stefan Pöhlmann tritt zum dritten Mal an

Die Helmbrechtser SPD nominiert den amtierenden Bürgermeister einstimmig. Die Stadtratskandidaten haben ein Durchschnitts- alter von 38 Jahren. » mehr

Leere Schaufenster zeugen von einem gewerblichen Leerstand in der Helmbrechtser Innenstadt. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de . Foto: Bußler

21.10.2019

Kampf gegen Leerstände nimmt Fahrt auf

Martin Weigold, in Helmbrechts zuständig für Leerstandmanagement und PR-Arbeit, berichtet von ersten Erfolgen. 45 Hauseigentümer haben sich bei ihm gemeldet. » mehr

Sie inspizierten schon mal den neuen SPD-Treff in Helmbrechts (von links): Hausherr Alexander Mosena, Philip Hohberger aus Selbitz, Kitty Weiß, Pascal Bächer, Bürgermeister Stefan Pöhlmann, Dr. Matthias Kaiser, Eduard Feustel, Klaus Adelt und Heidi Weigel. Foto: Bußler

15.06.2019

SPD eröffnet neue Anlaufstelle

Der Helmbrechtser Ortsverein hat ein Bürgerbüro eingerichtet. Es hat zunächst immer samstags geöffnet. » mehr

Müllsünder machen Helmbrechts zu schaffen

20.09.2019

Müllsünder machen Helmbrechts zu schaffen

Der Stadtrat sucht nach Lösungen für das Abfallproblem. AZV-Chef Pachsteffl geht mit "einigen wenigen" Leuten hart ins Gericht. » mehr

Stefan Pöhlmann, Bürgermeister von Helmbrechts.

17.09.2019

Helmbrechts: Stefan Pöhlmann tritt erneut an

Der Helmbrechtser Bürgermeister will bei der Kommunalwahl 2020 wieder kandidieren. Die SPD und die "Aktiven Helmbrechtser" begrüßen diese Entscheidung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eddy

Katzen aus Lichtenberg |
» 5 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor
Julia Ertel

Julia Ertel

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 03. 2017
18:30 Uhr



^