Topthemen: KneipennachtAwallaHof-GalerieKaufhof-PläneBayern HofGerch

Münchberg

Seit zehn Jahren Helferin in der Not

Seit einem Jahrzehnt gibt es an der Mittelschule Helmbrechts eine Jugendsozialarbeiterin. Wenn Schüler nicht mehr weiterwissen, suchen sie Rat bei Alexandra Winkler.



Die Musikgruppe der Mittelschule Helmbrechts bereicherte die Feier zu zehn Jahre Jugendsozialarbeit mit einem vertonten Gedicht.	Foto: Diakonie
Die Musikgruppe der Mittelschule Helmbrechts bereicherte die Feier zu zehn Jahre Jugendsozialarbeit mit einem vertonten Gedicht. Foto: Diakonie  

Helmbrechts - An ihrem zweiten Arbeitstag ging es schon in die Vollen: Als Alexandra Winkler ihre Stelle als Jugendsozialarbeiterin an der Mittelschule Helmbrechts angenommen hatte, war gleich ein Kriseneinsatz angesagt. "Ein Schüler war von der Schule ausgerissen, weil er große familiäre Schwierigkeiten hatte. Wir haben ihn gesucht. Ich habe mit den Eltern gesprochen. Zum Glück ist er noch am selben Tag wieder aufgetaucht und wir konnten alle Probleme gut bearbeiten", erinnert sie sich.

Viel Zeit ist seitdem vergangen und nur selten sind es die wirklich großen Krisen, die Alexandra Winkler in Atem halten. Sie ist eine Ansprechpartnerin für Kinder, die Stress mit Freunden haben, die sich ausgeschlossen fühlen, mit Ängsten nicht mehr selbst klarkommen.

"Ohne sie geht nichts mehr. Die Jugendsozialarbeit ist ein Segen für unsere Schule", stellte Rektor Reinald Kolb nun bei der Feier zu zehn Jahren Jugendsozialarbeit an der Mittelschule Helmbrechts fest, wie die Diakonie Hochfranken mitteilt. Dass man mit der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) einst etwas richtig Gutes erfunden hat, darüber waren sich bei der Feier alle einig. Da JaS ein Gemeinschaftsangebot ist, hinter dem als Kostenträger der Landkreis Hof, die Diakonie Hochfranken, die Stadt Helmbrechts und das Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen stehen, war der Kreis der Gratulanten groß. JaS ist die intensivste Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Die Mitarbeiterin ist bei der Diakonie beschäftigt, ihr Arbeitsplatz ist die Schule. Mittlerweise gibt es JaS an 16 Schulen im Landkreis und es liegen weitere Anträge vor.

Der Rektor erläuterte, wie groß das Aufgabenfeld der JaS ist. So unterstütze JaS Kinder, die unter erschwerten Bedingungen aufwachsen, sie berät in Konfliktfällen, bietet Einzelgespräche und Gruppenarbeit an, begleitet beim Übergang ins Berufsleben.

Die dritte Bürgermeisterin der Stadt Helmbrechts, Kitty Weiß, würdigte das Angebot als "ein effizientes Frühwarnsystem, das zwar kein Allheilmittel darstellt, aber vielen Kindern in ihrer Entwicklung zugute kommt". Petra Schultz vom Jugendamt des Landkreises Hof koordiniert die JaS im Landkreis. Sie zeigte sich begeistert von der Stabilität, mit der die JaS in Helmbrechts laufe. "Das Wertvolle daran ist: Sie bedeutet Sicherheit für Kinder und Jugendliche." Alexandra Winkler habe einen reichen Erfahrungsschatz und lasse bei den Schulkindern Selbstwirksamkeit erfahrbar werden. Sie würdigte die Sozialpädagogin als "Überzeugungstäterin mit Herz und Leidenschaft". Stefan Stadelmann vom Schulamt stellte die "exzellente Zusammenarbeit mit Schulleitung und Lehrkräften" heraus. Für den Jugendhilfeträger, die Diakonie Hochfranken, sprach Michael Doss. Er stellte fest, dass die Schüler ein persönliches Vertrauensverhältnis zu Alexandra Winkler haben.

Zu Beginn ihrer Tätigkeit hatte Winkler sich noch Gedanken darüber gemacht, was sie tun soll, wenn kein Kind auf sie zukommt. Doch diese Sorgen erwiesen sich schnell als überflüssig. Heute ist sie allen Schülern bekannt. Für die fünften Klassen gibt es einen Kennenlerntag. "Da erfahren sie, wie ich arbeite, und bauen Hemmungen ab". Mit älteren Schülern macht sie situationsbezogene Projekte, zum Beispiel gegen Mobbing, zur Teambildung, für Toleranz. Dabei arbeitet sie "nicht nach dem Gießkannenprinzip, sondern sehr gezielt". Nicht nur Kinder kommen auf sie zu, auch Lehrer sprechen sie an, wenn irgendwo Grund zur Sorge besteht. Auch besorgte Eltern melden sich ab und zu. "Wenn etwa eine Trennung oder schwere Krankheit die Familie belasten, erklären sie mir, dass das Kind möglicherweise anders reagiert als sonst".

Die abwechslungsreiche Arbeit, sorgt dafür, dass sich die Jugendsozialarbeiterin auch nach zehn Jahren noch wohlfühlt und sich "nichts Schöneres vorstellen" könnte. Nach dem offiziellen Teil, den die Musikgruppe der Schule mit einem persönlichen Gedicht und tollen Rhythmen umrahmte, kamen die Gäste in der Mensa zusammen. Dort erwartete sie ein liebevoll vorbereitetes Buffet von der Schülerfirma "Bistro la fit". Für die Kinder hatte die Jugendsozialarbeitern am Montag ein Kuchenbuffet vorbereitet. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 03. 2018
20:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Diakonie Hochfranken gGmbH Jugendsozialarbeit Kinder und Jugendliche Kitty Weiß Mittelschule Helmbrechts Mittelschulen Rektorinnen und Rektoren Schüler
Helmbrechts
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Vorbild für das neue Kindergartengebäude der Diakonie Hochfranken in Helmbrechts ist die Kita Emilia in der Hofer August-Mohl-Straße.	Foto: wb

25.03.2018

Wirbel um neuen Kindergarten für Helmbrechts

Die Diakonie wird Trägerin des Hauses nach Hofer Vorbild. Einen christlichen Träger hatten sich viele Helmbrechtser gewünscht. Den Stadtrat erreicht sogar ein Drohbrief. » mehr

Der Sportkeglerverein Helmbrechts hatte zum gemeinsamen Schulfest der Otto-Knopf-Grundschule und der Mittelschule Helmbrechts eine Holzkegelbahn aufgebaut. Den ganzen Nachmittag über probierten die Besucher, alle Neune zu treffen. Mehr Bilder gibt es unter www.frankenpost.de zu sehen.	Fotos: Werner Bußler

07.05.2018

Geschicklichkeit ist Trumpf beim Schulfest

Schüler und Vereine haben sich wieder viel einfallen lassen. Seit 1990 laden die Grund- und Mittelschule Helmbrechts gemeinsam zum Fest ein. » mehr

Dieses Bild zeigt einige der Helfer vor dem Einladen der Güter, mit auf dem Foto sind auch Hartmut Joost (hinterste Reihe, Zweiter von links) und Susanne Marek von der Schulleitung (Vierte von links in der hintersten Reihe). Foto: Bußler

26.11.2017

Schüler wollen arme Kinder erfreuen

Die Mittelschüler haben wieder Päckchen gepackt, die nach Rumänien gehen. Dort sollen sie armen Kindern ein schönes Weihnachtsfest bescheren. » mehr

Wo vorher Tische standen, kickern jetzt die Kinder des Helmbrechtser Horts mit Leiterin Beate Reichel (links). Für das Pressegespräch mit dabei: Bürgermeister Stefan Pöhlmann (rechts) und Walter Müller von der Diakonie Hochfranken (Mitte). Foto: cs

13.11.2017

Kinder lösen das Mietproblem

Das Deutsche Haus erweist sich als wandelbar. In dem ehemaligen Hotel wohnten erst Flüchtlinge, nun spielen hier Schüler. » mehr

Die besten Prüflinge der neunten Klassen an der Mittelschule erhielten Geschenke sowie die Glückwünsche von Bürgermeistern, Schulleitern und Klasslehrer. Das Bild zeigt von links: Reinald Kolb, Ulrich Baierl, Adrian Veliqi, Peter Geiser, Alexandra Dietz, Kitty Weiß, René Scheckenbach, Matthias Weiske. Foto: Bußler

27.07.2015

Zeit zu gehen

Mit Trommelwirbel hat die Mittelschule Helmbrechts ihre Absolventen verabschiedet. Einige streben nun Höheres an. » mehr

Löschangriff während eines Brandes am Industriegebäude der Kunststoff Helmbrechts (KH).

05.06.2017

Mehr als nur rumspritzen

Jugendgruppen der Feuerwehren treffen sich in Helmbrechts. Nicht alles klappt, aber das wäre auch nicht im Sinne der Ausbilder. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bürgerschießen zum Schlappentag

Bürgerschießen zum Schlappentag | 27.05.2018
» 25 Bilder ansehen

Summer-Closing 7One in Tirschenreuth Tirschenreuth

Summer-Closing 7One | 26.05.2018 Tirschenreuth
» 14 Bilder ansehen

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 Kraftsdorf

TSV Rüdersdorf - SpVgg Bayern Hof 1:10 | 20.05.2018 Kraftsdorf
» 81 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 03. 2018
20:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".