Topthemen: "Tannbach"-FortsetzungZentralkauf weicht Hof-GalerieKaufhof-UmbauGerch

Münchberg

Sparneck will fünf Millionen investieren

Die Gemeinde hat in den nächsten Jahren viel vor. An oberster Stelle steht die Sanierung des Schulhauses. Auch Wasserleitungen sind zu sanieren.



Sparneck - In seiner Ansprache zum Jahresende in der letzten Gemeinderatssitzung dieses Jahres wollte Bürgermeister Dr. Reinhardt Schmalz "nicht nochmal alles aufwärmen", was man in diesem Jahr getan hat - "das wurde schon alles bei der Bürgerversammlung genannt", meinte er. Vielmehr richtete er den Blick nach vorne. Zunächst dankte er aber seiner Verwaltung, die schon seit eineinhalb Jahren ohne Verwaltungsleiter auskommen muss; zusätzlich sei heuer noch wegen Krankheit das Baubüro ein halbes Jahr nicht besetzt gewesen. "Hier wurde sehr gut gearbeitet", lobte er. Auch an alle Ehrenamtlichen in Sparneck richtete der Bürgermeister einen Dank. Im kommenden Jahr steht der Bau des neuen Feuerwehrhauses an. Die Ausschreibungen laufen, damit 2018 gleich mit dem Bau begonnen werden kann. Danach wird der Bauhof in das jetzige Feuerwehrgebäude umziehen. Die Baukosten betragen 1,3 Millionen Euro, "wenn die Preise nicht noch weiter anziehen". Es gebe zurzeit viele Förderprogramme, "von denen die Gemeinde Sparneck leider nichts hat, weil sie nicht zu den stark verschuldeten Gemeinden zählt". Schmalz sagte: "Man fragt sich schon manchmal, ob alle Gemeinden da unverschuldet reingerutscht sind." Aufgrund der höheren Gewerbesteuereinnahme gehe es aber auch Sparneck besser. Nutzen könne man die Förderoffensive Nordostbayern, bei der es 90 Prozent Förderung gibt. "Wir müssen schauen, dass wir hier möglichst viel unterbringen."

Keine Förderung gibt es bei der Sanierung der Wasser- und Abwasserleitungen; diese Kosten müssen auf die Bürger umgelegt werden. Ganz oben auf der Prioritätenliste stehe das Schulhaus. Auch hier gebe es Programme mit 90-prozentiger Bezuschussung. "Ich fürchte nur, dass wir auch hier die Kriterien verfehlen", mutmaßte der Bürgermeister. "Insgesamt werden wir in nächster Zeit fünf Millionen investieren, um Sparneck voranzubringen."

Günther Schlegel als ältestes Ratsmitglied erinnerte an 40 Jahre Grundschule Weißdorf/Sparneck und forderte, nicht immer wieder am System herumzudoktern, "damit es am Ende nicht einen lachenden Dritten gibt". Wenn man im Gremium auch nicht immer einer Meinung gewesen sei, so habe man doch die gleichen Ziele verfolgt. Schlegel bedauerte, dass sich beim Haus Münchberger Straße 1 wegen des Denkmalschutzes kein Abriss mehr realisieren lässt; jetzt müsse man das Beste daraus machen. Auch Schlegel dankte allen Mitarbeitern in Verwaltung und Bauhof sowie dem Gemeinderat für die gute Zusammenarbeit.

Autor

Helmut Engel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 12. 2017
19:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Ausschreibungen Bau Denkmalschutz Förderung Sanierung und Renovierung Schmalz Schulgebäude Verwaltungsleiter Wasserleitungen
Sparneck
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blick von der Pointstraße: So wird das neue Sparnecker Feuerwehrhaus aussehen.

20.12.2017

Das neue Domizil der Wehr

Der Architekt stellt im Sparnecker Markt- gemeinderat den Entwurf vor. Im Januar versendet er die Ausschreibungen. » mehr

Mit dem Abriss des Hauses Weißdorfer Straße 7 ist der größte Schandfleck Sparnecks verschwunden. Foto: Engel

19.11.2017

Boom in der Baubranche bremst Sparneck aus

Die Kommune hat für 2018 einiges vor, aber die Baufirmen sind ausgelastet. Und der Kauf eines neuen Fahrzeugs für die Wehr zieht eine teure Investition nach sich. » mehr

Was soll mit dem Sparnecker Anwesen Münchberger Straße 1 geschehen? Nach wie vor ist diese Frage ungeklärt. Archivfoto: Werner Bußler

26.07.2017

Gemeinderat will endlich Lösung finden

Ein Architekt macht Vorschläge zum Anwesen Münchberger Straße 1. Bürgermeister Schmalz kündigt für den Herbst einen Beschluss an. » mehr

Wiesenfest in Sparneck Sparneck

02.07.2017

Ein Stück Heimat und Identität

Wenn am Montagabend das Wiesenfest in Sparneck zu Ende geht, dann ist sicher auch etwas Wehmut dabei. Denn wie überall ist das Fest ein großes Wiedersehen mit alten Bekannten. » mehr

Voraussichtlich nächste Woche wird das einsturzgefährdete Haus Weißdorfer Straße 7 abgebrochen. Dann ist die Talstraße wieder passierbar.	Foto: Dietel

24.05.2017

Ein Schandfleck verschwindet

In Sparneck wird gebaut. Der Gemeinderat stimmt Hausabbruch, Sanierungen und der Änderung des Flächennutzungsplans zu. » mehr

Abriss oder Erhalt? Die Zukunft für die Münchberger Straße 1 bleibt offen. Archivbild: Helmut Engel

21.12.2016

Räte vermissen Häuser-Konzept

Für Immobilien-Projekte gibt der Staat Geld. Sparneck will profitieren, aber der Gemeinderat kann sich nicht darauf einigen, wie. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Arthurs Gesetz": Dreharbeiten in Hof Hof

"Arthurs Gesetz" Dreharbeiten in Hof | 16.01.2018 Hof
» 5 Bilder ansehen

VLF-Ball in Münchberg

VLF-Ball in Münchberg | 14.01.2018 Münchberg
» 23 Bilder ansehen

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10

Blue Devils Weiden - Selber Wölfe 5:10 | 14.01.2018 Weiden
» 27 Bilder ansehen

Autor

Helmut Engel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 12. 2017
19:09 Uhr



^