Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Münchberg

Von der Geschichte der Kulmbacher Juden

Zum Holocaust-Gedenktag veranstaltet das Evangelische Bildungswerk einen Vortragsabend: Historiker Wolfgang Schoberth spricht am 30. Januar.



Münchberg/Kulmbach - Das Evangelische Bildungswerk Münchberg lädt für Mittwoch, 30. Januar, anlässlich des internationalen Gedenktags an die Opfer des Holocaust zu einem Vortrag ein. Der Historiker Wolfgang Schoberth stellt im evangelischen Gemeindehaus in der Marienstraße 13 die jüdische Gemeinde von Kulmbach vor. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Am 27. Januar wird weltweit der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau gedacht. Das Evangelische Bildungswerk nimmt den Gedenktag zum Anlass, die Geschichte der jüdischen Gemeinde von Kulmbach in den Mittelpunkt zu stellen, die wie die Gemeinden in Bayreuth und Hof erstmals 1372 urkundlich genannt wird. Die mittelalterliche Gemeinde bestand nur relativ kurze Zeit. Nach einer Welle von Pogromen wurde sie im 15. Jahrhundert aufgelöst, die Synagoge wurde im Bundesständischen Krieg 1553 ein Raub der Flammen.

Bei der Machtübernahme der Nationalsozialisten lebten 15 jüdische Familien mit 43 Angehörigen in Kulmbach. Zwölf von ihnen wurden in Theresienstadt, Krasniczyn und Auschwitz ermordet.

Im Rahmen des Schulprojekts "Denkmal aktiv" gelang es 2006, Relikte im Kellergewölbe der ehemaligen Synagoge freizulegen, darunter auch die Mikwe, ein Becken für rituelle Bäder. Über vier Jahrhunderte lebten nur vereinzelt Juden in Kulmbach, die eine wechselvolle Geschichte erlebten, mit Anwerbungen, Verfolgung und Vertreibung. 1903 kam es zur Neugründung einer Kultusgemeinde, die dem Distriktrabbinat von Burgkunstadt untersteht. Die Mitglieder nutzen als Betraum die Vereinszimmer von Gaststätten, für den Bau einer Synagoge reichen ihre Finanzen bei Weitem nicht aus. Bestattet werden die Toten seit 1620 auf dem Burgkun-
städter Friedhof. 2012 bis 2014 setzten Schülerinnen und Schüler "Stolpersteine", die an die ermordeten Kulmbacher Mitbürger erinnern.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 01. 2019
18:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bildungswerke Evangelische Kirche Gedenktage Historikerinnen und Historiker Holocaust-Opfer Holocaustgedenktage Juden Konzentrationslager Schulprojekte Synagogen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Rabbi Langnas hörte den Fragenden konzentriert zu. Foto: Schoberth

12.03.2019

Der Rabbiner erklärt seinen Glauben

Das Evangelische Bildungswerk veranstaltet zur Woche der Brüderlichkeit ein "Rabbinisches Lehrhaus". Mit dabei ist der Rabbiner Steven Langnas aus München. » mehr

Wenn Seelsorgerin Barbara Riedel im Münchberger Krankenhaus ihre Arbeit tut, dann geht sie normalerweise von Zimmer zu Zimmer. Die hauseigene Kapelle bietet sich für Gespräche aber auch gut an. "Ganz, wie es sich die Patienten wünschen", sagt die 32-Jährige. Foto: Susanne Glas

21.03.2019

Eine Seelsorgerin im Interview

Barbara Riedel arbeitet als Seelsorgerin in der Klinik Münchberg. Sie erzählt, warum sie am Ende des Tages meist mit einem Lächeln auf den Lippen nach Hause geht. » mehr

Brigitte Pöhlmann ist immer zu erreichen, wenn jemand ihre Hilfe braucht. Unser Bild zeigt die Koordinatorin mit zwei Kindern, deren Familie vom Asylhelferkreis betreut wird, Sidra (links) und Alhuda. Foto: Privat

10.03.2019

Engagierte Helfer für alle Fälle

Besuchspaten, Sprachpaten oder Fahrdienste: Der Asylhelferkreis Münchberg hilft da, wo Not am Mann ist. Nicht selten entwickeln sich daraus enge Freundschaften. » mehr

Unbeengt spielen: Pfarrer Christian Höllerer und Leiterin Sylvia Frank-Meister zeigen den neuen Gruppenraum im ersten Stock. Es fehlen nur noch Möbel, dann können die Hort-Kinder die Räume in Beschlag nehmen. Foto: cs

21.02.2019

Mehr Platz, aber keine neuen Plätze

Im "Haus des Kindes" in Münchberg öffnet eine dritte Hortgruppe. Trotzdem bleibt die Zahl der Schüler gleich. Einen weiteren Ausbau hält der Träger derzeit für unklug. » mehr

Der absolute Höhepunkt des Abends ist beim Pfarrfasching stets das Männerballett. Foto: Harald Judas

17.02.2019

Gefrees: Narreteien im Pfarrsaal

Der Gefreeser Fasching auf dem Kirchberg unterhält seine Gäste wieder aufs Beste. Das Männerballett ist wieder der Höhepunkt des bunten Abends. » mehr

Das Münchberger Gemeindehaus: Über seine Sanierung diskutieren die Kirchengemeinde und die Landeskirche. Foto: Brendel

12.02.2019

Kirchliche Häuser bereiten Kopfzerbrechen

Immobilien der Kirchengemeinden müssen in Ordnung gehalten werden. Die Materie ist oft kompliziert und der finanzielle Aufwand groß. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand im Kulmbacher Industriegebiet

Brand im Kulmbacher Industriegebiet | 24.03.2019 Kulmbach
» 5 Bilder ansehen

9. Hofer-Stein-Party in der BG

9. Hofer-Stein-Party in der BG | 23.03.2019 Hof
» 33 Bilder ansehen

Süddeutsche Meisterschaft im Karnevalistischen Tanzsport

Süddeutsche Meisterschaft im Karnevalistischen Tanzsport | 23.03.2019 Hof
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 01. 2019
18:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".