Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Münchberg

Weggefährten nehmen Abschied von Ronald Dietel

Unterm Waldstein ist er aufgewachsen, unterm Waldstein findet er seine letzte Ruhe: Eine große Trauergemeinde kam am Mittwoch in Zell zusammen, um Abschied von Ronald Dietel zu nehmen.



Zell - Der langjährige Frankenpost -Mitarbeiter war am 1. April im Alter von 59 Jahren überraschend gestorben. Die Angehörigen sowie langjährige Weggefährten aus Vereinen, Institutionen und Kommunen, über die Dietel immer wieder berichtet hatte, füllten die Bankreihen der Sankt-Gallus-Kirche und zogen dann zum Zeller Friedhof.

Für die Frankenpost -Redaktion erinnerte Alexander Wunner, Ressortleiter Lokales, an den Kollegen und Freund, dem der Teamgeist stets besonders am Herzen lag. Ein "verlässlicher Chronist" sei Ronald Dietel gewesen, gänzlich uneitel und auch unbestechlich. So habe der Reporter einen Bürgermeister aus dem Landkreis zurechtgewiesen: "Was in der Zeitung steht, bestimmen schon noch wir." Dietels Herz habe für die Heimatzeitung geschlagen, betonte Wunner. Er kam zu dem Schluss: "Ich glaube, er wusste gar nicht, wie gerne ihn viele Menschen hatten." Vielleicht sei es mehr als ein kleiner Trost für die Hinterbliebenen, zu wissen, wie glücklich der Verstorbene in seinen letzten Jahren gewesen sei. Die Liebe zum Osten habe Dietel früh entdeckt, und so sei es logisch gewesen, dass er den Lebensabend mit seiner Ehefrau Olga in Russland plante.

Überall habe Entsetzen über Ronald Dietels Tod geherrscht, sagte Pfarrer Holger Winkler. Der Frankenpost -Mitarbeiter sei immer überzeugt gewesen von der sozialen Gerechtigkeit, habe sich starkgemacht für eine bessere Welt. Ronald Dietel sei gefesselt gewesen vom Journalismus und habe sich in seiner Bescheidenheit umso mehr über Wichtigtuer und Dampfplauderer in den Gemeinderäten geärgert. Jan Fischer

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 04. 2019
19:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Chronisten Friedhöfe Gerechtigkeit Hinterbliebene Jan Fischer Reporter Soziale Gerechtigkeit Stadträte und Gemeinderäte Tod und Trauer Trost Verstorbene
Zell
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Zeller Freibad steht vor einer großen Sanierung. Aus einem Bundesprogramm erhält die Gemeinde 1,7 Millionen Euro an Zuschüssen. Foto: Engel

28.04.2019

Zell berät über Freibad-Sanierung

Die Waldsteingemeinde bekommt einen hohen Bundeszuschuss. Nun geht es darum, welche Variante zum Tragen kommt. » mehr

Irmgard Meyer (links) und Heidemarie Winkler kennen sich eigentlich schon seit etwa drei Jahren. So lange beschenkt Irmgard Meyer Heidemarie Winkler - wie auch viele andere Leute in Münchberg - mal mit Bonbons, mal mit Witze-Collagen. Foto: Ertel

17.04.2019

Die Bonbon-Oma teilt aus

Irmgard Meyer hat in ihrer Jugend oft Entbehrung und Hunger erlebt. Heute verschenkt die Münchbergerin Bonbons und Collagen. Das macht die 82-Jährige glücklich. » mehr

Auf der tief verschneiten Baustelle am Volkspark: Bauunternehmer Alois Dechant (links), der hier zusammen mit Architekt Christian Dreßel (Zweiter von links) Musterhäuser errichten will. Bürgermeister Stefan Pöhlmann (Mitte) begrüßt auch das Bauprojekt von Anton Fritsch (Zweiter von rechts), der gerade ein Mietshaus errichten lässt, dessen Keller bereits steht (rechts im Bild). Mit auf dem Foto ist Bauleiter Herbert Popp (rechts). Foto: cs

13.01.2019

Ins Baugebiet kommt Bewegung

Erst lief es schleppend, doch heuer entstehen auf dem Areal "Wohnen am Volkspark" in Helmbrechts gleich mehrere Häuser. Die Hälfte der Fläche könnte bald bebaut sein. » mehr

Über den Zustand des Reitersees informieren sich vor Ort (von links) der Zeller Bürgermeister Horst Penzel sowie der zweite Vorstand des Helmbrechtser Fischereivereins Olaf Schade und Vereinschef Fabian Herold (von links). Das Gelände um das Gewässer ist wegen anstehender Arbeiten ab dem 2. Mai nicht mehr zugänglich. Foto: Bußler

20.04.2019

Schluss mit Idylle

Der Reitersee in Zell wird saniert. Das wird einige Jahre in Anspruch nehmen. Zunächst muss der Schlamm weg. » mehr

zell2.jpg

10.04.2019

Zell kann Freibad sanieren

Der Bund zahlt dafür einen Millionenbetrag. Für die Gemeinde geht damit ein sehnlicher Wunsch in Erfüllung. » mehr

Viele Kinder haben im Zeller Freibad das Schwimmen gelernt. Die vierjährige Ruby Becher machte im Wasser am vergangenen Wochenende bei der Veranstaltung des Fördervereins eine gute Figur. Jetzt bewirbt sich die Marktgemeinde erneut um Fördermittel zur Sanierung des Freibads.	Foto: Uwe von Dorn

24.08.2018

Zell will ans Geld

Der Marktgemeinderat nimmt bei der Förderung einer Freibad-Sanierung einen zweiten Anlauf. Es geht um 3,3 Millionen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

3. Junior Champions Gala

3. Junior Champions Gala | 20.05.2019
» 69 Bilder ansehen

Hofer Kneipennacht 2019 Hof

Hofer Kneipennacht | 11.05.2019 Hof
» 77 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 04. 2019
19:36 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".