Topthemen: Frankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Naila

15 Mal Gold für leckere Stollen

Der Sachverständige des Bäckerhandwerks prüft die Erzeugnisse heimischer Bäcker. Er attestiert den Handwerksbetrieben Spitzenqualität.



Beim Stollentest im Modehaus Pöpperl hat Wolfgang Furtner (Zweiter von links) die Qualität der hochfränkischen Stollen bewertet. Die Produkte der Bäckermeister überzeugten ihn (von links): Innungsgeschäftsführer Thorsten Leucht, Rainer Beckstein, Sabine Popp, Innungsobermeister Harald Friedrich, Karin Friedrich, Frank und Barbara Purucker mit den Söhnen Armin und Magnus, Werner und Helga Purucker sowie Silke und Ralph Spitzner vom Modehaus Pöpperl. Foto: flo
Beim Stollentest im Modehaus Pöpperl hat Wolfgang Furtner (Zweiter von links) die Qualität der hochfränkischen Stollen bewertet. Die Produkte der Bäckermeister überzeugten ihn (von links): Innungsgeschäftsführer Thorsten Leucht, Rainer Beckstein, Sabine Popp, Innungsobermeister Harald Friedrich, Karin Friedrich, Frank und Barbara Purucker mit den Söhnen Armin und Magnus, Werner und Helga Purucker sowie Silke und Ralph Spitzner vom Modehaus Pöpperl. Foto: flo  

Naila - Das hören die hochfränkischen Bäcker gerne: "Besser geht’s nicht." So und nicht anders lautete der Kommentar von Wolfgang Furtner, nachdem er in Naila als Sachverständiger des Deutschen Brotinstituts die Qualität der Stollen begutachtet hatte, die ihm die Bäcker der Innung Hof-Marktredwitz zur Begutachtung vorgelegt hatten.

Die Teilnehmer

Sie erhielten Zertifikate für die Qualität ihrer Stollen

Bäckerei Beckstein, Döbra

Bäckerei Brandler, Marxgrün

Bäckerei Klaus Frank, Stammbach

Bäckerei Lang, Köditz

Bäckerei Purucker, Helmbrechts

Bäckerei Friedrich, Straßdorf

Bäckerei Popp, Selb

Die Ergebnisse der Test-Stollen gibt

es unter www.brot-test.de

 

In den Räumen des Nailaer Modehauses Pöpperl hatten die Bäcker der Innung im Rahmen des Nailaer Rupperichmarktes ihre Stollen zum Qualitätstest vorgelegt. Die Modehausinhaber Silke und Ralph Spitzner hatten den Bäckern einen "Prüfbereich" zur Verfügung gestellt, in dem sich der Lebensmittelprüfer mit seinen Gerätschaften niederlassen konnte.

 

Kunden des Modehauses nutzten die Gelegenheit, den Stollen-Profi nach dem einen oder anderen Backgeheimnis zu fragen. In jedem Jahr kommt ein Lebensmittelprüfer vom Deutschen Brotinstitut, um die Backwerke der Bäckereibetriebe der Innung Hof-Marktredwitz darauf zu prüfen, ob sie dem Qualitätsstandard des Deutschen Bäckerhandwerks entsprechen.

In diesem Jahr legten die Bäcker der Innung Hof dem Stollen-Prüfer 21 Stollenvariationen zur Begutachtung vor. Wolfgang Furtner lobte die Arbeit der hochfränkischen Bäcker, die "qualitativ hochwertige Backwerke" vorstellten. Und Furtner muss es wissen, denn der Bäckermeister aus Rosenheim arbeitet, wenn die Stollenprüfsaison vorbei ist, als Lehrer an der Akademie des Deutschen Bäckerhandwerks in Weinheim: "Was mir die Bäcker der Region vorgelegt haben, ist, auch im überregionalen Vergleich, Spitzenqualität."

Furtner geht am Ende seiner Qualitätskontrolle im Modehaus Pöpperl auf die einzelnen Backproben ein: "Ich hab 21 Stollen geprüft, 15 erhielten die volle Punktzahl und damit das Qualitätsurteil "sehr gut". Für die Spitzenergebnisse erhielten sie aus der Hand des Qualitätsprüfers das Prädikat "Gold" für ihre Leckereien. Fünf Stollen bekamen das Zertifikat in "Silber".

Über 40 Jahre ist es inzwischen her, dass der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks die Qualitätsprüfung als freiwillige Selbstkontrolle ins Leben gerufen hat. Seither bewerten speziell ausgebildete Qualitätsprüfer nach einem festgelegten Prüfsystem die Stollen. Dabei werden die zur Begutachtung vorgelegten Produkte mit Nummern versehen, um ein anonymisiertes Prüfverfahren sicherzustellen. Wolfgang Furtner testete das Gebäck auf Geruch und Geschmack, Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaft sowie auf ihre Struktur und Elastizität. Nachdem der Qualitätsprüfer seine Tests abgeschlossen hatte, überreichte er zusammen mit Innungsobermeister Harald Friedrich die Urkunden an die erfolgreichen Stollenbäcker. In den Bäckerfachgeschäften haben Kunden nun die Möglichkeit, bereits im Laden die Zertifikate der schmackhaften Weihnachtsbäckereien zu betrachten.

Autor
Lothar Faltenbacher

Lothar Faltenbacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 12. 2018
10:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bäckereien und Konditoreien Gold Harald Friedrich Modehäuser Sachverständige lecker
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Stollentester Manfred Stiefel (Mitte sitzend) überreichte die Zertifikate für die ausgezeichneten Backwerke an (von links): Sabine Popp, Rainer Beckstein, Ralph und Silke Spitzner vom Modehaus Pöpperl mit Sohn Henrik, Frank und Barbara Purucker, Manfred Stiefel, Erika Löhner von der Bäckerei Friedrich, Helga Purucker sowie Heinrich und Wiltrud Lang. Auf dem Foto fehlen Vertreter von Fickenschers Backhaus und der Bäckerei Brandler. Foto: flo

01.12.2015

Volle Punktzahl für 21 Stollen

Der Sachverständige des Bäckerhandwerks prüft die Stollen heimischer Bäcker. Er attestiert den Handwerksbetrieben Spitzenqualität. » mehr

Seit 2007 führen und leiten Ralph Spitzner und Ehefrau Silke das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Modehaus Pöpperl. Foto: Hüttner

14.12.2017

Seit 70 Jahren am Puls der Mode

Das Modehaus Pöpperl feiert in diesen Tagen runden Geburtstag. Viele Kunden sind dem Haus über die Jahre treu geblieben - auch wenn sie wegzogen. » mehr

Seit Donnerstag hängt an der Tür zur Mittelschule Frankenwald in Naila ein Warnhinweis, dass die Schüler wegen einer Krankheitswelle beurlaubt sind. Entsprechend verwaist ist der Schulhof. Fotos: Faltenbacher

07.12.2018

Magen-Darm-Virus: Schulleiter äußert sich zu Krankheitsfällen

Auch am Freitag blieb die Mittelschule Frankenwald wegen Magen-Darm-Beschwerden geschlossen. Nun äußert sich erstmals der Schulleiter dazu. » mehr

Pauline Dietzel, Julia Deschan, Anna Benoit und Indira Wehr überzeugten mit frischen Stimmen. Mehr Bilder unter www.frankenpost.de .	Foto: Hüttner

06.12.2018

Gymnasiasten stimmen aufs Fest ein

Das Weihnachtskonzert des Gymnasiums Naila erfüllt alle Erwartungen. Das Programm hält eine große Bandbreite festlicher Musik bereit. » mehr

Naalicher Rupperichmarkt 2018

03.12.2018

Besucher genießen Rupperichmarkt

Obwohl das Wetter wenig Romantik verspricht, tummeln sich viele Besucher auf dem 22. Naalicher Rupperichmarkt. Auch Christkind und Nikolaus haben ihren großen Auftritt. » mehr

Sie freuen sich über das neue Buch über Naila (von links): Museumsleiter Wolfgang Brügel, Bürgermeister Frank Stumpf, Fotograf Reinhard Feldrapp und Roderick McInnes - er hat die Bildtexte des Bildbandes ins Englische übersetzt. Foto: Faltenbacher

27.11.2018

Bilder von damals und von heute

Alte und aktuelle Fotos von Naila hat Reinhard Feldrapp für sein neues Buch zusammengestellt. Auch Aufnahmen seines Vaters sind dabei. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Leupoldsgrüner Weihnacht

Leupoldsgrüner Weihnacht | 09.12.2018 Leupoldsgrüner Weihnacht
» 24 Bilder ansehen

2000er-Party in Schwingen

2000er-Party in Schwingen | 09.12.2018 Schwingen
» 83 Bilder ansehen

Selber Wölfe - ECDC Memmingen 3:2 n.P.

Selber Wölfe - ECDC Memmingen 3:2 n.P. | 09.12.2018 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
Lothar Faltenbacher

Lothar Faltenbacher

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 12. 2018
10:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".