Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER SelbGerch

Naila

56 Cent mehr pro Kubikmeter

Alle Nailaer zahlen vom kommenden Jahr an mehr für das Abwasser. Der Grund sind die hohen Investitionen für Kanäle und die Kläranlage.



Wasser kostet Geld; berechnet wird das je nach Verbrauch.	Foto: studioDG
Wasser kostet Geld; berechnet wird das je nach Verbrauch. Foto: studioDG  

Naila - Die Nailaer Bürger müssen vom 1. Januar 2020 an für die Abwassergebühren tiefer in die Tasche greifen. Der Bayerische Kommunale Prüfungsverband (BKPV) hat die Gebühren für den Zeitraum 2019 bis 2022 neu kalkuliert und dafür die vergangenen vier Jahre mit den jeweiligen Rechnungsergebnissen und die kommenden vier Jahre in der Vorausschau betrachtet. Neben den gestiegenen Unterhaltungskosten wie für Strom und Heizung ist auch der Aufwand für die Kanalunterhaltung gestiegen. Auch Personalkosten steigen; so müssen tarifliche Lohnerhöhungen von zirka zehn Prozent in den vergangenen drei Jahren berücksichtigt werden.

Bürgermeister Frank Stumpf erläuterte, dass die Erhöhung der Gebühren besonders den Investitionen der Stadt Naila und des Abwasserzweckverbandes Selbitztal geschuldet ist. "Allein die Stadt hat in den letzten drei Jahren eine Million Euro investiert, darunter die Kanalerneuerung der Walchstraße bis zur Froschgrüner Brücke mit Kosten von über 700 000 Euro." Der Abwasserzweckverband tätigte in den vergangenen Jahren Investitionen in Höhe von rund fünf Millionen Euro. "Die größten Investitionen liegen mit 1,22 Millionen Euro bei der Betonsanierung von Biologie und Faulbehälter, 620 000 Euro Energieoptimierung Biologie, 172 000 Euro im Bereich Mischwasserkontingente und -behandlung, 1,75 Millionen Euro Regenüberlaufbecken und zirka 1,2 Millionen Euro in den Bereichen Betriebssicherheit, Generalsanierung der Kläranlage, Ertüchtigung der Sammler und sonstigen Unterhalt." Stumpf erinnerte daran, dass die letzte Erhöhung der Einleitungsgebühren 2015 mit 24 Cent stattfand. "Die Grundgebühren konnten seit ihrer Einführung im Jahr 2006 bis heute konstant gehalten werden." Der Bürgermeister machte aber darauf aufmerksam, dass die Einleitungsmenge stetig gesunken ist, von 535 351 Kubikmeter im Jahr 2011 auf aktuell 431 372 Kubikmeter. Das Gremium beschloss, ohne Diskussion die Variante 2 anzuwenden, die auch vom Bayerischen Kommunalen Prüfungsverband empfohlen wird, um eine gerechte Verteilung der Investitionskosten auf alle Abnehmer, Großkunden wie Kleinstverbraucher, zu gewährleisten.

Variante 2, das bedeutet eine Erhöhung sowohl der Einleitungsgebühr für das Abwasser pro Kubikmeter als auch der Grundgebühr. Demzufolge beträgt die Einleitungsgebühr für Abwasser ab Januar nächsten Jahres 2,24 Euro pro Kubikmeter - bislang waren es 1,68 Euro gewesen. Die Grundgebühr richtet sich nach dem Dauerdurchfluss der Wasserzähler; sie wird für alle Zählergrößen gleichermaßen um 300 Prozent erhöht. Das Gros der Haushalte hat den Standardwasserzähler installiert, bei dem die Grundgebühr von 15 Euro im Jahr auf 45 Euro im Jahr steigt. Für alle weiteren Zählergrößen ist in der Satzung die jeweilige Erhöhung niedergeschrieben.

Bürgermeister Frank Stumpf erinnerte daran, dass ursprünglich die Gebührenerhöhung zum 1. Januar dieses Jahres erfolgen sollte, die Kalkulation aber wegen fehlender Termine im BKPV und anderen Unternehmen nicht durchführbar war. "Um die Bürger nicht mit einer Nachzahlung für 2019 zu belasten, die bei einem durchschnittlichen Haushalt mit 100 Kubikmetern 86 Euro bedeutet hätte, schlägt die Verwaltung die Aufhebung des Rückwirkungsbeschlusses vom 12. Dezember 2018 vor", sagte er. Dieser Beschluss erfolgte ebenso einstimmig wie für die Anwendung der Variante 2 zur Berechnung der Abwassergebühren. Dies war im Hauptverwaltungsausschuss so vorberaten worden; in der Stadtratssitzung gab es keinerlei Anmerkungen oder Anfragen.

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
19:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgaben Abwasser Abwassergebühren Frank Stumpf Grundgebühren Investitionen Investitionskosten Kläranlagen Lohnsteigerungen Personalkosten Tarife (Löhne und Einkommen)
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hoch hinaus ging es für die Gäste auf die Faultürme, wo sich ein Überblick auf die gesamte Kläranlage bot.

18.03.2019

Großer Aufwand für sauberes Wasser

Der Bund Naturschutz besucht die Kläranlage in Unterklingensporn. Dort lernen die Gäste, in welchem Umfang der Mensch das Wasser belastet. » mehr

Das Wohndorf 21 soll aus Bungalows und einer Zentraleinheit bestehen. Für betagtere Menschen, die eine Zielgruppe des Großprojektes darstellen, dürften barrierefreie Zugänge, wie hier auf diesen Symbolbild zu sehen, essenziell sein.

14.11.2019

Stadt Naila setzt auf neue Wohn-Idee

Die Pläne für das Wohndorf 21 stehen im Mittelpunkt der jüngsten Bürgerversammlung. Das Bungalow-Dorf soll auch Neubürger nach Naila locken. » mehr

Fasching im Rathaus mit (von links) Hofmarschall Joachim Schade, Jan Gärtner, Bürgermeister Frank Stumpf, Torge Funk, Prinzessin Lisa I., Präsident Markus Franz, Doris Benker und Lisa-Sara Daniele von der Stadtkasse. Foto: Spindler

12.11.2019

Narren stürmen den Sitzungssaal

Ins Weltall geht es für die Stadträte am Montag. Aber auch hier nützt alles nichts: Sie müssen die Stadtkasse herausrücken. » mehr

Zur einstimmigen Nominierung von Frank Stumpf zum Bürgermeisterkandidaten gratulierten Freie-Wähler-Vorsitzender Klaus Knörnschild und Ü.W.G.-Vorsitzender Adolf Markus.	Foto: pr.

07.11.2019

Stumpf lässt sich still und heimlich wählen

Der amtierende Bürgermeister von Naila will weiter regieren. Er steht an der Spitze der Liste der Freien Wähler, die zur Nominierung lieber unter sich bleiben. » mehr

Gut geschützt in Bubble-Ballons kämpfen die Jungs und Mädels beim Bubble-Ball in Dreier-Teams um das runde Leder.

28.10.2019

Naikj-Action-Day in Naila: Fußball-Gaudi beim Bubble-Ball

Der erste Naikj-Action-Day schreibt gleich zum Auftakt eine Erfolgsgeschichte. Die Frankenhalle Naila dient dabei als riesiges Spielzimmer. » mehr

Viele Ausstellungsstücke erinnern an das Ende der DDR. Foto: Hüttner

27.10.2019

Hinter der Mauer kommt ein Kreuz zum Vorschein

Eine Ausstellung lässt Erinnerungen an die Zeit der Wende wach werden. Besonders emotional fällt der Bericht einer früheren Reichenbacherin aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rathaussturm in Rehau Rehau

Rathaussturm in Rehau | 16.11.2019 Rehau
» 75 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim

Selber Wölfe - Starbulls Rosenheim | 15.11.2019 Selb
» 34 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 10. 2019
19:54 Uhr



^