Lade Login-Box.
Topthemen: FirmenlaufBilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Naila

Abischerz: Absolventen machen aus Schule ein Tollhaus

Der diesjährige Abischerz in Naila war nichts für Ordnungsfanatiker. Die Schüler ließen die Lehrer schwitzen und verteilten Stühle und jede Menge Papier im gesamten Haus.



Hier ging es nur in geduckter Haltung oder krabbelnd durch. Fotos: Hüttner
Hier ging es nur in geduckter Haltung oder krabbelnd durch. Fotos: Hüttner   » zu den Bildern

Naila - Ausnahmezustand hat am Dienstag am Hochfranken-Gymnasium Naila geherrscht - der Abischerz war angesagt. Die 45 Schulabgänger hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und nachts zuvor bis 23 Uhr gewerkelt. "Dann war genug und alle mussten das Schulgebäude verlassen, manche haben in Zelten im hinteren Bereich übernachtet", erzählt Hausmeister Hans Münzer, der bereits um sechs Uhr die Türen für die Restarbeiten wieder öffnete.

Der Weg ins Schulhaus entpuppte sich als Hindernislauf und Morgensport. Der Hintereingang war für die Lehrer frei, wenn sie eine Spende gaben. Zumindest eine Option, bei der man weder mit der Spritzpistole einen erfrischenden Strahl und/oder Kreidestriche abbekam. Wer mehr Bewegung wollte, konnte mit Ranzen oder Aktenkoffer über und durch Autoreifen balancieren und unter Biertischgarnituren und an der Treppe unter Absperrband hindurchkrabbeln, nicht zu vergessen - die Duschen. Aber die waren recht angenehm und keiner moserte.

Alle Eingänge waren verbarrikadiert und gesichert. Durch die Tür ging es nur unter einer Papierdusche durch. Die Aula war nicht wiederzuerkennen, Stuhlstapel, Tausende Papierblätter, Frischhaltefolie und Klebeband. Das Durchkommen war beschwerlich. Chaos herrschte dann im Gang zum Lehrerzimmer, vor dem sich ein Heuhaufen befand mit dem Hinweis "Suche die Nadel im Heuhaufen", dahinter fanden sich viele Plastikbecher mit Erde und Unmengen von Luftballons. Den Abschluss bildete ein wirrer Haufen an Stühlen. Auch die Klassenzimmer waren um- und ausgeräumt, teilweise verbarrikadiert.

Die meisten Lehrer nahmen das Chaos mit Humor. "Wir haben uns an die Vorgaben gehalten", versicherten die Abiturienten und betonten, dass viel Arbeit hinter dem Abischerz steckt. Das ganze Treiben am frühen Morgen ging als erster Teil des Abi-Scherzes unter dem Motto "Verwüstung der Schule" über die Bühne. Nach dem etwas verspäteten Schulbeginn stand das große Aufräumen auf dem Programm. Weiter ging es dann mit Spaß und Aktion in der Turnhalle und entsprechend des Abi-Mottos "Abiversal Studios - 12 Jahre Filmriss" war das Event einer Oscar-Verleihung nachempfunden.

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 06. 2019
18:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abiturientinnen und Abiturienten Chaos Hochfranken-Gymnasium Naila Lehrerinnen und Lehrer Schulanfang Schulen Schulgebäude Schülerinnen und Schüler Verwüstung
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sehr gut und nach den Prüfungen sehr entspannt (von links): Celina Höllerich, Amelie Lucker und Annika Pezold. Foto: Hüttner

27.06.2019

Glänzende Noten und Aussichten

Drei junge Damen packen in Naila das 1,0-Abi. Ihre weiteren Ziele haben sie längst gesteckt - jetzt aber wird erstmal entspannt. » mehr

"Hoher Besuch": Prinz Albert alias Jerry Paramo (links) mit Bürgermeister Frank Stumpf. Foto: Hüttner

18.07.2019

In der Prinzen-Rolle

Jerry Paramo, früherer Lehrer am Hochfranken-Gymnasium, mimt den Gemahl von Königin Viktoria. Nun hat er Naila einen Besuch abgestattet. » mehr

Auch einen bunten Wiesenblumenstrauß haben die Gymnasiasten gepflückt - allerdings nicht für die Vase, sondern zu Studienzwecken für ein Herbarium. Das Bild zeigt zusammen mit den Schülern Regina Saller vom Landschaftspflegeverband Stadt und Landkreis Hof mit ihrem Projektpartner, dem Diplombiologen Thomas Blachnik (links vorne), die Biologielehrerinnen Svenja Neumeier und Ann-Katrin Marquardt (rechts vorne), den Bio-Landwirt Herbert Bayreuther und die Kunstlehrerin Brigitte Stöber (hinten).	Fotos: Köhler/Ann-Katrin Marquardt

07.06.2019

Schüler erforschen Frankenwald-Wiese

Fünftklässler des Nailaer Gymnasiums nehmen die Tier- und Pflanzenwelt unter die Lupe. Begleitet wird der Projekttag vom Landschaftspflegeverband. » mehr

Wiesenfest in Naila Naila

16.07.2019

Naila: Bunter Festzug und Wettspiele zum Wiesenfest-Finale

Das 145. Heimat- und Wiesenfest in Naila ist zu Ende. Der vierte Festtag am Montag stand ganz im Zeichen der Kinder. » mehr

Die Jahrgangsbesten mit einer Eins vor dem Komma mit (von links): Sabine Wolfrum und Marianne Schertel vom Förderverein und Direktor Gerd Riedl. Die passende Musik spielten Lisa Schlager und Svenja Färber (Querflöte), Amelie Hager und Max Scheidig (Klavier ) sowie Philina Greim (Violine). Foto: Hüttner

Aktualisiert am 22.07.2019

Fabienne Pöhlmann schafft Traumnote 1,0

Mit einer Eins vor dem Komma verlassen zwölf Schüler die Musische Realschule Naila. Bestanden haben alle 83 Absolventen. » mehr

Martin Baidinger, Annika Lieder und Stefanie Hildner (von links), Studierende der Bibelschule Brake, führten durch die Bibelausstellung. Foto: Hüttner

10.07.2019

Die Bibel ist wie eine Taschenlampe

In der evangelischen Schule Naila ist bis 18. Juli die Bibel-Ausstellung "Abgestaubt" zu sehen. Sie beleuchtet das "Buch der Bücher" aus ungewöhnlichen Perspektiven. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest Selbitz Seniorennachmittag

Wiesenfest Selbitz Seniorennachmittag | 23.07.2019 Selbitz
» 17 Bilder ansehen

Wiesenfest Selbitz Radspitz

Wiesenfest Selbitz Radspitz | 23.07.2019 Selbitz
» 98 Bilder ansehen

Gealan-Triathlon am Hofer Untreusee Hof

Hofer Gealan-Triathlon | 21.07.2019 Hof
» 107 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 06. 2019
18:30 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".