Lade Login-Box.
Topthemen: Video: Hof im Radwege-CheckHof-GalerieStromtrasse durch die RegionGerch

Naila

Bienenparadiese in der Stadt

Blühende Wiesen als Lebensraum für Insekten und Vögel: Während die bayerische Staatsregierung derzeit an einer Umsetzung der Forderungen des "Bienen-Volksbegehrens" arbeitet, macht man sich auch in vielen Kommunen Gedanken darüber, wie man sich am Artenschutz beteiligten könnte.



Bienenparadiese in der Stadt
Bienenparadiese in der Stadt  

Auch die Stadt Naila hat das Thema auf ihrer Agenda. Der Hauptverwaltungsausschuss hat am Montagabend einstimmig beschlossen, den Antrag der SPD-Fraktion zum Schutz von Insekten und Vögeln weiter zu verfolgen. Fraktionschefin Ingrid Steiner hatte den Antrag in der jüngsten Stadtratssitzung überreicht, nun wurde er behandelt und stieß fraktionsübergreifend auf Zustimmung.

Die SPD beantragt, geeignete öffentliche Flächen zu finden, die gemeinsam mit Gartenbauvereinen, Naturschutzorganisationen und anderen Vereinen und Gruppierungen naturnah gepflegt werden sollten. Die SPD schlägt einen Runden Tisch zusammen mit dem Bauhof vor, um ein Kataster zu erstellen, in das Flächen aufgenommen werden, die sich in solche Blühwiesen verwandeln lassen. Der SPD geht es dabei auch um den Verzicht auf Dünger, Pestiziden und das Mulchen. Vielleicht finden sich Vereine, so heißt es, die das Mähen mit der Sense übernehmen. Dazu könnte man aus Sicht der Fraktion mit Schildern Spaziergänger auf die besonderen Flächen hinweisen.

Im Antrag fordert die Fraktion zudem, an Gewässern einen unbewirtschafteten Streifen stehen zu lassen und neben dem Blumenschmuckwettbewerb auch einen Preis für den ökologisch wertvollsten Garten auszuloben.

Laut Bürgermeister Frank Stumpf verfügt die Stadt Naila durchaus über Flächen, die sich als Bienenweiden eignen: "Wir können die eine oder andere Fläche zur Verfügung stellen", sagte er. Ein Kataster zu entwickeln, könne er sich gut vorstellen. Zu bedenken sei aber, dass zwar der Gartenbautrupp des Bauhofs durch das weniger häufigere Mähen einiger Flächen entlastet werden würde, dass aber die aktuellen Maschinen des Bauhofs nicht geeignet seien für das Mähen der dann hochstehenden Wiesen. Die weitere Vorgehensweise soll laut Beschluss in der nächsten Sitzung des Hauptverwaltungsausschusses besprochen werden. Andrea Hofmann

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 04. 2019
19:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Artenschutz Fraktionschefs Frank Stumpf Gärten Mulchen Naturschutzorganisationen Obst- und Gartenbauvereine SPD SPD-Fraktion Städte Vereine
Naila
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bürgermeister Frank Stumpf, Vorsitzender Daniel Ehrenberg und Stellvertreter Erwin Rank (von links) mit den Nachwuchsgärtnern Lilli und Tim.

25.02.2019

Stumpf blickt nachdenklich auf Nailaer Vereine

Naila - 75 Mitglieder zählt der Nailaer Obst- und Gartenbauverein und damit ein Mitglied weniger als im Vorjahr. » mehr

Naila profitiert von Fördermitteln

12.03.2019

Naila profitiert von Fördermitteln

Der Stadtrat verabschiedet den Haushalt 2019. Drei Räte stimmen dagegen. Die Stadt wird investieren, muss aber trotzdem sparen. Finanziell bleibt Naila wenig Spielraum. » mehr

Bürgermeister und stellvertretender Landrat Frank Stumpf (rechts) hat der Bauvereinigung Naila zum 100. Jubiläum gratuliert. Mit im Bild (von links) Vorstand Werner Neumeister, Bürokraft Susanne Schwietzer, Aufsichtsratsvorsitzender Karl Heinz Schrögel und Bürokraft Barbara Munzert.

01.02.2019

100 Jahre Bauvereinigung Naila

Die Genossenschaft feiert Jubiläum. Den Anstoß zur Gründung gab 1919 die Stadt Naila. » mehr

Die Stadt Naila möchte die Engstelle in der Hauptstraße beseitigen und hat nun die Voraussetzungen dafür geschaffen. Bis es soweit ist, wird es allerdings noch längere Zeit dauern. Das gesamte Prozedere mit Konzeption, Planung, Förderanträgen und allem, was dazugehört, steht noch bevor. Foto: Hüttner

11.12.2018

Naila hat viel vor

Der Beschluss ist einstimmig: Die Stadt meldet zahlreiche Projekte bei der Städte- bauförderung an. » mehr

Hannsjürgen Lommer (rechts) ist feierlich aus dem Stadtrat verabschiedet worden. Bürgermeister Stefan Stumpf überreichte ihm die Urkunde - als Geschenk erhält das Ehepaar Lommer Karten für die Bayreuther Festspiele, inclusive Chauffeurdienst. Nachrücker für die FWG ist Rainer Ihde (links). Foto: sg

11.12.2018

Lommer verlässt Nailaer Stadtrat

Fünf Jahrzehnte lang hat sich Hannsjürgen Lommer in der Kommunalpolitik engagiert. Zum Abschied äußert er sich dankbar - und mahnend. » mehr

19.04.2019

Am 5. Mai öffnet der Naturfriedhof

Im Wald- und Naturfriedhof Frankenwald findet am 5. Mai die offizielle Eröffnung statt. Der interkommunale Waldfriedhof soll den Einwohnern aus Naila und Issigau eine alternative Möglichkeit zur Bestattung anbieten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

n5_190425_ID15375_7.JPG A9

Schwerer Unfall auf der A9 bei Bayreuth | 25.04.2019 A9
» 18 Bilder ansehen

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt

Ü30-Osterparty Susi Weißenstadt | 21.04.2019 Weißenstadt
» 23 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 Hof

SpVgg Bayern Hof - TSV Aubstadt 2:0 | 22.04.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 04. 2019
19:28 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".