Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Naila

Bobengrüner Dorfladen öffnet seine Pforten

Die Dorfgemeinschaft des Bad Stebener Ortsteils nimmt ihre Versorgung damit selbst in die Hand. Viele regionale Produkte liegen im Automaten oder gegen Bezahlung in die Vertrauenskasse bereit.



Michael Holzmann vom Geflügelhof Holzmann kontrolliert den gut bestückten Automaten, der Eier, Honig und Nudeln bietet.	Foto: Hüttner
Michael Holzmann vom Geflügelhof Holzmann kontrolliert den gut bestückten Automaten, der Eier, Honig und Nudeln bietet. Foto: Hüttner  

Bad Steben-Bobengrün - Bobengrün hat ab sofort einen Dorfladen. Er befindet sich direkt an der Ortsdurchfahrt in der ehemaligen Bäckerei Bäumler. Zu kaufen gibt es dort regionale Produkte wie Wurst- und Grillwaren von der Metzgerei Strobel, verschiedene Semmeln von der Bäckerei Brandler aus Marxgrün, Getränke von Höllensprudel sowie Eier, Honig und Nudeln vom Geflügelhof Holzmann aus dem Köditzer Ortsteil Saalenstein. Im Herbst sollen noch Kartoffeln von heimischen Landwirten dazukommen.

Auf die Eröffnung, die nun wie geplant im Juni stattfinden konnte, hatten viele Bobengrüner sehnsüchtig gewartet. Das Interesse war groß. Selbst Landrat Oliver Bär und CSU-Landtagsabgeordneter Alexander König waren gekommen - zur Besichtigung und um der Dorfgemeinschaft viel Erfolg bei ihrer Initiative zu wünschen. Das "Dorfläjdla - dou kaaf ich ei" erhielt gleich an seinem ersten Tag viel Lob. Anerkennende Worte gab es für die Idee als solche und auch für die rasche Umsetzung unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie. Alle waren sich einig: Das Projekt verdient Unterstützung.

"Hier haben wir den seltenen Fall, dass einfach mal was getan wird, ohne zuerst nach Förderung und Zuschuss zu fragen", betonte Landtagsabgeordneter Alexander König. Landrat Bär unterstrich, dass die Dorfgemeinschaft das Problem der fehlenden Versorgung selbst in die Hand genommen habe, was nicht selbstverständlich sei. "Hier haben sich Menschen was getraut, weil ihnen ihr Dorf und die Bewohner wichtig sind." Bär überreichte dem Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft, Florian Spindler, daraufhin das Landkreiswappen. Bürgermeister Bert Horn erinnerte an die Gründung der Dorfgemeinschaft anlässlich des Dorfjubiläums im Jahr 2010. "Bis jetzt hat die Dorfgemeinschaft immer wieder zur Bereicherung beigetragen", betonte er.

An vorderster Front der Initiative stehen als Ideengeber Michael Krauß und Christian Köhn. Unterstützung erhielten sie von Jürgen Burjakow, Lukas Stelzer, Kai Karasch, Lukas Krauß, Lukas Wirth und Julia Thüroff. Neben den Lebensmitteln bietet das "Dorfläjdla" auch einer Zweigstelle der Touristinformation Bad Steben Platz. "Unser Dorfläjdla eignet sich auch hervorragend, um ein bisschen Werbung für Bad Steben und unsere Region zu machen", erläuterte Christian Köhn. Zudem gibt es im Schaufenster eine digitale Tafel, die Veranstaltungen und Informationen der Vereine zeigt. "Aktuell gibt es durch die Corona-Pandemie wenig Termine, aber das wird bestimmt wieder anders werden", sagte Michael Krauß. Termine sollen in digitaler Form an dorfladen@bobengruen.de geschickt werden.

Die meisten Produkte kommen aus einem Automaten, in den die Kunden Bargeld einwerfen können. Für die täglich frischen Semmeln steht eine "Kasse des Vertrauens" bereit, wie es im Herbst auch für die Kartoffeln der Fall sein wird. "Was anderswo funktioniert, wird bei uns auch klappen", prognostizierten Michael Krauß und Christian Köhn.

Der Semmelverkauf startet an diesem Samstag. "Für Sonntag gibt es erst einmal einen Probelauf", erklärt Bäckermeister Jürgen Brandler. Um die nötigen Mengen liefern zu können, bittet er die Bobengrüner, Wunschzettel für die Semmelbestellung auszufüllen und an der Pinnwand anzuheften.

Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Florian Spindler, dankte allen Unterstützern und Sponsoren. Dank richtete er auch an Familie Bäumler, die ihre Räume für den Laden zur Verfügung stellt. Die Dorfgemeinschaft werde mit dem Projekt keinen großen Gewinn erzielen, sondern wolle den Bobengrünern einfach Angebote für den täglichen Bedarf bieten, betonte er. Der Dorfladen wird jeden Morgen um 7 Uhr aufgeschlossen und je nach Jahreszeit abends wieder verschlossen, geplant ist mit Einbruch der Dunkelheit.

Autor

Sandra Hüttner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 06. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bert Horn Brötchen Bäckereien und Konditoreien Getränke Honig Kartoffeln Kohlensäurewerk Hölle Dr. Fritz Wiede GmbH & Co. KG Kunden Landräte Marxgrün Ortsteil Wurst und Wurstwaren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sinnbild für die seit Kriegsende unterbrochene Bahnverbindung zwischen Marxgrün und Blankenstein ist dieser Prellbock auf der thüringischen Seite wenige Meter vor der Landesgrenze nach Bayern.	Foto: Werner Rost

16.02.2020

Am Bahnprojekt scheiden sich die Geister

In einem offenen Brief wendet sich die Initiative Höllennetz an Landrat Bär. Der Verein fordert eine klare Position des Landkreises zur Höllentalbahn. Bär kündigt Gespräche an. » mehr

Naila macht es den Hundebesitzern einfach, die Hinterlassenschaften ihres Vierbeiners zu entsorgen - die Stadt hat zahlreiche Spender für Hundekotbeutel aufgestellt; dieser steht am Geh- und Radweg an der Christian-Schlicht-Straße. Foto: Sandra Hüttner

vor 11 Stunden

Ärgernis Hundekot

Hundebesitzer müssen die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner beseitigen. Einfach liegenlassen ist eine Ordnungswidrigkeit. Darauf weist die Stadt Naila immer wieder hin. » mehr

Jetzt kann der Nachwuchs rutschen (von links): Bürgermeister Bert Horn, die Bauhofmitarbeiter Holger Knörnschild und Frank Hübner sowie der Leiter des technischen Bauamtes, Heiko Josiger.

vor 11 Stunden

Neues für kleine Thierbacher

Bad Steben möbelt seine Spielplätze auf. Ein Ortsteil hat jetzt eine neue Rutsche bekommen, ein weiterer soll bald folgen. » mehr

Die auf Lichtenberger und Issigauer Gebiet geplanten Hängebrücken könnten auch Auswirkungen auf den Nailaer Ortsteil Hölle haben. Der Stadtrat hat deshalb vier zentrale Forderungen beschlossen.	Foto: Köhler

18.02.2020

Hängebrücken: Naila stellt vier Forderungen

Die Stadt befürchtet, dass sich die geplanten Frankenwaldbrücken erheblich auf den Verkehr auf ihrem Gebiet auswirken könnten. Nun möchte sie rechtzeitig vorsorgen. » mehr

Eine Fachfrau in ihrem Element: Friederike Seedorf deckt das Weberhaus nach einer jahrhundertealten Arbeitsmethode mit Stroh. Fotos: Werner Rost

29.05.2020

Weberhäuser: Zeitreise mit Strohbündeln

Das Weberhaus in Neudorf bei Schauenstein bekommt ein neues Dach. Dafür waren zwei Jahre Vorarbeit nötig. Jetzt machen sich Experten aus Regnitzlosau an die Arbeit. » mehr

Startschuss für den dritten Teil des Glasfaserausbaus im Stadtgebiet Naila im Schauensteiner Weg (von links): Telekom-Regionalmanager Andreas Rudloff, Bürgermeister Frank Stumpf, Telekom-Ausbaukoordinator Andreas Ströhlein, Breitbandbeauftragter der Stadt Naila, Maximilian Richter, Geschäftsführer der Firma Tiefbau SNR-Kabelverlegung und LWL- und Kupfermontage, Kabelmessdienst aus Rudolstadt/Thüringen, Henry Lauterbach sowie Mitarbeiter Angelo Will, Breitbandberater der Telekom für die Stadt Naila, Fritz Weinlein, und Sonja Pößnecker vom städtischen Bauamt. Foto: Hüttner

24.06.2020

Schnelles Internet für Naila

Der Ausbau schreitet voran: Bis Ende des Jahres sollen alle Schulen im Stadtgebiet und auch das Klinikum Naila von Glasfaseranschlüssen profitieren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Mini-Stadtfest am Wochenmarkt in Rehau

Mini-Stadtfest in Rehau | 05.07.2020 Rehau
» 52 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Sandra Hüttner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 06. 2020
00:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.