Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Naila

Bund Naturschutz will nicht der Preistreiber sein

Der Bund Naturschutz (BN) im Landkreis Hof wehrt sich dagegen, für eventuell anstehenden Mehrkosten beim Bau der Fußgängerbrücken im Frankenwald verantwortlich zu sein.



"Wir widersprechen energisch der Darstellung, dass Naturschutzbelange die Gründe für eine Verlängerung der geplanten Höllentalbrücken sind", schreibt Pressereferent Leonard Crasser in einer Mitteilung. Diese Argumentation sei vorgeschoben. Der wahre Grund dürfte sein, schreibt Crasser, "dass man von planerischer Seite glaubt, mit der Verlegung der Stützpfeiler außerhalb des Naturschutzbereiches die Naturschutzinteressen umgehen zu können."

Der BN wirft Landrat Bär und dem Planungsteam "eine bewusste Täuschung" und "Taschenspielertricks" vor. "Augenscheinlich" sei die Umwelt-Verträglichkeits-Prüfung ohne solche nicht zu bestehen. Mit der Verlegung der Stützpfeiler sei der Schutz des Naturraumes Höllental "keinen Deut besser geworden". Problematisch seien außerdem nicht die Pfeiler, sondern die Menschenmassen. Eine Überspannung des Höllentals sei "grundsätzlich abzulehnen".

Experten prüfen gerade, ob der Bau der Brücken der Natur schaden könnte. Das Gutachten soll demnächst vorgestellt werden. Das Landratsamt hatte in der vergangenen Woche darüber informiert, dass die Brücke mehr als einen Kilometer lang wird - auch deshalb, weil Landrat Bär dem Naturschutz gerecht werden wolle.

Für den BN ist ein solches Gutachten kein Argument. Allein durch die Ankündigung des Brückenbaus sei bereits jetzt eine Steigerung der Besucherzahlen am Aussichtspunkt König David festzustellen. Das sensible Gebiet brauche aber eher weniger Besucher.

Der BN sieht seine bereits mehrfach kund getanen Vorschläge zum Naturschutz nicht berücksichtigt. Bauliche Alternativen seien nicht geprüft worden. "Der BN favorisiert eine Brücke im gut erschlossenen Rodachtal zwischen Romansfelsen und dem Gasthof Fels", heißt es.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
18:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brücken Brückenbau Fußgängerbrücken Gasthof Fels Geotop Bernstein Hängebrücken im Höllental König David Landräte Naturschutz
Hof Frankenwald
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Aussichtspunkt "König-David" im Höllental bei Naila lockt viele Gäste. Noch mehr sollen zwei riesige Hängebrücken ins Höllental ziehen.

31.05.2019

Brückengegner warnen vor Fass ohne Boden

Ausufernde Kosten sieht die Initiative Höllental auf die Kommunen zukommen. In einem Brief an den Landrat und Kreistag machen sie auch ökologische Bedenken geltend. » mehr

Noch ist es nur eine Animation - doch bis 2022 soll das Megaprojekt Realität sein: Die Höllentalbrücke soll mit 1030 Metern die längste Hängebrücke der Welt werden. Visualisierung: Landkreis Hof

13.06.2019

Ehrler verteidigt Beschluss zu Hängebrücke

Der Kreistagsbeschluss zum Bau der Frankenwaldbrücke im Höllental steht, doch die Diskussion vor allem um die immensen Baukosten reißt nicht ab. » mehr

WG: Pressemitteilung: Ingenieure präsentieren überarbeitete

Aktualisiert am 19.04.2019

Frankenwald-Brücke wird mehr als 1000 Meter lang

Um den Forderungen der Naturschützer nachzukommen, haben die Ingenieure das geplante Bauwerk verlängert. Damit dürfte die geplante Attraktion im Höllental auch teurer werden. » mehr

So soll die Brücke über das Höllental aussehen.

29.05.2019

Vogelschutzbund sieht Hängebrücken als Gefahr

Der Kreistag entscheidet am Montag, wie es im Höllental weitergeht. Für die LBV-Kreisgruppe wird das Naturschutzgebiet durch das Großprojekt zur bloßen Kulisse degradiert. » mehr

Noch ist es nur eine Animation - doch bis 2022 soll das Megaprojekt Realität sein: Die Höllentalbrücke soll mit 1030 Metern die längste Hängebrücke der Welt werden. Visualisierung: Landkreis Hof

11.06.2019

Höllental-Brücken: SPD hinterfragt Finanzierung

Die Sozialdemokraten im Landkreis fragen sich, ob wirklich genug Geld für die Höllental-Brücken bereitsteht. Eine Anfrage ans Wirtschaftsministerium stimme eher skeptisch. » mehr

04.06.2019

Brückenprojekt: Vorstoß zur Bürgerbefragung scheitert

Landrats-Stellvertreter Stumpf ist vom Brückenprojekt nicht mehr überzeugt. Die größte Kreistagsfraktion dagegen umso mehr: Ihre Geschlossenheit gibt den Ausschlag. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins

Flugtage des Wunsiedler Modellflug-Vereins | 16.06.2019 Wunsiedel
» 66 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 04. 2019
18:58 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".